Social Media

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Nachricht vom 22. März 2019

Ehrendoktorwürde für Professor Uwe Hampel

Prof. Uwe Hampel ©Copyright: André Wirsig/HZDR

Prof. Uwe Hampel

Foto: André Wirsig/HZDR

Die belgische Universität Liège (Lüttich) verleiht am Samstag, dem 23. März 2019, die Ehrendoktorwürde an Professor Uwe Hampel vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Die Zeremonie mit Rektor Prof. Pierre Wolper findet um 10 Uhr auf dem Unicampus Sart-Tilman statt. Mit dem dortigen „Department of Applied Chemistry“ der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften unterhält Uwe Hampel eine langjährige und fruchtbare wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Der Abteilungsleiter am Institut für Fluiddynamik des HDZR ist zugleich Professor für Bildgebende Messverfahren am Institut für Energietechnik der Technischen Universität Dresden. Tomographische Methoden, die berührungsfrei Einblicke in industrielle Prozesse und Anlagen erlauben, sind das Ziel seiner Forschungsarbeiten. So betreibt Uwe Hampel mit seinem Team die Versuchsanlage TOPFLOW am HZDR, die der Untersuchung komplexer Strömungen dient. Sie vereint gleich mehrere Bereiche der universitären und außeruniversitären Forschung. Die Anwendungsgebiete für die Forschungsergebnisse sind breit, denn damit lassen sich Prozesse und Anlagen der chemischen Industrie modellieren, die Effizienz energieintensiver Trennprozesse verbessern oder die Sicherheit von Kernkraftwerken gewährleisten. Die eigens dafür entwickelte Messtechnik hat heute Marktreife.

Prof. Dr. Dr. h.c. Uwe Hampel hat nach dem Studium der Informatik in Dresden und des Digital Systems Engineering in Edinburgh auf dem Gebiet der biomedizinischen Technik promoviert und habilitiert. Er wechselte 2002 an das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und leitete hier zunächst maßgeblich die Entwicklung bildgebender Messverfahren für die Prozessdiagnostik – Gamma-Tomographie, ultraschnelle Röntgen-Tomographie und Gittersensortechnik. Seit 2006 ist er Abteilungsleiter für Experimentelle Thermofluiddynamik am Institut für Fluiddynamik.

Weiterführende Links:


Kontakt:

Prof. Dr. Dr. h. c. Uwe Hampel
Institut für Fluiddynamik am HZDR
Professur für Bildgebende Messverfahren am Institut für Energietechnik der Technischen Universität Dresden
Tel. +49 351 260
E-Mail u.hampel@hzdr.de

Dr. Christine Bohnet
Kommunikation und Medien | Leiterin
Tel. +49 351 260 2450 oder +49 160 969 288 56
E-Mail c.bohnet@hzdr.de