Practical trainings, student assistants and theses

Optimierung und Aufskalierung einer Thermoanemometrie-Gittersensor-Elektronik

Student practical training / compulsory internship

Zur ortsaufgelösten Messung von lokalen Strömungsgeschwindigkeiten wurde am HZDR der Prototyp eines Thermoanemometrie-Gittersensors entwickelt. Dieser kann eingesetzt werden um bspw. asymmetrische Strömungsprofile in einer Rohrströmung zu untersuchen. Die zeitliche Auflösung des aktuellen Prototypens ist durch temperaturbedingte Charakteristiken von Bauteilen infolge hoher Lastwechsel elektrischer Ströme beschränkt. Weiterhin ist aktuelle örtliche Auflösung von 4 x 4 Messpunkten für geplante Anwendungen zu niedrig. Im Rahmen einer studentischen Arbeit im Bereich Messtechnikentwicklung sollen zur Optimierung und Erweiterung folgende Teilaufgaben bearbeitet werden:

• Einarbeitung und Literaturrecherche zur thermischen Anemometrie und Gittersensor-Technologie
• Analyse der aktuellen Version des Prototypen
• Neuentwurf und Umsetzung einer optimierten Analog-Digital-Elektronik
• Implementierung eines Programmablaufschemas

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Arlit, Martin

Requirements

• Studium im Bereich Elektrotechnik, Mechatronik
• Grundlagen der analogen und digitalen Schaltungstechnik
• Programmierkenntnisse
• Erfahrungen in Entwurf, Aufbau und Inbetriebnahme elektronischer Schaltungen

Conditions

Dauer 4 bis 6 Monate, ab sofort bzw. nach Absprache möglich

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Liquid flow characterization on distillation column trays

Student practical training / Master theses / Diploma theses / Student Assistant

Distillation is highly important in chemical process industries, as 95% of the worldwide separations use this technology in large industrial columns. Increasing energy costs and higher awareness for environmental concerns motivate towards the optimization of the performance of tray columns. Flow and mixing patterns in the tray columns have strong influence on their separation performance. Plug flow is considered ideal, while any deviations from plug flow are referred as non-idealities that are detrimental to the tray efficiency.
Mathematical models are used to assess the flow patterns and predict the tray efficiency. For this purpose, precise identification of the flow patterns and the hydraulic parameters at high spatio-temporal resolution is a prerequisite. An in-house developed sensor specifically designed for the cross-flow trays will be used in three-dimensional framework. Proper sensor calibration and data processing is essential for the accuracy of the measurements. Further, the flow visualization and determination of the hydraulic parameters need to be achieved through MATLAB scripts.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Vishwakarma, Vineet

Requirements

1. Academic studies in chemical engineering, process engineering or similar field, with reasonable understanding of mathematics and distillation columns.
2. Enthusiasm for experimental work, with good interpersonal skills.
3. Programming skills: MATLAB.

Conditions

The candidate can start at the earliest. The duration of the project can be up to 6 months. The candidate will be invited for interview and discussion, or may be asked to give a short presentation before the selection.

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Bestimmung von Geschwindigkeitsfeldern aus tomographischen Bilddaten mittels Kreuzkorrelation

Bachelor theses / Master theses / Diploma theses

Foto: ROFEX CAD ©Copyright: Dr. Frank BarthelAm Institut für Fluiddynamik am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf sind zahlreiche Messverfahren für die Untersuchung von Mehrphasenströmungen entwickelt worden. Eines davon ist die ultraschnelle Elektronenstrahl-Röntgen-Computertomographie, welche mit Aufnahmeraten von bis zu 8000 Bildern pro Sekunde eine dedizierte Aufklärung von Strömungsstrukturen erlaubt. Aufgrund der quasi simultanen Aufnahme von Bilddaten aus zwei Messebenen ergibt sich zudem die Möglichkeit, axiale Geschwindigkeiten zu bestimmen, wofür üblicherweise Kreuzkorrelationsverfahren verwendet werden. Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Möglichkeiten dieser Methodik in Hinblick auf die Bestimmung von Geschwindigkeitsfeldern in verschiedenen Strömungsszenarienn analysiert werden.

