Jugendliche Spitzenphysiker

Am Freitag, 22. September, werden im Qimonda-Werk Dresden die sächsischen Preisträger für den Wettbewerb „Schülerpreise für die besten Besonderen Lernleistungen im Fach Physik 2006“ prämiert. Sponsoren sind Qimonda und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG). Das Forschungszentrum Rossendorf koordiniert den seit dem Jahr 2000 bestehenden Wettbewerb.

Sechs herausragende Projekte erhalten den von Qimonda Dresden zur Verfügung gestellten Hauptpreis von jeweils 350 €. Alle 19 Schüler erhalten zudem einen Sachpreis von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), denn allein die Nominierung durch die Gymnasien zeigt den hohen Stellenwert ihrer Arbeiten. Meist sind diese während eines Jahres in engem Kontakt zu einer wissenschaftlichen Einrichtung entstanden. Die Themen der preisgekrönten Arbeiten reichen von der Speziellen Relativitätstheorie Einsteins über Weltraumschrott und dessen Folgen bis hin zur Untersuchung des Ermüdungsverhaltens spezieller Materialien.

Medienvertreter sind herzlich zu der Veranstaltung bzw. zum anschließenden Stehempfang eingeladen:

Freitag, 22. September 2006, 15.30 Uhr – ca. 18.00 Uhr
(der Empfang beginnt gegen 17.00 Uhr)

bei Qimonda Dresden, Zufahrt Süd, Gebäude/Raum: 48.2.155.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme vorher an bei: Christine Bohnet, Tel.: 0351 260 – 2450 bzw. Email c.bohnet@hzdr.de.

Die Liste der diesjährigen Preisträger und weitere Einzelheiten über den Wettbewerb finden Sie hier.

Pressekontakt:
Dr. Christine Bohnet
Tel.: 0351 260 2450 oder 0160 969 288 56
Fax: 0351 260 2700

Diana Rulle
Infineon Technologies Dresden GmbH & Co. OHG
Königsbrücker Strasse 180
01099 Dresden