RSS-Feed 2.0 Press Releases, News - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Bild

Natürliche Uranverbindungen mobiler als bislang angenommen

Press Release of 18.12.2013

Das radioaktive Element Uran kann sich in sumpfigen Wiesen sammeln. Dort verwandelt es sich in das Mineral Uraninit, wodurch der Stoff verfestigt wird. Viele Forscher nehmen deswegen an, dass das Actinid auf diese Weise von der Biosphäre ferngehalten werden kann. In einem französischen Feuchtgebiet, in dem hohe Urankonzentrationen entdeckt wurden, untersuchten nun Wissenschaftler des HZDR gemeinsam mit Kollegen der EPFL und dem Konzern AREVA die Mobilität der Substanz. Wie sie feststellten, kann das radioaktive Element auch im festen Zustand Verbindungen eingehen, die das Uran in den biologischen Kreislauf bringen. Diese Ergebnisse haben die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Communications (DOI: 10.1038/ncomms3942) veröffentlicht.

Bild

Golden trap: Highly sensitive system to detect individual molecules

Press Release of 16.12.2013

Medical diagnostics is searching for substances capable of documenting early on whether a serious disease is developing or what its course will be. In many cases, the treacherous molecules are present only in trace amounts – which is why extremely sensitive methods of detection are urgently needed. Now, researchers at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), along with scientists from Potsdam and Berlin, have come up with a new method of detection, which has allowed them to notice the presence of only 17 dye molecules. The highly sensitive method might one day be used to scan a tiny drop of blood for potential diseases.

Bild

Science in need of space: Festive inauguration of Dresden record lab

Press Release of 13.12.2013

On December 13, 2013, the new building extension to the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf’s (HZDR) High Magnetic Field Laboratory (HLD) was formally inaugurated by Saxony’s Minister of Science, Prof. Sabine von Schorlemer. The lab is an internationally renowned user center with capacities to generate the highest pulsed magnetic fields in all of Europe.

Bild

Neues Ionen-Mikroskop verspricht einmalige Tiefen- und Detailschärfe

Press Release of 10.12.2013

Das deutschlandweit erste Ionen-Mikroskop einer neuen Geräteklasse nimmt am 11.12.2013 im HZDR seinen Betrieb auf; weltweit existieren bislang kaum zehn vergleichbare Anlagen. Damit können HZDR-Forscher sowie ihre Kollegen im Nanoanalytik-Zentrum an der TU Dresden ab sofort noch tiefer in bislang unbekannte Nano-Welten vordringen. Die Anlage kombiniert eine extrem hohe Tiefenschärfe mit einer Auflösung bis in den Angström-Bereich, wobei Angström die Größenskala bezeichnet, mit der beispielsweise der Abstand von einzelnen Atomen in einem Festkörper gemessen wird.

Bild

Presseeinladung: Wissenschaft braucht Platz - Dresdner Rekordlabor wird ausgebaut

Press Release of 05.12.2013

Am 13. Dezember 2013 weiht Sachsens Forschungsministerin Prof. Sabine von Schorlemer um 10 Uhr den Erweiterungsbau für das Hochfeld-Magnetlabor (HLD) im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ein. Das HLD ist als international attraktives Nutzerlabor in den letzten drei Jahren auf die doppelte Größe und um eine zweite Kondensatorbank erweitert worden. Die Investitionssumme von 20 Millionen Euro wurde zu großen Teilen vom Freistaat Sachsen getragen.

Bild

„Aktiver Erhalt des Fachwissens trotz Energiewende nötig“

Press Release of 02.12.2013

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und die TU Dresden haben Anfang Dezember Dr. Thorsten Stumpf gemeinsam zum Professor für Radiochemie/Radioökologie berufen. Der Radiochemiker leitet seit dem 1. Oktober das Institut für Ressourcenökologie am HZDR. An seinem neuen Institut setzt Stumpf auf drei Forschungsschwerpunkte: die Endlagerforschung, das Recycling strategischer Elemente (Seltene Erden) und die Reaktorsicherheit.

Bild

Fachgruppe berät sich in Rossendorf

News of 29.11.2013

Der Vorstand und der Beirat der Fachgruppe Nuklearchemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker haben am 25. und 26. November 2013 am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf getagt. Während des Treffens hat das Gremium unter anderem die Fachgruppentagung, die Anfang September während des Wissenschaftsforums Chemie veranstaltet wurde, ausgewertet. Da die Mitglieder dadurch die Möglichkeit haben, andere Fachbereiche kennenzulernen, hat das Gremium beschlossen, auch die zukünftigen Jahrestagungen in diesem Rahmen durchzuführen.

