Arbeitsgemeinschaft Radiochemie/Radiopharmazie

Mitteilungen, Informationen


Zuletzt geändert: 16.10.2012

Bei allen zum Änderungsdatum neu eingefügten oder geänderten Beiträgen erscheinen (Namen der Autoren, Datum) in rot.


Diese Nachrichtenseite wird umso attraktiver, je mehr und aktueller von den Mitgliedern unserer Arbeitsgemeinschaft Mitteilungswertes eingebracht wird. Deshalb wird um weitere Informationen oder Beiträge gebeten.
Senden Sie diese bitte per e-mail an:  k.kopka@dkfz-heidelberg.de


                                                      

  • Das AGRR Komitee 2012 - 2014

                                                                                                                                                                        
   Am 06.10.2012 wurde das neue Komitee der AGRR gewählt, das Komitee wählte einen neuen Vorsitzenden:
   Name  
Vorsitzender Prof. Dr. Klaus Kopka  
stellv. Vorsitzender PD Dr. Gerald Reischl  
Mitglied Dr. Marianne Patt  
Mitglied Prof. Dr. Markus Mitterhauser Vertreter Österreich
Mitglied Prof. Dr. Bernd Neumaier  
Mitglied PD Dr. Johannes Ermert  
Mitglied Prof. Dr. Roger Schibli Vertreter Schweiz
Mitglied Prof. Dr. Jörg Steinbach  
  • Berufungen/Bestellungen - neue Professuren im Bereich Radiopharmazie 2012:

 

           -     Olaf Prante:
                 Ruf auf eine W2-Professur für Experimentelle Nuklearmedizin mit Schwerpunkt Radiopharmazie der LMU München, abgelehnt.
                 Bleibeangebot der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, angenommen im Mai 2012.

           -     Klaus Kopka:   

                 Ernennung zum Apl.-Professor der Medizinschen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, April 2012.
                 Ruf auf die W2-Professur Radiochemie/Radiopharmazie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), abgelehnt im September 2012.
                 Ruf auf die W3-Professur Radiopharmazeutische Chemie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg am Deutschen Krebsforschungszentrum dkfz, angenommen im September 2012.

  • EFG-Votum V12002: Herstellung radioaktiver Arzneimittel unter Verwendung von Ausgangsstoffen, die als (radioaktive) Chemikalien deklariert sind

        

  • Präsentation von Herrn R. Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales, anlässlich der 20. Jahrestagung der AG Radiochemie/Radiopharmazie 2012
  • Präsentation von Herrn R. Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales, anlässlich der 19. Jahrestagung der AG Radiochemie/Radiopharmazie 2011
  • Präsentation von Herrn R. Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales, anlässlich der 18. Jahrestagung der AG Radiochemie/Radiopharmazie 2010
  • Präsentation von Herrn R. Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales, anlässlich der 17. Jahrestagung der AG Radiochemie/Radiopharmazie 2009