Contact

Prof. Dr. Uwe Hampel
Head Experimental Thermal Fluid Dynamics
u.hampel@hzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2772
Fax: 12772, 2383

Claudia Losinski
Secretary Experimental Thermal Fluid Dynamics
c.losinskiAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3460
Fax: 13460, 2383

Experimentelle Thermofluiddynamik


  • Die Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik befasst sich mit der experimentellen Analyse von Mehrphasenströmungen.
  • Die Arbeiten stehen im Kontext der Reaktorsicherheitsforschung sowie der Effizienz von chemischen und thermischen Mehrphasenprozessen.

Thermofluiddynamische Phänomene bei Störfallabläufen in kerntechnischen Anlagen


PTS Es werden ausgewählte Experimente zur der Generierung von Vergleichsdaten für typische Störfallsszenarien, wie Kühlmittelleckagen und Notkühlszenarien in kerntechnischen Anlagen durchgeführt. Darüber hinaus werden grundlegende thermofluiddynamische Untersuchungen für Konzepte zu passiven Notkühlsystemen durchgeführt. Heiße Experimente bei Drücken bis 5 MPa und zugehörigen Sättigungstemperaturen bis 264°C können im Drucktank der TOPFLOW-Versuchsanlage durchgeführt werden. Die gewonnenen Experimentaldaten werden unter anderem zur Evaluierung von Simulationsprogrammen für thermohydraulische und reaktorphysikalische Berechnungen verwendet.

Effiziente chemische Mehrphasenprozesse


TOPFLOW Energieintensive Prozesse der chemischen und thermischen Verfahrenstechnik können durch Prozessintensivierung effizienter gestaltet werden. Dazu ist ein grundlegendes skalenübergreifendes Prozessverständnis ebenso wichtig wie die Entwicklung und Anwendung moderner Simulationswerkzeuge und Messverfahren. Die Forschungsarbeiten umfassen Analysen von Mehrphasenströmungen, Stofftransport- und Reaktionsprozessen in Reaktionsapparaten und Trennkolonnen, die Entwicklung neuer oder verbesserter Prozessführungskonzepte, Apparate und Strukturelemente für mehrphasige Prozesse sowie Reaktionsaufklärung mit modernen in-situ-Verfahren zur verbesserten Simulation der chemischen Kinetik praxisrelevanter Prozesse. Um Verfahren zur Anlagen- und Prozessdiagnostik bereitzustellen, werden die Untersuchungen auf Zustände und Parameterbereiche in neuen Prozessfenstern und jenseits der regulären Rezepturen ausgedehnt.

Experimente zu grundlegenden Phänomenen in Zweiphasenströmungen


TOPFLOW Die Entwicklung von Modellen sowie die Validierung numerischer Berechnungsverfahren für Strömungsprozesse mit mehreren Phasen erfordern verlässliche experimentelle Daten. Experimentelle Studien zur Zweiphasen-Thermofluiddynamik werden durch unsere Abteilung an der Mehrzweck-Thermohydraulikanlage TOPFLOW durchgeführt. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung und dem Einsatz speziell zugeschnittener Messtechnik.

Entwicklung von Mehrphasenmesstechnik


TOPFLOW Experimente an Mehrphasenströmungen erfordern eine dedizierte Mehrphasenmesstechnik, die als solche nicht kommerziell verfügbar ist. Die Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik entwickelt eigene Mehrphasensensoren für räumlich und zeitlich hochauflösende Strömungsstrukturuntersuchungen. Im Fokus stehen dabei bildgebenden Verfahren, wie Gittersensor, Röntgen- und Gammatomographie aber auch schnelle lokale Sonden für den Einsatz in aggressiven Umgebungen, wie Leitfähigkeits- und Thermonadelsonden. Einige dieser Sensoren konnten bis zur Marktreife entwickelt werden.

Untersuchung technischer Strömungsprozesse


TOPFLOW Im Auftrag verschiedener Industriepartner führen wir Untersuchungen zu Strömungsphänomenen in technischen Apparaten, Anlagenkomponenten und Maschinen mittels der von uns entwickelten Spezialmesstechnik durch. Dazu zählen beispielsweise tomographische Messungen an Pumpen, Armaturen, Reaktions- und Trennapparaten, Elektrolysezellen oder hydraulischen Kupplungen.



Contact

Prof. Dr. Uwe Hampel
Head Experimental Thermal Fluid Dynamics
u.hampel@hzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2772
Fax: 12772, 2383

Claudia Losinski
Secretary Experimental Thermal Fluid Dynamics
c.losinskiAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3460
Fax: 13460, 2383