Bild

Innensanierung am neuen Standort des Helmholtz-Instituts Freiberg beginnt

Press Release of 19.11.2013

Ein symbolischer Akt für die Sicherung der Rohstoffversorgung der deutschen Wirtschaft ist heute (19. November 2013) im Foyer im ehemaligen Forschungsinstitut für Aufbereitung (FIA) in Freiberg vollzogen worden: Nach Abschluss der äußeren Sanierung des Gebäudes Chemnitzer Straße 40 durch die Stadt Freiberg übergab Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm im Beisein zahlreicher Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung nun den Staffelstab zum Start des Innenausbaus an das zum HZDR gehörende Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF), das nach der Sanierung dort seinen Hauptsitz haben wird.

Bild

HZDR-Schülerlabor DeltaX lädt zum Helmholtz-Tag

Press Release of 18.11.2013

Das Schülerlabor DeltaX im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf beteiligt sich am 19. November am Helmholtz-Tag, den die Schülerlabore der Helmholtz-Gemeinschaft zum zweiten Mal veranstalten. Schüler von der Grund- bis zur Berufsschule sollen einen Einblick in die Forschungsarbeit von Hermann von Helmholtz bekommen und können in den Laboren selbst experimentieren. Der Namenspatron der Helmholtz-Gemeinschaft gehörte zu den bedeutendsten Naturwissenschaftlern des 19. Jahrhunderts und war einer der letzten Universalgelehrten.

Bild

HZDR researchers simulate electrons in astrophysical plasma jets

Press Release of 18.11.2013

Physicists of Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) have been able to simulate the motion of billions of electrons within astrophysical plasma jets and calculate the light they emit with the help of a high-performance computer. They have been nominated for the Gordon Bell Prize as a result of their work. On the 20th of November they present their research at the Supercomputing Conference SC13 in Denver.

Bild

Sachsens Beste

News of 11.11.2013

Vergangene Woche zeichneten die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Chemnitz, Dresden und Leipzig als Anerkennung für hervorragende Prüfungsleistungen 65 Jungfacharbeiter und Jungfacharbeiterinnen aus. Auch das HZDR hat in diesem Jahr wieder einen Preisträger: Ingo Kößling ist Sachsens bester "Elektroniker für Geräte und Systeme".

Bild

HZDR-Doktorandin stellt Ergebnisse auf der Wissenschaftskonferenz Falling Walls Lab vor

News of 07.11.2013

Forscher des HZDR arbeiten an Nanopartikeln, die die Diagnose von Tumoren vereinfachen könnten. Ihr Ziel ist es, in den ultrakleinen Teilchen alle Elemente zu kombinieren, die zum Aufspüren erkrankter Zellen benötigt werden. Erste Ergebnisse präsentiert nun Karina Pombo Garcia, eine Doktorandin der Arbeitsgruppe „Nanoskalige Systeme“, am 8. November beim Falling Walls Lab 2013 in Berlin.

Bild

Waste that is brimming with energy

Press Release of 06.11.2013

Silicon is the material of choice on the fast growing solar market because it converts solar energy into electric power in a relatively efficient manner. When producing silicon wafers, though, the photovoltaic industry loses about 50 percent of the valuable original material. The objective of the EU project SIKELOR, which is coordinated by the HZDR, is to process silicon waste in an industrially viable and a resource-friendly manner.

Bild

Neue Recyclingexpertin für Forschung und Lehre in Freiberg

Press Release of 21.10.2013

Die Recyclingexpertin Prof. Christiane Scharf lehrt und forscht seit Beginn des Wintersemesters an der TU Bergakademie Freiberg und dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF). Es handelt sich um die erste gemeinsame Berufung von Bergakademie und Helmholtz-Institut, welches zum HZDR gehört.

Bild

Von Metallen und Magneten

News of 17.10.2013

Forscher des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf und der TU Ilmenau organisieren gemeinsam ein Wilhelm und Else Heraeus-Seminar mit dem Titel „Flüssigmetall-MHD“, das vom 15. bis 18. Oktober 2013 im Physikzentrum Bad Honnef stattfindet.

