Werdegang - Dr. Uwe Birkenheuer


Geboren 1962, Abitur 1982, danach Studium der Physik in Bonn und München (LMU), 1989 Diplom in Festkörperphysik. Fortsetzung des Studiums in Chemie an der Technische Universität in München (TUM), 1994 Promotion in Quantenchemie. 1995 Postdoktorandenaufenthalt in Italien an der Universitá degli Studi di Torino, dannach wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department für Chemie der TU in München, 1999 Habilitation in theoretischer Chemie. Gastaufenthalte in Toronto und Kopenhagen. Von 2000 bis 2005 Leiter der Quantenchemiegruppe des MPI für Physik komplexer Systeme in Dresden, dannach Gastwissenschaftler an der Universität Regensburg. Seit Herbst 2006 Arbeiten an Reaktordruckbehälterstählen am Instituts für Sicherheitsforschung des FZ Dresden-Rossendorfs.


Links:
Dr. Uwe Birkenheuer