Folgende Teilaufgaben sind zu lösen:
• Studie zu verschiedenen Varianten der Kreuzkorrelation
• Simulation verschiedener Szenarien und Bewertung der Genauigkeit
• Übertragung der Ergebnisse auf reale Messungen

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Dr. Bieberle, Martina

Requirements

• Studium der Informatik, Mathematik oder einer Ingenieurwissenschaft
• Interesse an Messverfahren und Datenanalyse
• Selbständiges Arbeiten

Conditions

Bearbeitungszeit 4 bis 6 Monate

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Modellierung und Simulation des dynamischen Betriebsverhaltens eines tubularen Hochtemperaturelektrolyseurs zur Wasserstoffproduktion

Bachelor theses / Master theses / Diploma theses / compulsory internship

Im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Entwicklung eines tubularen Hochtemperatur-Dampfelektrolyseurs mit integrierter Kohlenwasserstoffsynthese soll mit Hilfe
der kommerziellen Software MATLAB Simulink das dynamische Betriebsverhalten einer SOEC (Solid Oxide Electrolyzer Cell) charakterisiert werden. Neben der Erstellung
des grundlegenden dynamischen Modells der SOEC sind Untersuchungen zum Einfluss fluktuierender Eingangsgrößen (Prozessgase, Stromversorgung, usw.) auf das
Betriebsverhalten des Elektrolyseurs durchzuführen.

Zur Realisierung dieser Aufgaben bietet die Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik für Studenten der unten genannten Studiengänge studienbegleitende Tätigkeiten
zu einer praxisnahen und forschungspolitisch relevanten Thematik an. Die Anfertigung von Beleg-, Diplom- oder Masterarbeiten ist erwünscht.

Mögliche Aufgabenfelder sind dabei:

• Erstellung des dynamischen Modells eines Dampfelektrolyseurs mit Hilfe der Software MATLAB Simulink
• Simulation des dynamischen Betriebsverhaltens des Dampfelektrolyseurs
• Sensitivitätsanalyse des dynamischen Verhaltens hinsichtlich ausgewählter Betriebsparameter
• Untersuchung des Einflusses stark fluktuierender Lastprofile
• Entwicklung eines Instrumentierungskonzepts und Identifizierung relevanter Messstellen auf Basis der durchgeführten Simulationen

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Fogel, Stefan

Requirements

• Student(in) der Studiengänge Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Energietechnik, Maschinenbau oder ähnlicher fachlicher Ausrichtung.
• Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise.
• Freude an der wissenschaftlichen Arbeit.

Conditions

Bearbeitungszeit 4 - 6 Monate.

Beginn ab sofort.

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Stationäre Simulation des elektrischen Betriebsverhaltens und des Stoff- und Wärmetransportes eines tubularen Hochtemperaturelektrolyseurs zur Wasserstoffproduktion

Bachelor theses / Master theses / Diploma theses / compulsory internship

Im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Entwicklung eines tubularen Hochtemperatur-Dampfelektrolyseurs mit integrierter Kohlenwasserstoffsynthese soll mit Hilfe
der kommerziellen Software COMSOL Multiphysics das stationäre Betriebsverhalten einer SOEC (Solid Oxide Electrolyzer Cell) charakterisiert werden. Dabei sind Arbeiten
zur Kombination von Simulationsmodellen sowie Untersuchungen zum Einfluss verschiedener Parameter, wie z.B. der Zellgeometrie, den Materialeigenschaften, der
Betriebstemperatur und der Gasdurchsatzraten auf das Betriebsverhalten der Zelle durchzuführen.

Zur Realisierung dieser Aufgaben bietet die Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik für Studenten der unten genannten Studiengänge studienbegleitende Tätigkeiten
zu einer praxisnahen und forschungspolitisch relevanten Thematik an. Die Anfertigung von Beleg-, Diplom- oder Masterarbeiten ist erwünscht.