Bild

Rohstoffe im Erzgebirge: Hubschrauber-Erkundung beginnt // BGR-Hubschrauber in Geyer am 22.10.2013

Press Release of 16.10.2013

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) setzt zwischen dem 22. und 31. Oktober 2013 ihren Hubschrauber über dem Geyerschen Wald im sächsischen Erzgebirge ein. Die Befliegung ist Teil eines Forschungsprojektes mit dem Ziel, Methoden zur Erkundung von Rohstoffen aus der Luft weiterzuentwickeln. Es wird durch das HZDR bzw. das zu ihm gehörende Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) koordiniert.

Bild

Azubis und Ausbildung weiter spitze

News of 15.10.2013

Anfang der Woche wurde der HZDR-Auszubildende Ingo Kößling von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden als bester "Elektroniker für Geräte und Systeme" ausgezeichnet. Seine Facharbeiterprüfung schloss er mit 92 von 100 möglichen Punkten ab. Im Rahmen der Auszeichnungsfeier wurde das HZDR zudem zum 14. Mal in Folge als hervorragender Ausbildungsbetrieb geehrt.

Bild

Minerals and Ores in a Chemical Photo Lab - Unique Colour X-Ray Camera for the Analysis of Elements Ready for Operation

Press Release of 14.10.2013

A unique colour X-ray camera goes into operation at the HZDR today. With this camera, it will be possible for the researchers at the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF), a part of the HZDR, to determine within a very short period of time the concentrations of such very finely dispersed metals as rare earth elements in ore minerals. Today, the scientists celebrate the start of the camera’s routine operation together with colleagues, partners, and companies who participated in the assembly of the camera.

Bild

Potentielle Unternehmensgründer treffen sich in Dresden

Press Release of 09.10.2013

Mehr als 100 Wissenschaftler der vier außeruniversitären Forschungseinrichtungen – der Max-Planck-Gesellschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Fraunhofer-Gesellschaft und Helmholtz-Gemeinschaft – nahmen am 7. und 8. Oktober an den Start-up Days in Dresden teil. Die gemeinsame Veranstaltung richtete sich an Forscher, die bereits an der Gründung eines Start-ups arbeiten oder eine Idee für eine Unternehmensgründung haben.

Bild

Dresdner Krebs-Spezialist wird für klinische Forschung ausgezeichnet

Press Release of 02.10.2013

Prof. Michael Baumann, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus und des gemeinsam mit dem HZDR getragenen Nationalen Zentrums für Strahlenforschung in der Onkologie – OncoRay, erhielt am 30. September 2013 den ECCO Clinical Research Award der Europäischen Krebsgesellschaft ECCO (European CanCer Organisation). Damit wird sein europaweit herausragender Beitrag zur Integration wissenschaftlicher Erkenntnisse der Krebsforschung in die klinische Praxis gewürdigt.

Bild

Chilenischer Bergbau-Präsident besucht Freiberg

Press Release of 01.10.2013

Am 2. Oktober 2013 besuchte der Präsident des Dachverbandes der privaten Bergbauunternehmen in Chile, Alberto Salas, Freiberg. Er trifft sich mit Professoren und Mitarbeitern der TU Bergakademie Freiberg, des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) und der UVR-FIA GmbH.

Bild

HZDR-Forscher manipulieren magnetische Zustände von Nano-Bauteilen

Press Release of 25.09.2013

Moderne Kommunikationsgeräte müssen immer größere Datenmengen senden und empfangen. Die mobile Telekommunikation verbraucht deshalb viel Energie und bricht häufig zusammen, wenn viele Menschen gleichzeitig ihre Apparate verwenden. Wissenschaftler am HZDR wollen dieses Problem lösen – indem sie die Magnetisierung nanoskaliger Bauteile mittels Strom manipulieren. Speziell für dieses Projekt richtet die Helmholtz-Gemeinschaft nun die Nachwuchsgruppe „Spintronik" ein und fördert sie mit jährlich 250.000 Euro über sechs Jahre.

Bild

Neues Domizil für exzellente Forschung: OncoRay-Gebäude feierlich eingeweiht

Press Release of 17.09.2013

Mit dem symbolischen Einschalten des Protonenbeschleunigers weihen die Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka und der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich gemeinsam das neue Domizil des „Nationalen Zentrums für Strahlenforschung in der Onkologie – OncoRay“ auf dem Campus der Dresdner Hochschulmedizin ein. Link zur Bildergalerie

Bild

Prof. Jens Gutzmer in EU-Netzwerk zu Seltenen Erden berufen

News of 17.09.2013

Prof. Jens Gutzmer, Direktor des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie, wurde als Mitglied in den Lenkungsausschuss des Seltenerd-Netzwerks ERECON der Europäischen Kommission berufen. ERECON steht für „European Rare Earths Competency Network“ und hat das Ziel, die Versorgung der EU-Staaten mit Metallen der Seltenen Erden zu verbessern. Es versammelt deshalb Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik.

