Contact

Prof. Dr. Jörg van den Hoff
Head PET / TU Dresden
Head Positron Emission Tomography
j.van_den_hoffAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2621, +49 351 4585068
Fax: 12621, 3661

Eye catcher

Abteilung Positronen-Emissions-Tomographie (FWPM)

Mit Hilfe der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) werden auf nicht-invasivem Weg quantitative Untersuchungen physiologischer Funktionen und biochemischer Vorgänge durchgeführt. Hierbei kommen radioaktiv markierte stoffwechselrelevante Moleküle als molekulare Sonden zum Einsatz.

In unserer Abteilung erforschen Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen (Physik, Medizin, Informatik) mit diesem Verfahren verschiedene Fragestellungen. Im Zentrum des Interesses steht der Einsatz der PET für medizinische Forschungsvorhaben, hierbei v.a. auf onkologischem Gebiet. Hierfür stehen mehrere Tomographen zur Verfügung: ein ECAT EXACT HR+ für Patienten- bzw. Probandenuntersuchungen, sowie ein microPET P4, ein CT und MRT für die Untersuchung von kleinen Versuchstieren (v.a. Mäuse und Ratten). Die optimale Nutzung der PET erfordert eine Verarbeitung der anfallenden Daten auf höchstem methodischen Niveau. Wir betreiben daher auf mehreren Feldern Forschung zur Weiterentwicklung dieses Verfahrens. Angefangen bei der Erforschung event-basierter Datenaufnahmetechniken (List-Mode), hin zur Entwicklung von Bewegungskorrekturverfahren finden auch Arbeiten im Bereich tomographischer Bildrekonstruktion, quantitativer Datenauswertung (Segmentierungsverfahren u.ä.) und zur mathematischen Modellierung der pharmakokinetischen Transportvorgänge statt.

Contact

Prof. Dr. Jörg van den Hoff
Head PET / TU Dresden
Head Positron Emission Tomography
j.van_den_hoffAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2621, +49 351 4585068
Fax: 12621, 3661