Contact

Jana Grämer
Events, Service for Visitors
Communication & Media Relations
j.graemerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3498

Eye catcher

Herzlich willkommen im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Sie haben schon einiges von uns gehört und würden nun gern selbst einmal hinter die Kulissen unseres Zentrums und über die Schultern der Wissenschaftler schauen? Kein Problem. Gern stellen wir interessierten Besuchern im Rahmen von Führungen unsere Forschungsaktivitäten vor.

Studentengruppen oder Gästen aus der Industrie bieten wir, abhängig von ihrem Interessengebiet, individuelle Programme an. Abgerundet werden die Besichtigungen durch fachspezifische Vorträge. Veranstaltungen für Besuchergruppen sind in der Regel kostenlos.

Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse forschen in unserem Schülerlabor DeltaX an aktuellen Fragestellungen unseres Zentrums. In regelmäßigen Abständen öffnen wir außerdem die Türen zum „Tag des offenen Labors“. Lernen Sie unsere Labore kennen, diskutieren Sie mit unseren Wissenschaftlern und erleben Sie einen unterhaltsamen Tag für die ganze Familie.

Die nächsten öffentlichen Veranstaltungen sind:

16.06.2017 – Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden

2018 – Tag des offenen Labors

Wir wünschen Ihnen einen spannenden und interessanten Aufenthalt in unserem Forschungszentrum.


Das können Sie bei uns besichtigen

Das HZDR betreibt hochmoderne Großforschungsanlagen wie das Hochfeld-Magnetlabor Dresden, das ELBE-Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen und das Ionenstrahlzentrum. Die Besichtigungsmöglichkeiten orientieren sich an den Forschungsbereichen des HZDR. Bitte informieren Sie sich in der gewünschten Rubrik über Ihre bevorzugten Besuchsobjekte:

Die Führungen werden von unseren Wissenschaftlern direkt in den Labors durchgeführt. Deshalb hängen die Besichtigungsmöglichkeiten von der Verfügbarkeit der jeweiligen Wissenschaftler und von der Arbeitssituation in den Labors ab.


Hinweise für unsere Besucher

Natur- und ingenieurwissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erfordern geordnete Betriebsabläufe und verschiedene Sicherheitsvorkehrungen. Deshalb bitten wir Sie, schon bei der Planung Ihres Besuchs einige organisatorische Hinweise zu beachten. Sie tragen dadurch zum Gelingen des Programms bei.

  • Das HZDR unterliegt besonderen Zutrittsregelungen. Eine rechtzeitige Anmeldung Ihres Besuches ist in jedem Fall erforderlich. Wenden Sie sich dazu bitte an Jana Grämer. Beachten Sie bitte, dass eine Bearbeitung Ihrer Anfrage je nach Verfügbarkeit der beteiligten Wissenschaftler mehrere Wochen dauern kann.

  • Ihr Besuch kann Sie in einen sogenannten Kontrollbereich führen. Hier ist der Zutritt nur Personen erlaubt, die mindestens 16 Jahre alt sind. Schwangeren und Stillenden ist der Zutritt zu Kontrollbereichen grundsätzlich nicht gestattet.

  • Besuchsprogramme erstellen wir für Gruppen von ca. 10-40 Personen. Gruppen ab ca. 20 Personen werden aufgeteilt. Einzelpersonen können sich nach Absprache einer Gruppe anschließen.

  • Sie können das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf von Montag bis Freitag üblicherweise zwischen 9 und 16 Uhr besichtigen. Sie erhalten vor Ihrem Besuch ein detailliertes Programm in schriftlicher Form.

  • Im Vorfeld erhalten Sie zudem eine Zutrittsliste, die wir spätestens eine Woche vor dem Besuchstermin ausgefüllt zurück benötigen (per Post, E-Mail oder Fax). Die Liste ist für alle Teilnehmer in Maschinen- oder lesbarer Druckschrift mit vollständigem Namen und Personalausweisnummer, für Kontrollbereiche auch mit Geburtsdatum, auszufüllen. Denken Sie ggf. auch an den Busfahrer oder weitere Begleitpersonen. Alle Besucher unterschreiben erst vor Ort im HZDR auf dieser Liste.

  • Alle Besucher benötigen für den Zutritt einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein.

  • Vor Ort werden Sie von uns am Eingang empfangen bzw. erhalten Hinweise, wie Sie zu dem jeweiligen Startpunkt gelangen.

  • Das Besichtigungsprogramm sieht ein Referat über die Tätigkeitsschwerpunkte unseres Zentrums vor; es folgt die Besichtigung von ein oder zwei wissenschaftlich-technischen Einrichtungen.

  • Für Ihren Besuch im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf sollten Sie sich mindestens 2 - 3 Stunden Zeit nehmen. Mittags können Sie in unserem Betriebsrestaurant preiswert essen.


Contact

Jana Grämer
Events, Service for Visitors
Communication & Media Relations
j.graemerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3498