Bild

Fliegende Stab-Wechsel

News of 05.09.2013

Zwei neue Gesichter zeigen sich in der Abteilung Kommunikation und Medien des HZDR. In der Veranstaltungsorganisation und im Besucherwesen wird Barbara Zalesky die bisherige Koordinatorin Jana Grämer während ihrer Elternzeit vertreten. Von Anja Weigl, die an das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) geht, übernimmt Simon Schmitt die Stelle des Wissenschaftsredakteurs.

Bild

Kerstin Sigwart präsentiert ihre „Reflexionen“ im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Press Release of 03.09.2013

Unter dem Titel „Reflexionen“ stellt das HZDR vom 5. September bis zum 1. November 2013 im Foyer des Eingangsgebäudes Bilder Kerstin Sigwarts aus. Die sächsische Künstlerin ist besonders für ihre verschiedenen Lackier-, Strukturier- und Spritztechniken bekannt. Zur Eröffnung am Donnerstag, dem 5. September, 17 Uhr, sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Bild

Accelerating Very Heavy Ions

News of 28.08.2013

The accelerators at the HZDR provide ions of most of the chemical elements available for experiments in materials research over a wide energy range. What is quite unique in the world is the fact that even very heavy metallic ions – beside monatomic also polyatomic ions with several hundred atomic mass units – are intended to be accelerated in the HZDR’s Ion Beam Center. When such heavy particles strike a material, quite new interactions could be found between the ion beam and the solid surface. This occurs because multiple atoms of the very heavy projectile impact the solid surface at the same time on the same place resulting in an extreme energy deposition.

Bild

HZDR-Schülerlabor startet neue Experimentierstrecke zur Radioaktivität

Press Release of 26.08.2013

Themen wie Reaktor-Rückbau, Strahlenschutz und Polonium im Zigarettenrauch kennen die meisten Jugendlichen wohl nur aus der Ferne oder den Medien. Das kann sich ab diesem Schuljahr ändern: Im Schülerlabor DeltaX des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) können Schülerinnen und Schüler ab Klasse neun nun zur Radioaktivität experimentieren.

Bild

Mathematical Models Help Locate Raw Materials: The 2013 Felix Chayes Prize Goes to the Helmholtz Institute Freiberg

Press Release of 26.08.2013

The engineering geologist Dr. Raimon Tolosana-Delgado from the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF) at the HZDR will receive this year’s Felix Chayes Prize from the International Association for Mathematical Geosciences (IAMG). He is to be honored for his mathematical models on the development of rocks and sediments; which might be helpful in indicating where crude oil as well as other raw material deposits are located. The prize, which is endowed with US$ 7,000, will be presented at the IAMG’s annual conference to be held in Madrid, Spain, between September 2 and 6, 2013.

Bild

Startschuss für HZDR-Nachwuchs

News of 21.08.2013

Am 20.08.2013 begrüßte das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) wieder feierlich seine neuen Auszubildenden und BA-Studenten. Die zehn jungen Frauen und Männer werden in den Berufen Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriemechaniker, Physiklaborant, Strahlentechniker, Informationstechniker und Wirtschaftsinformatiker ausgebildet.

Bild

Cosmic turbulences result in star and black hole formation

Press Release of 09.08.2013

Just how stars and black holes in the Universe are able to form from rotating matter is one of the big questions of astrophysics. What we do know is that magnetic fields figure prominently into the picture. However, our current understanding is that they only work if matter is electrically well conductive – but in rotating discs this isn’t always the case. Now, a new publication by HZDR physicists in the scientific journal Physical Review Letters shows how magnetic fields can also cause turbulences within “dead zones,” thus making an important contribution to our current understanding of just how compact objects form in the cosmos.

Bild

TU Dresden and HZDR strike up new accelerator technology partnership

News of 06.08.2013

The chair for RF engineering at Technische Universität Dresden and the HZDR recently embarked on a new joint effort with the goal of developing improved diagnostic tools for use in accelerators. Using a novel compact miniature spectrometer, the researchers are planning on measuring terahertz waves at ELBE, the HZDR’s electron accelerator. Thanks to the realization in standard semiconductor processes, the new measuring instrument will occupy an area of just a few millimeters in diameter and thus be several orders of magnitude smaller, less expensive, and more user-friendly than existing solutions.