Mögliche Aufgabenfelder sind dabei:

• Erweiterung des bestehenden dreidimensionalen Geometriemodells eines tubularen Dampfelektrolyseurs mit COMSOL Multiphysics
• Kombination der stationären Simulationsmodelle für das elektrische Betriebsverhalten und den Stoff- und Wärmetransport des Elektrolyseurs
• Implementierung eines Modells zur Stoffwandlung innerhalb der Synthesezone des Apparates
• Untersuchung des stationären Betriebsverhaltens des Apparates hinsichtlich betriebsrelevanter Parameter (Durchsatzraten, Betriebstemperaturen, Materialeigenschaften, etc.)

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Fogel, Stefan

Requirements

• Student(-in) der Studiengänge Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Energietechnik, Maschinenbau oder ähnlicher fachlicher Ausrichtung.
• Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise.
• Freude an der wissenschaftlichen Arbeit.

Conditions

Bearbeitungszeit 4 - 6 Monate.

Beginn ab sofort.

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Case study on the impact of flow non-idealities on the separation efficiency of tray columns

Student practical training / Master theses / Diploma theses / Student Assistant

Distillation is highly important in chemical process industries, as 95% of the worldwide separations use this technology in large industrial columns. Increasing energy costs and higher awareness for environmental concerns motivate towards the optimization of the performance of the tray columns, as they consume approximately 3% of the world’s energy. Flow and mixing patterns in these columns have strong influence on their separation performance, and these patterns can aid in transforming them from energy-intensive to energy-efficient columns. Plug flow is considered ideal, while any deviations from the plug flow are referred as non-idealities that are detrimental to the tray efficiency.
Several mathematical models have been proposed in the literature to predict the tray separation efficiency based on the evolving flow and mixing patterns. The effect of several predetermined patterns on the tray efficiency needs to be investigated using realistic vapor-liquid equilibriums (VLE) of a binary feed. A case study is planned, which comprises of the following tasks:
i. Usage of process simulators to obtain the VLE data for a binary mixture.
ii. Implementation of the efficiency models for predefined patterns.
iii. Assessment of the impact of different combinations of binary feed on the tray efficiency.
iv. Analysis and summarization of the acquired results.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Vishwakarma, Vineet

Requirements

1. Academic studies in chemical engineering, process engineering or similar field, with reasonable understanding of mathematics, thermodynamics and distillation columns.
2. Programming skills: MATLAB and process simulators- ASPEN, HYSYS, CHEMCAD.
3. Enthusiasm for theoretical/ numerical work, with good interpersonal skills.

Conditions

The candidate can start at the earliest. The duration of the project can be up to 6 months. The candidate will be invited for an interview and discussion, or may give a short presentation before the selection.

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Prozessintensivierung bei Mehrphasenreaktoren

Master theses / Diploma theses

In der chemischen Industrie werden Mehrphasenreaktoren vielfältig eingesetzt. Insbesondere Rieselbettreaktoren werden aufgrund der hohen Verweilzeiten, die geringe intrapartikuläre Diffusionsraten kompensieren, in Prozessen wie der Hydrierung von Olefinen, Oxidation von Glukose, der Erdölentschwefelung und der Phenoloxidation bevorzugt. Um den Reaktortyp weiter zu verbessern, wird am HZDR an einem innovativen Mehrphasenreaktor geforscht, welcher den Stofftransport zwischen Gasphase und fester Katalysatorphase intensiviert. Das Ziel des innovativen Reaktorkonzepts ist über die Superposition von Rotation und Neigung eines Festbettreaktors eine periodische Be- und Entnetzung der Katalysatorpackung sicher zu stellen. Für eine Identifizierung von vorteilhaften Prozessfenstern die Intensivierungspotential bieten, sind Modellierungsansätze von hoher Wichtigkeit, um die Zugänglichkeit des Konzepts für die Industrie zu ermöglichen.

