Partners aimed at technology transfer

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

NanoscopiX

Das Ausgründungsvorhaben NanoscopiX basiert auf der Entwicklung eines innovativen Verfahrens auf dem Gebiet der Fluoreszenzmikroskopie. Die Fluoreszenztechnik wird vor allem im Bereich der medizinischen Forschung, der medizinischen Diagnostik sowie in der Biologie eingesetzt um organische Proben zu untersuchen. Bei Fluoreszenzuntersuchungen handelt sich um ein bewährtes Verfahren, welchem bislang jedoch Grenzen in der Auflösung des Signals gesetzt sowie einige Nachteile durch die Notwendigkeit des Einsatzes toxischer Markerstoffe angehaftet sind.

NanoscopiX will diese Restriktionen durch den Einsatz einer neuartigen Kryotechnik eliminieren. Durch eine deutlich verbesserte Ausbeute des Fluoreszenzsignals werden neuartige Erkenntnisgewinne für ein besseres Verständnis verschiedenster medizinischer Sachverhalte wie z.B., maligne Erkrankungen, Sepsis, Allergiediagnostik, demenzielle Erkrankungen, Lactatuntersuchungen, mitochondriale Funktionstörungen, Allergiediagnostik und insbesondere der Früherkennung von Diabetes–Typ-II sowie Krebstumoruntersuchungen möglich.

NanoscopiX trägt mit seinen Produkten zu einer schnelleren Diagnostik verschiedener Krankheiten und höheren Wirksamkeit von Medikamenten bei besserer Verträglichkeit bei.

 

Forschungszenztrum Dresden Rossendorf

Bautzner Landstraße 400

01328 Dresden

Abt. Biogeochemie (FWRB)

Tel.: +49 351 260 - 2035, 2739

E-Mail:K.Grossmann@hzdr.de

Ansprechpartner: Dr. Kay Grossmann