Bild

Fast Detector for a Wide Wavelength Range

Press Release of 31.07.2013

Researchers from Dresden and Regensburg present a detector to monitor terahertz pulses.

Bild

HIF bei Sommerfest in Freiberg

News of 29.07.2013

Am vergangenen Freitagnachmittag hatte die TU Bergakademie Freiberg zu einem Sommerfest an die Schachtanlage Alte Elisabeth eingeladen. Mit dabei waren auch neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie am HZDR, welches mit der Universität kooperiert.

Bild

Tausche Hörsaal mit Labor: Zweiter Jahrgang Sommerstudenten am Dresdner Helmholtz-Zentrum

Press Release of 15.07.2013

Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr geht das internationale Sommerstudentenprogramm am HZDR in die zweite Runde. In den nächsten drei Monaten nutzen wieder zehn internationale Studierende ihre Semesterferien, um an den Großgeräten und in den Labors des HZDR zu forschen.

Bild

Großes Interesse zur Langen Nacht der Wissenschaften

News of 11.07.2013

Zur elften Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften am 5. Juli 2013 präsentierte sich das HZDR unter dem Motto „Forschen für die Welt von morgen – Zukunftsprojekte des HZDR“ im Hörsaalzentrum der TU Dresden und im Medizinisch-Theoretischen-Zentrum (MTZ) am Uniklinikum und konnte wieder viele zahlreiche interessierte Besucher begrüßen. So zählten die Veranstalter fast 3.000 Gäste im Hörsaalzentrum. Insgesamt waren laut Organisatoren rund 36.000 Wissenschaftsfans in der Stadt unterwegs.

Bild

Fünf Schüler aus Dresden, Coswig und Leipzig gewinnen die VON ARDENNE Physikpreise 2013

Press Release of 09.07.2013

Am Donnerstag, dem 11. Juli 2013, werden zwei Gymnasiasten aus Dresden und Coswig sowie gleich drei Abiturienten aus Leipzig mit den VON ARDENNE Physikpreisen 2013 im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ausgezeichnet. Das HZDR koordiniert den sachsenweiten Wettbewerb in Kooperation mit den vier sächsischen Universitäten seit dem Jahr 2000. Die Geldpreise werden durch die VON ARDENNE Anlagentechnik GmbH gestiftet.

Bild

Innovativer Ansatz für Beschichtungen erzielt ersten Preis bei futureSAX-Wettbewerb

Press Release of 27.06.2013

Mit einem neuen Beschichtungsverfahren, mit dem sich Nanomaterialien auf beliebige Oberflächen auftragen lassen, hat das Projekt „BioBASE“ vom HZDR den ersten Preis beim sächsischen Ideenwettbewerb „futureSAX“ gewonnen.

Bild

Efficient Production Process for Coveted Nanocrystals

Press Release of 25.06.2013

A formation mechanism of nanocrystalline cerium dioxide (CeO2), a versatile nanomaterial, has been unveiled by scientists from the HZDR and the University of New South Wales in Sydney, Australia. The research results were published in the scientific journal Chemistry – A European Journal (DOI: 10.1002/chem.201204101). This finding potentially simplifies and alleviates the existing synthetic processes of nanocrystalline CeO2 production.

Bild

Luminous Bacterial Proteins Detect Chemicals in Water

Press Release of 12.06.2013

While residual medications don’t belong in the water, trace metals from industrial process waters handled by the recycling industry are, in contrast, valuable resources. Scientists at the HZDR have developed a simple color sensor principle which facilitates the easy detection of both materials as well as many other substances. This is the concept: If the analyzed sample shines red, then the water is ‘clean;’ if its color turns green, however, then it contains the substances the scientists wish to detect. The researchers recently published their concept in the scientific journal Sensors and Actuators B: Chemical (DOI: 10.1016/j.snb.2013.05.051).

Bild

New light source at X-ray laser XFEL

Press Release of 31.05.2013

From June 3 through 5, 2013, some 150 experts from around the World are meeting up in Hamburg at accelerator center DESY. Their shared focus will be on setting up a new experimental station with the goal of coupling X-ray light from the free electron laser XFEL with intense light flashes from a compact and powerful laser system. The international user consortium is headed by the HZDR; the project itself is a collaborative between DESY and the HZDR.