Im Rahmen einer studentischen Arbeit ist ein vorhandenes Reaktor-Partikel-Modell mit Hilfe von Parameterstudien zu untersuchen und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus soll das Modell mit bestehenden Rieselbettreaktormodellen verglichen werden. Als Simulations- und Modellierungstool wird MATLAB verwendet.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Timaeus, Robert

Requirements

Studium im naturwissenschaftlichen oder ingenieurswissenschaftlichen Bereich
Programmierkenntnisse in MATLAB® sind von Vorteil (aber nicht zwingend erforderlich)

Conditions

Bearbeitungszeit 4-6 Monate

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Untersuchungen zur Steigerung der Energieeffizienz von Belüftungselementen für die Anwendung in der biologischen Abwasserreinigung

Student practical training / Bachelor theses / Master theses / Diploma theses / Student Assistant

Foto: SEBAK setup and aerators ©Copyright: Robert Herrmann-HeberDie biologische Abwasserbehandlung leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Gewässerqualität. Im kommunalen Bereich entfällt ein großer Anteil des Gesamtenergiebedarfs auf die Kläranlagen. In diesen Anlagen wird oft mehr als 50 % der elektrischen Energie für den Eintrag von Luft in Belebungsbecken benötigt, in denen Mikroorganismen die im Abwasser enthaltenen Nährstoffe unter Verbrauch von Sauerstoff zersetzen.
Nach aktuellem Stand der Technik wird die Luft durch Belüftungselemente wie Membran- oder Keramikbelüfter eingetragen. Ein Teil der für den Lufteintrag benötigten Energie wird entweder für die Dehnung der schlitzförmigen Öffnungen der Membranen oder zur Überwindung des Strömungswiderstandes in der Keramikwand aufgewendet.
Neue Konzepte sollen diesen Energiebedarf reduzieren und für einen optimierten Sauerstoffeintrag in das Belebungsbecken sorgen.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Herrmann-Heber, Robert

Requirements

• Studium im Bereich Verfahrenstechnik, Chemie-Ingenieurwesen und ähnlichen Ingenieurstudiengängen
• Freude am experimentellen Arbeiten

Conditions

• 4-6 Monate
• Ab September/Oktober

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Untersuchung zur Hydrodynamik in Blasensäulen

Master theses / Diploma theses / compulsory internship

Blasensäulen sind aufgrund ihrer einfachen Bauweise ein beliebter Reaktortyp in der chemischen Industrie. Die genaue Auslegung und der optimierte Betrieb in Bezug auf hohen Umsatz und Ausbeute erfordert ein detailliertes Verständnis der in Blasensäulenreaktoren ablaufenden Prozesse. Hierbei spielen vor allem lokale Hydrodynamische Effekte und ihr Einfluss auf den Stofftransport eine wesentliche Rolle. An einem bestehenden Versuchsaufbau sind experimentelle Studien zur Hydrodynamik durchzuführen und lokale Daten wie Phasengeschwindigkeiten und charakteristische Parameter der Blasen für verschiedene Versuchsbedingungen zu extrahieren.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Kipping, Ragna

Requirements

- Studium der Verfahrenstechnik, Chemie-Ingenieurwesen oder vergleichbar
- Freude am experimentellen Arbeiten
- Kenntnisse in MATLAB für die Datenauswertung wünschenswert

Conditions

Beginn: ab sofort

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Untersuchung der Fluiddynamik von Zweiphasenströmungen in Kolonnen mit Anstaupackungen

Bachelor theses / Master theses / Diploma theses / compulsory internship

In thermischen Trennapparaten, z.B. Rektifikations- oder Absorptionskolonnen, hat die Fluiddynamik der beteiligten Phasen einen entscheidenden Einfluss auf die Effizienz der Stofftrennung. Eine Möglichkeit, den Kontakt zwischen Gas- und Flüssigkeitsphase zu intensivieren und damit den Stoffübergang zu verbessern, bieten Anstaupackungen. Sie bestehen aus Packungslagen zweier geometrischer Oberflächen, welche abwechselnd axial angeordnet werden. Durch die Kombination unterschiedlicher Packungen entstehen verschiedene Strömungsmuster (Blasenströmung, Sprudelschicht, Filmströmung), welche mittels der ultraschnellen Röntgentomografie am HZDR zeitlich und örtlich hochaufgelöst erfasst werden können.

