Contact

Dr. Gunter Gerbeth
Director Institute of Fluid Dynamics
g.gerbethAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3480, 3484
Fax: +49 351 260 - 3440

Dr. Gerd Mutschke
Institute of Fluid Dynamics
g.mutschkeAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2480
Fax: +49 351 260 - 12480

Petra Vetter
Secretary Institute of Fluid Dynamics
p.vetterAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3480
Fax: 13480, 3440

Get more information

Eye catcher

Institut für Fluiddynamik

Wissenschaftliches Profil

Das Institut betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern. Die Vorhaben sind eingebettet in den Forschungsbereich Energie.

Forschungsprogramm Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen Die Erforschung grundlegender Phänomene in z.B. Mehrphasenströmungen mit Phasenübergang oder in Strömungen elektrisch leitfähiger Fluide unter dem Einfluss elektromagnetischer Felder wird komplementiert durch die Eigenentwicklung moderner Messtechniken und zuverlässiger numerischer Modelle. Zu diesem Zweck werden Berechnungsmodelle für die Prozesssimulation entwickelt und validiert, die neben Mehrphasen-Phänomenen ebenso thermische Aspekte und chemische Reaktionen umfassen. Das Institut koordiniert ein gemeinsames Forschungsvorhaben zur Erhöhung der Energie-Effizienz von Mehrphasenströmungen in der chemischen Industrie im Rahmen einer Helmholtz-Energie-Allianz.

Forschungsprogramm Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen Die Forschung auf dem Gebiet der Magnetohydrodynamik befasst sich mit den Strömungsphänomenen elektrisch leitfähiger Fluide und ihrer Wechselwirkung mit oder ihrer Kontrolle durch elektromagnetische Felder. Die angewandte Forschung zielt auf das Design maßgeschneiderter magnetischer Felder zur Optimierung industrieller Prozesse in der Metallurgie, der Kristallzüchtung und der Elektrochemie. Das Institut koordiniert ein gemeinsames Forschungsvorhaben zu Flüssigmetall-Technologien im Rahmen der Helmholtz-Allianz LIMTECH.

Programm Nukleare Entsorgung und SicherheitBeispiele für die Entwicklung moderner Messtechniken zur Anwendung in Mehrphasen- und optisch nicht transparenten Strömungen sind Gittersensoren, schnelle Röntgen- und Gamma-Tomographen sowie Ultraschall- und induktive Tomographie-Methoden für Metallschmelzen. Das Institut betreibt experimentelle Einrichtungen, die die angewandte Forschung in Strömungsregimen ermöglichen, welche direkte Relevanz zu Prozessen in der chemischen und der metallurgischen Industrie sowie in Kraftwerksanlagen besitzen.

Forschungsprogramm Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen Die im Oktober 2016 neu eingerichtete Abteilung "Transportprozesse an Grenzflächen" befasst sich mit der detaillierten Analyse der mehrskaligen Transportprozesse an den Grenzflächen zwischen flüssiger, fester und gasförmiger Phase.

Programm Speicher und vernetzte Infrastrukturen Zukünftige Projekte, die sich gegenwärtig in der Realisierungsphase befinden, umfassen Modellexperimente eines präzessionsgetriebenen Dynamos, die Entwicklung von Flüssigmetallbatterien zur effizienten stationären Energiespeicherung sowie eine Erweiterung der TOPFLOW-Experimentiereinrichtung.
CFD

ROFEX

DRESDYN


Contact

Dr. Gunter Gerbeth
Director Institute of Fluid Dynamics
g.gerbethAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3480, 3484
Fax: +49 351 260 - 3440

Dr. Gerd Mutschke
Institute of Fluid Dynamics
g.mutschkeAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2480
Fax: +49 351 260 - 12480

Petra Vetter
Secretary Institute of Fluid Dynamics
p.vetterAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3480
Fax: 13480, 3440