Bild

Gute Stimmung trotz Regen beim 5. REWE Team Challenge

News of 31.05.2013

Der gestrige REWE-Firmenlauf fiel buchstäblich ins Wasser: starker Regen vom Startpunkt am Kulturpalast in der Dresdner Innenstadt bis zum Zieleinlauf im Glücksgas-Stadion. Aus dem HZDR traten 44 Läufer in 11 Teams an mit kreativen Namen wie „(High) Field Runners“, „HZDR Bitschieber“, „Hurtige ZahlenverDReher“ oder „Staffelstab“. Die Wetterkapriolen nahmen sie sportlich, wie unser Gruppenfoto im Stadion zeigt.

Bild

HZDR Innovation GmbH gewinnt Sonderpreis bei bundesweitem Technologie-Transferpreis

Press Release of 28.05.2013

Beim gestrigen Finale des bundesweiten Technologie-Transferwettbewerbes wissen.schafft.arbeit der TU Chemnitz wurde die HZDR Innovation GmbH mit dem Sonderpreis des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK) ausgezeichnet. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis würdigt die HZDR-Ausgründung als herausragenden Technologietransfer mit besonderem Entwicklungspotenzial.

Bild

HZDR Innovation GmbH unter den fünf Finalisten bei bundesweitem Technologie-Transferpreis

Press Release of 24.05.2013

Seit 2008 lobt die Technische Universität Chemnitz den bundesweiten Technologie-Transferwettbewerb wissen.schafft.arbeit aus. Er richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen und Wissenschaftler, die erfolgreich beim Wissens- und Technologietransfer zusammengearbeitet haben. Die HZDR Innovation GmbH konnte sich unter 24 Teilnehmern aus ganz Deutschland durchsetzen und wurde von der Jury ins Finale gewählt.

Bild

FC Bundestag im HZDR

News of 13.05.2013

Rund 70 Abgeordnete des Deutschen Bundestags und der Nationalparlamente aus Österreich, Finnland und der Schweiz besuchten auf Einladung des HZDR-Vorstands am vergangenen Donnerstag Forschungsanlagen am Zentrum. Der Besuch war der Auftakt zum 41. Internationalen Parlamentarischen Fußballturnier, das vom 10. bis 12. Mai im Sportforum Jägerpark in Dresden stattfand. Am HZDR besichtigten die Parlamentarier das Hochfeld-Magnetlabor Dresden, das Ionenstrahlzentrum und die Stahlgussanlage LIMMCAST. Zuvor erhielten sie einen Überblick über das gesamte Forschungsspektrum des Zentrums.

Bild

Forscher tüfteln an der Rückgewinnung von Wertstoffen - Erste Ergebnisse der r³-Forschung in Freiberg präsentiert

Press Release of 06.05.2013

Mehr als 200 Experten diskutierten auf der Kickoff-Veranstaltung der Fördermaßnahme „r³ - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz - Strategische Metalle und Mineralien“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 17. und 18. April in Freiberg über Möglichkeiten der Rückgewinnung, Einsparung und des Ersatzes von wirtschaftsstrategischen metallischen Rohstoffen. Neue Technologie- und Produktionsverfahren sollen zukünftig die Versorgung mit solchen Rohstoffen sichern.

Bild

Magnetic Vortex Antennas for Wireless Data Transmission

Press Release of 06.05.2013

Three-dimensional magnetic vortices were discovered by HZDR scientists together with colleagues from the Paul Scherrer Institute (PSI) within the scope of an international cooperation. The results were published in the scientific journal Physical Review Letters (DOI: 10.1103/ PhysRevLett.110.177201). Vortex states are potential antennas for the ultrafast, wireless data transmission of tomorrow.

Bild

Ausstellung von Andreas Kunath im Helmholtz-Zentrum Dresden

Press Release of 24.04.2013

Das HZDR zeigt vom 2. Mai bis 30. August die Ausstellung „La mort de Papillon“ mit Bildern des Dresdner Künstlers Andreas Kunath. Medienvertreter sind zur Vernissage am 2. Mai um 17 Uhr im Eingangsgebäude des HZDR herzlich eingeladen.

Bild

Mitmachen erlaubt, Fragen erwünscht: Girls‘ | Boys’ Day in Rossendorf

Press Release of 23.04.2013

Mit einem abwechslungsreichen Programm lädt das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) am Donnerstag, dem 25.04.2013, erneut Mädchen und Jungen der siebten bis zehnten Klasse zum diesjährigen Girls‘ & Boys‘ Day ein. Die Schülerinnen und Schüler bekommen nicht nur exklusive Einblicke in Dresdens größte Forschungseinrichtung, sondern dürfen auch selbst im Labor und in der Werkstatt mitarbeiten.