Aus den tomografischen Bilddaten sollen im Rahmen einer studentischen Arbeit wichtige fluiddynamische Parameter wie die Phasengrenzfläche extrahiert werden. Dazu sind geeignete Algorithmen zu entwickeln und in MATLAB® zu implementieren.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Sohr, Johanna, Dr. Bieberle, Martina

Requirements

• mathematisch-naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Studium
• Programmierkenntnisse in MATLAB® und Vorkenntnisse in der Bilddatenverarbeitung sind hilfreich

Conditions

Beginn: ab sofort
Bearbeitungszeit: 4-6 Monate

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Phasengrenzflächenextraktion aus Datensätzen der ultraschnellen Röntgen-Computertomographie

Master theses / Diploma theses

Foto: ROFEX CAD ©Copyright: Dr. Frank BarthelAm Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf wurde ein ultraschnelles Röntgen-Computertomographie-System (ROFEX) entwickelt, mit dessen Hilfe dynamische Prozesse mit Bildraten von bis zu 8000 s-1 abgebildet werden können. In erster Linie werden damit Untersuchungen an mehrphasigen Strömungen durchgeführt. Ein wichtiger Parameter zu deren Charakterisierung ist die Phasengrenzflächendichte. Im Rahmen dieser Arbeit sollen verschiedene Methoden untersucht und verglichen werden, welche die Phasengrenzfläche aus den tomographischen Bilddaten extrahieren.

Folgende Teilaufgaben sind zu bearbeiten:
• Literaturrecherche zu vorhandenen Methoden
• Implementierung ausgewählter Algorithmen
• Bewertung der Genauigkeit der verschiedenen Ansätze anhand simulierter und realer CT-Daten

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Dr. Bieberle, Martina, Wagner, Michael

Requirements

• Studium der Informatik, Mathematik oder einer Ingenieurwissenschaft
• Programmierkenntnisse in MATLAB / Octave oder Python
• Vorkenntnisse in Bilddatenverarbeitung sind hilfreich

Conditions

Beginn: ab sofort
Bearbeitungszeit: 4-6 Monate

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Experimental visualisation of particle-bubble interactions

Student practical training / Bachelor theses / Master theses / Diploma theses

Froth flotation is a separation process which plays a major role in the mining industry. Bubble-particle interactions are the very heart of this process, largely used for the capture of valuable commodities such as rare earth metals. The Institute of Fluid Dynamics of the research centre Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (Germany) is making a bold move towards investigating the capture of mineral particles by rising bubbles. The Institute seeks a student to deploy high-speed imaging techniques and to observe the collision and attachment of particles falling on a bubble surface.

Tasks:
•Literature survey on particle attachment to bubble surface and froth flotation
•Visualisation with a high-speed camera of the attachment of falling solid particles on the surface of bubble
•Image processing of particle-bubble interactions

Duration: 6 Months

Financial compensation: yes

Language course: The HZDR offers German courses free of charge (not compulsory)

International applications: Yes, we welcome international applicants. It is preferable if the present internship is a compulsory part of your studies.

References
[1] Lecrivain G., et al., Attachment of solid elongated particles on a gas bubble surface. International Journal of Multiphase Flow 71, p. 83-93, 2015
[2] Lecrivain G., et al., Direct numerical simulation of a particle attachment to an immersed bubble. Physics of Fluids 28, 083301, 2016

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Dr. Lecrivain, Gregory

Requirements

•Interest in fluid mechanics
•High level of autonomy
•Enthusiasm for experimental work

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Tracking of autonomous, flow following sensor particles

