Curriculum vitae: Dr. rer. nat. Johannes von Borany

geboren am 22.04.1955 in Niesky/Oberlausitz

Ausbildung / Abschlüsse

 
1975 - 1980  Studium der Physik an der TU Dresden 
  Spezialausbildung auf dem Gebiet "Angewandte Kernphysik"
1980    Dipl.-Phys. Diplom der Physik an der Technischen Universität Dresden
1980 - 1983 Aspirantur am Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf 
1985    Dr. rer. nat. Akademie der Wissenschaften der DDR
  Doktorarbeit "Hochauflösende ionenimplantierte Halbleiterdetektoren für die Teilchenspektrometrie"

 Berufliche Tätigkeiten

 
1983 - 1991  Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf
            1989 - 1991 Gruppenleiter "Strahlungsdetektoren"
            1988 - 1989 Zentrum Mikroelektronik Dresden
  Arbeiten auf dem Gebiet dünner Gateoxide (< 20 nm)
1992 - jetzt  Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
            1992 - 1996 Abteilungsleiter "Halbleitersensorik"
            1996 - 2001 Abteilungsleiter "Industrie-Kooperation" und Sprecher des IIM-Forschungsschwerpunktes "Halbleiter-Nanocluster"
            seit 2001  Abteilungsleiter "Strukturuntersuchungen"

 

Arbeitsgebiete

 
  •      Halbleitersensorik, insbesondere Strahlungsdetektion
  •      Physik und Technologie der Ionenimplantation in Halbleitersubstrate
  •      Anwendung der Hochenergie-Ionenimplantation in der Leistungs- und Mikroelektronik
  •      Optische, elektrische und strukturelle Charakterisierung ionenstrahlmodifizierter Festkörper-Oberflächen
  •      Ionenstrahlsynthese von Halbleiter-Nanoclustern und anderen Nanostrukturen