Bild

Terahertz Experts Determine the Exact Duration of X-ray Pulses

Highlight of 17.04.2013

Physicist Michael Gensch from the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf was a member of the German-Polish research team which developed a new measurement method that permits the precise measurement of ultrafast X-ray pulses from free electron lasers. The results are published in the scientific journal "Nature Communications"

Bild

Rohstoffexperten in Freiberg

Press Release of 11.04.2013

Rund 200 internationale Rohstoffexperten und Entscheidungsträger aus Industrie, Wissenschaft und Politik treffen sich am Mittwoch, dem 17. April 2013, im sächsischen Freiberg. Auf dem zweiten „Freiberger Ressourcentechnologie-Symposium“ diskutieren sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Rohstofftechnologien. Im Anschluss an das Symposium werden die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekte der Fördermaßnahme „r3 – Innovative Technologien für Ressourceneffizienz – Strategische Metalle und Mineralien“ erstmalig dem Fachpublikum vorgestellt.

Bild

Rossendorfer Sportverein wächst: Neue Angebote bei Aikido und Fußball

News of 27.03.2013

Im SV Forschungsstandort Rossendorf e.V. beginnt heute ein neuer Aikido-Kurs für Anfänger. Die Teilnehmer treffen sich in den nächsten vier Wochen jeweils mittwochs um 18 Uhr in der Sporthalle der 62. Grundschule (Pillnitzer Landstraße 38). Stefan Bock (Institut für Strahlenphysik) leitet das Training, er betreibt seit 12 Jahren Aikido, hat den schwarzen Gürtel (1. Dan) inne und ist Landesjugendwart des Aikidoverbandes Sachsen. „Aikido ist eine friedvolle Kampfkunst und versteht sich als modernes Selbstverteidigungssystem“, sagt er.

Bild

Light Tsunami in a Superconductor

Press Release of 27.03.2013

Superconductors are materials which conduct electric currents without any resistance. At the HZDR, an international research team headed by Professor Andrea Cavalleri from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter managed to selectively influence this resistance-free conductivity with a powerful terahertz laser. This very precise laser light turns into a vortex which moves through the superconductor like a tsunami. The results will be published in the scientific journal Nature Materials.

Bild

Britische Botschaft am Helmholtz-Institut Freiberg

News of 27.03.2013

Anfang dieser Woche besuchte eine Delegation der Britischen Botschaft in Berlin das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF). Ziel des Besuchs waren mögliche Kooperationen mit der Industrie oder im Rahmen von Forschungsprojekten auf europäischer Ebene. Die Reise nach Freiberg war bereits lange geplant und geht auf die Teilnahme von HIF-Wissenschaftlern an einer Veranstaltung der Botschaft zum Thema „Minerals That Do Not Cost The Earth“ Ende 2011 zurück. Das HIF war wenige Monate zuvor gegründet worden; es wird gemeinsam durch das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und die TU Bergakademie Freiberg aufgebaut.

Bild

Jahresempfang anlässlich der ELBE-Einweihung: Bildergalerie online

News of 13.03.2013

Am 28. Februar 2013 weihte Ministerpräsident Stanislaw Tillich das größte Forschungsgerät in Sachsen ein: die ELBE – Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen – im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Im Rahmen dieser Einweihung veranstaltete das HZDR seinen jährlichen Jahresempfang mit über zweihundert geladenen Gästen und würdigte die herausragendsten Wissenschaftler mit den HZDR-Preisen.

Bild

Helmholtz-Institut Freiberg wieder bei weltweit führender Bergbau-Messe

News of 05.03.2013

Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) sind seit Sonntag in Toronto, Kanada, und nehmen dort an der weltweit führenden Messe für Bergbauprojekte teil (PDAC 2013). Heute veranstalten die HIF-Forscher ein Rohstoffsymposium gemeinsam mit der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada).

Bild

Sachsen investiert in Exzellenz

Press Release of 28.02.2013

Am 28. Februar 2013 weihte Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Nachmittag das größte Forschungsgerät in Sachsen ein: die ELBE – Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen – im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Herz der modernen Forschungsmaschine ist ein supraleitender Beschleuniger, der Elektronen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt.