Master theses / Diploma theses / Student Assistant

Foto: AutoSens_StirredReactor ©Copyright: fwdf (Mailgruppe)Autonomous flow following sensor particles are used for acquisition of spatially distributed process parameters in industrial processes, such as biogas digesters, waste water treatment basins or bioreactors. The task is focussed on the development of algorithms for reconstruction of the 3D movement trajectory of sensor particles based on data from the onboard inertial sensors, namely acceleration, angular rate and magnetic field, and an additional sensor for vertical position as function of the hydrostatic pressure. A favored approach is based on inertial navigation techniques that apply Bayes filters, e.g. Kalman filters, to fuse the sensor data. The developed algorithms are to be validated experimentally.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Dr. Reinecke, Sebastian

Requirements

• study programs in the fields of electrical engineering, mechatronics, mechanical engineering and related degree programs
• fundamentals of digital signal analysis, Bayes' filters, Kalman-filters, rigid body motion
• experimental skills
• data analysis in Matlab, Octave or C/C++
• self-regulating, independent work methods

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Charakterisierung des Stofftransports in einer Blasenströmung anhand tomographischer Daten

Student practical training / Master theses / Diploma theses / Student Assistant / compulsory internship

Blasensäulen sind aufgrund ihrer einfachen Bauweise ein beliebter Reaktortyp in der chemischen Industrie. Vor allem die Hydrodynamik und der Stofftransport in Blasensäulen sind für den Umsatz und die Selektivität chemischer Reaktionen von Bedeutung. In einer Blasenströmung wurden Messungen mit der ultraschnellen Röntgentomographie zum Stofftransport durchgeführt, welche nun genauer analysiert werden sollen. Ziel ist es charakteristische Größen für den Stofftransport und die Hydrodynamik zu extrahieren. Dazu sind vorhandene Auswertealgorithmen anzupassen und ggf. zu erweitern.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Kipping, Ragna

Requirements

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Untersuchungen der Hydrodynamik von dispersen Zweiphasenströmungen in komplexen Geometrien

Student practical training / Diploma theses / Student Assistant

Zweiphasenströmungen sind ein wesentlicher Bestandteil industrieller Anwendungen im Bereich der Wärmeübertragung, der chemischen Industrie oder der Kraftwerkstechnik. Häufig weisen die durchströmten Komponenten solcher Anlagen komplexe geometrische Bedingungen auf. Für einen sicheren und effizienten Betrieb ist die genaue Kenntnis der Hydrodynamik der resultierenden Strömungsvorgänge von essentieller Bedeutung. Dafür sollen experimentelle Untersuchungen mittels der ultraschnellen Röntgentomographie an einer thermohydraulischen Versuchsanlage durchgeführt werden. Ziel ist es einen Beitrag zur Beschreibung komplexer Strömungsvorgänge zu liefern.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Neumann, Martin

Requirements

• Studium des Chemie-Ingenieurwesen, Verfahrenstechnik, oder ähnlichen Ingenieurstudiengängen
• Kenntnisse im Bereich der Datenauswertung mit Matlab von Vorteil
• Freude am experimentellen Arbeiten

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Parallelisation of an algorithm for projection data reassignment

Student practical training / Bachelor theses / Student Assistant

With the spatial high resolution gamma-ray computed tomography measurement system for high energy gamma radiation (662 keV) dense objects with up to a diameter of 700 mm can be no-destructively analysed with an in-plane resolution of approximately 2 mm. The available single core C++ program (32-bit compiler) has to be analysed concerning parallelisation, i.e. multi core CPU and/or many core GPU) and has to be optimised.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Requirements

- Handling with CUDA (NVIDIA)
- Handling with LINUX UBUNTU
- Advanced mathematic knwoledge

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Implementation of a performance optimized ray reassignment algorithm

Student practical training / Bachelor theses / Student Assistant

With the available ultrafast X-ray electron beam computed tomography scanner of the HZDR up to 8000 non-superimposed cross-sectional images can be contactless obtained per second. For an effective implementation of standard reconstruction algorithms a ray reassignment must be performed on GPUs.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Requirements

- Handling with CUDA (NVIDIA)
- Handling with LINUX Ubuntu
- Advanced mathematic knowledge

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Experimental studies on the partial oxidation of Isobutane with oxygen in a micro reactor, as well as their analysis.

