Contact

Prof. Dr. Jörg Steinbach
Director Institute of Radiopharmaceutical Cancer Research
Executive Director
j.steinbachAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3170, 3223
Fax: +49 351 260 - 13170

Prof. Dr. Jörg van den Hoff
Head PET / TU Dresden
Head Positron Emission Tomography
j.van_den_hoffAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2621, +49 351 4585068
Fax: 12621, 3661

Prof. Dr. Jens Pietzsch
Head Radiopharmaceutical Biology / TU Dresden
Head Radiopharmaceutical and Chemical Biology
j.pietzschAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2622
Fax: 12622, 3661

Dr. Hans-Jürgen Pietzsch
Head Radionuclide Theragnostics
h.j.pietzschAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2706, 3045
Fax: 12706, 3232

Dr. Holger Stephan
Radionuclide Theragnostics
h.stephanAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3091
Fax: 13091, 3232

Prof. Dr. Peter Brust
Head Neuroradiopharmaceuticals
p.brustAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 4610
Fax: +49 351 260 - 4699

Diplom- und Doktorarbeiten

Im Rahmen der interdisziplinären Forschung des Instituts für Radiopharmazeutische Krebsforschung werden Master-/Diplom- und Promotionsarbeiten für Chemiker, Biochemiker, Biologen und Physiker angeboten. Die Anforderungen werden jeweils so formuliert, dass die Arbeiten innerhalb der von der Prüfungsordnung vorgegebenen Zeit (Master-/Diplomarbeit) bzw. innerhalb von drei Jahren (Doktorarbeit) abgeschlossen werden können.
Doktoranden sind in der Regel über die Hochschullehrer des Institutes (Prof. Dr. Jörg Steinbach, j.steinbach@hzdr.de, Prof. Dr. Jörg van den Hoff, j.van_den_hoff@hzdr.de, Prof. Dr. Peter Brust, p.brust@hzdr.de, Prof. Dr. Jens Pietzsch, j.pietzsch@hzdr.de) an der TU Dresden oder an der Universität Leipzig eingeschrieben. Die Betreuung der Diplomanden erfolgt in Abstimmung mit der jeweiligen Universität oder Fachhochschule.

Weitere Auskünfte, z. B. zur Aufwandsentschädigung bei Master-/Diplomarbeiten und zur Vergütung bei Doktorarbeiten, erteilt Frau Lang (Abt. Personal, a.lang@hzdr.de, Tel. 0351 260 3637).


Die Abteilung Radiopharmazeutische und Chemische Biologie bietet Themen für Masterarbeiten vorrangig für Chemiker und Biochemiker (Universität) zu den folgenden Schwerpunkten an:

  • Design und Synthese von Radiotracern (Markierung mit 18F, 11C, 124I oder 64Cu) zur bildgebenden funktionellen Charakterisierung pathophysiologischer Prozesse bei der Tumorprogression und Metastasierung
  • Charakterisierung von Targetmolekülen für die Theragnostik maligner Tumoren
  • Entwicklung und Charakterisierung von rodenten Krankheitsmodellen
  • Aufklärung des In-vivo-Verhaltens von polymeren Biomaterialien

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Rahmen von Bachelorarbeiten (Chemie/Biochemie (Universität)) und Forschungspraktika (z.B. Praxissemester im Studiengang Chemie an der TUD) an laufenden Forschungsarbeiten mitzuwirken (organo-, bio-, peptid-, radiochemische, zellbiologische und radiopharmakologische Arbeiten).

Freie Promotionsthemen/-stellen: voraussichtlich Ende 2016/Anfang 2017

(Ansprechpartner: Prof. Dr. Jens Pietzsch, j.pietzsch@hzdr.de, Tel.: 0351 260 2622; Link TU Dresden)


Die Abteilung Radionuklid-Theragnostika bietet Master-/Diplomarbeiten zu folgenden Themenkomplexen an:

  • Entwicklung radiolytisch und metabolisch stabiler Komplexbildner für 64/67Cu,  99mTc und 186/188Re
  • Markierungen von Peptiden, Proteinen und Oligonukleotiden mit  64/67Cu,  99mTc und 186/188Re
  • Herstellung und Anwendung von Nicht-Standard-PET-Nukliden (Markierungen von Peptiden, Proteinen und Oligonukleotiden mit 68Ga, 86Y und 64Cu)

(Ansprechpartner: Dr. H.-J. Pietzsch, h.j.pietzsch@hzdr.de, Tel.: 0351 260 2706, Dr. H. Stephan, h.stephan@hzdr.de, Tel.: 0351 260 3091)


In der Abteilung Positronen-Emissions-Tomographie werden Master-/Diplomarbeiten für Informatiker und Physiker in folgenden Themenbereichen vergeben.

  • tomographische Bildrekonstruktion
  • tomographische Bilddatenverarbeitung
  • 3D-Visualisierung
  • multimodale Bildgebung (CT, MRT, PET)
  • eventbasierte Bewegungskorrekturverfahren
  • Modellierung tracerkinetischer Transportvorgänge
  • automatisierte Auswerteverfahren zur Analyse umfangreicher tierexperimenteller Daten

(Ansprechpartner: Prof. Dr. Jörg van den Hoff, j.van_den_hoff@hzdr.de, Tel.: 0351 260 2621)


In der Abteilung Neuroradiopharmaka der Forschungsstelle Leipzig des FZD werden Master-/Diplomarbeiten für Chemiker, Biochemiker und Biologen in folgenden Themenbereichen vergeben:

  • Design und Synthese von organischen Radiotracern für die Hirndiagnostik mittels Positronen-Emissions-Tomographie (PET)
  • Analytische Untersuchungen zur Charakterisierung des Metabolismus von Radiotracern
  • Charakterisierung der biologischen Eigenschaften neuartiger Radiotracer
  • Untersuchung traumatischer Hirnschädigungen mit Radiotracern

(Ansprechpartner: Prof. Dr. Peter Brust, p.brust@hzdr.de, Tel.: 0341 235 4013)



Contact

Prof. Dr. Jörg Steinbach
Director Institute of Radiopharmaceutical Cancer Research
Executive Director
j.steinbachAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3170, 3223
Fax: +49 351 260 - 13170

Prof. Dr. Jörg van den Hoff
Head PET / TU Dresden
Head Positron Emission Tomography
j.van_den_hoffAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2621, +49 351 4585068
Fax: 12621, 3661

Prof. Dr. Jens Pietzsch
Head Radiopharmaceutical Biology / TU Dresden
Head Radiopharmaceutical and Chemical Biology
j.pietzschAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2622
Fax: 12622, 3661

Dr. Hans-Jürgen Pietzsch
Head Radionuclide Theragnostics
h.j.pietzschAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2706, 3045
Fax: 12706, 3232

Dr. Holger Stephan
Radionuclide Theragnostics
h.stephanAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3091
Fax: 13091, 3232

Prof. Dr. Peter Brust
Head Neuroradiopharmaceuticals
p.brustAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 4610
Fax: +49 351 260 - 4699