Bild

HZDR Awards 2012

Press Release of 27.02.2013

On February 28, 2013, the Saxon Minister President Stanislaw Tillich, the Scientific Director of the HZDR, Prof. Roland Sauerbrey, and the Administrative Director of the HZDR, Prof. Peter Joehnk, presented the HZDR Awards at the HZDR’s Annual Reception 2013.

Bild

Die neue ELBE im HZDR: Quanten, Antiteilchen, Neutronen und mehr

Press Release of 21.02.2013

Einladung für Medienvertreter
Am 28. Februar 2013 weiht Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich die neue ELBE im HZDR ein. ELBE ist ein Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen mit einem Elektronenbeschleuniger als Herz der modernen Forschungsmaschine. Dank der damit beschleunigten Elektronen können eine ganze Reihe verschiedener Strahlenarten erzeugt werden, angefangen von Positronen über Neutronen bis hin zu Infrarot-Licht und Gammastrahlen. Laserbeschleuniger im Hochleistungsbereich ergänzen die einmalige Anlage.

Bild

HZDR erhält Elektro-Auto

Press Release of 14.02.2013

Am heutigen Donnerstag, dem 14. Februar 2013, übergab Reiner Zieschank, Geschäftsführer der DREWAG, ein umweltfreundliches Elektroauto des Typs Renault Kangoo maxi an den Kaufmännischen Direktor des HZDR, Prof. Peter Joehnk.

Bild

Lehrer im Hörsaal: Erste gemeinsame Fortbildung von HZDR und TU Bergakademie Freiberg

Press Release of 07.02.2013

Am Freitag, dem 8. Februar 2013, bilden sich rund 80 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Sachsen an der TU Bergakademie Freiberg weiter. Das Thema der Fortbildungsveranstaltung lautet: Deutschland ist ein Rohstoffland – Ressourcen auf und unter der Erde.

Bild

Freiberger Forscher erkunden Wertstoffe in alten Bergbauhalden

Press Release of 06.02.2013

Die TU Bergakademie Freiberg und das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF), welches die Universität und das HZDR gemeinsam aufbauen, laden Medienvertreter am Montag, dem 11. Februar, um 10 Uhr zu einer Probebohrung nach Altenberg im Erzgebirge ein. Sie findet im Rahmen eines Forschungsprojektes statt, bei dem alte Bergbauhalden auf ihren Inhalt an technologisch wichtigen Metallen überprüft werden.

Bild

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf erhält Elektro-Auto

Press Release of 06.02.2013

Die DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH übergibt dem HZDR am 14. Februar 2012 zur Nutzung einen elektrisch betriebenen Renault Kangoo maxi.

Bild

Projektwoche im Schülerlabor DeltaX

News of 28.01.2013

Ab heute ist das Dresdner Gymnasium Dreikönigschule zu Besuch im Schülerlabor DeltaX des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR). 15 Zehntklässlerinnen und Zehntklässler des naturwissenschaftlichen Profils beschäftigen sich eine Woche lang mit dem Thema „Telekommunikation und Funktechnik“.

Bild

Neue Erkundung von metallischen Rohstoffen im Erzgebirge geplant

Press Release of 16.01.2013

Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) plant mit Partnern aus Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung, im sächsischen Erzgebirgskreis metallische Rohstoffvorkommen aus der Luft zu erkunden. Ein entsprechender Antrag geht am heutigen Mittwoch, dem 16. Januar 2013, beim Sächsischen Oberbergamt in Freiberg ein. Das HIF ist eine gemeinsame Einrichtung des HZDR und der TU Bergakademie Freiberg.

Bild

Erste gemeinsame Berufung: Vom HZDR an die TU Chemnitz

Press Release of 10.01.2013

Die Chemikerin Sibylle Gemming, Abteilungsleiterin im HZDR, wird zum Januar 2013 auf eine W3-Professur an der TU Chemnitz berufen. Sie erhält im „W2/W3-Programm für exzellente Wissenschaftlerinnen“ eine Mio. Euro von der Helmholtz-Gemeinschaft für den Zeitraum von fünf Jahren.

Bild

Eckige Seifenblasen und elektrisches Gemüse - Wissenschaftler experimentieren wieder im Kindergarten

News of 09.01.2013

Ab heute besuchen Forscherinnen und Forscher aus dem HZDR wieder einmal monatlich die Kita Hutbergstrolche, um gemeinsam mit den Kindern der Vorschulgruppe Experimente zu machen.

RSS-Feed 2.0 RSS-Feed 2.0