Student practical training / compulsory internship

The Institute of fluid dynamics in the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZG) deals among other things with the experimental investigation and simulation of chemical processes of multi phase.
In the framework of the energy Alliance project "energy-efficient chemical multiphase processes" examines the partial oxidation of Isobutane in liquid or of supercritical phase with oxygen by means of a specially designed micro reactor to TBHP. This to the influence of different initiators, pressures, temperatures, additives and reactant ratios etc. are examined. The reaction product is analysed using gas chromatography mass spectrometry (GC-MS).
The Working Group process chemistry of Department experimental Tuhh offers for one or two semester students of the departments of chemical engineering, chemistry, physics, engineering, or similar professional orientation activities with a focus on technical, analytical, and physical chemistry.

Analytical examinations by GC-MS.

Ø Studies on the stability of the samples, reproducibility, precision and accuracy of measurements and evaluation.

· Performing the reaction under variation of one of the specified parameters.

Ø Response technical studies on the influence of one of the above reaction parameters and evaluation.

· Performing the reaction under variation of one of the specified parameters.

Ø Response technical studies on the influence of one of the above reaction parameters and evaluation.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Dr. Willms, Thomas, Dr. Kryk, Holger

Requirements

• Student of the departments of chemical engineering, chemistry, physics, engineering or similar professional orientation.
• High accuracy and care at work.
• Hard work and joy in experimental work.
· Student of the departments of chemical engineering, chemistry, physics, engineering or similar professional orientation.

Conditions

at least 5 month, begin as of now possible

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Liquid mixing and mass transfer measurements in a bubble column reactor with internals

Student practical training / Bachelor theses / Master theses / Diploma theses

Bubble column reactors are apparatuses of choice regarding multiphase flows/reactions in the chemical process industry. Processes like the Fischer-Tropsch-synthesis are typically carried out in a bubble column reactor. Since most of the reactions are of exothermic nature, the produced heat has to be sufficiently removed to guarantee a stable reactor operation. Therefore, longitudinal flow heat exchanging tubes, which alter the flow behavior of the phases and cover a large portion of the reactor’s cross sectional area, are inserted into the bubble column reactor. For a secure construction of a bubble column with an internal tube bundle heat exchanger, its influence on hydrodynamic, mass transfer and liquid mixing needs to be investigated.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Möller, Felix

Requirements

• Student of Process or Chemical Engineering, Technical Chemistry or comparable fields of study
• Enthusiasm in experimental work
• Knowledge in plant commissioning and mass transfer phenomena are welcome, but not compulsory
• Knowledge in Matlab for data acquisition

Conditions

• Literature research in the field of bubble column reactors with internals and measurement techniques
• Investigation of liquid mixing and mass transfer in bubble columns with internals using oxygen proebes and wire-mesh sensors
• Measurement of mass transfer in bubble column with internals
• Model development for bubble columns with internals, maybe compartment modeling

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Untersuchung des Einflusses von Regularisierungsmethoden auf Bildrekonstruktionsalgorithmen

Student practical training / Bachelor theses / Master theses / Diploma theses

Bei der tomographische Bildrekonstruktion muss ein diskretes inverses Problem gelöst werden, wofür algebraische Methoden wie zum Beispiel ART und CG-Verfahren verwendet werden können. Dabei spielt die Regularisierung, die den Einfluss von Diskretisierungsfehler und Messdatenrauschen auf die Lösung beschränkt, eine entscheidende Rolle. Deren Einfluss auf die Bildrekonstruktion von Röntgen- und Gamma-CT-Messdaten soll untersucht werden. Dazu sind folgende Teilaufgaben zu lösen:
• Implementierung verschiedener Regularisierungsmethoden
• Anwendung der Programme auf Messdaten
• Parameterstudien um die Regularisierungsmethoden für die Messdatensätze zu optimieren.

Department: Experimental Thermal Fluid Dynamics

Contact: Wagner, Michael, Dr. Bieberle, Martina

Requirements

• Programmierkenntnisse in MATLAB
• Grundkenntnisse zur numerischen Behandlung linearer Gleichungssysteme

Links:

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion