Contact

Dr. Christine Bohnet
Head Communication & Media Relations
c.bohnetAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2450
Fax: 12450, 2700

Simon Schmitt
Science Editor
Communication & Media Relations
s.schmittAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3400

Edith Reschke
Head Library
e.reschkeAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3364
Fax: 13364, 3399

_TITEL . Meilensteine - Forschen für die Welt von morgen

_TEXT . Christine Bohnet


Editorial und Impressum


FZD Journal 05 / März 2010

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

in Sachsen – wie anderenorts – stehen sie noch auf mancher Kreuzung, die schmucken Postsäulen. Auf ihnen konnte man in früheren Jahrhunderten genau die Dauer und den Tarif für die Beförderung mit der Postkutsche zum gewünschten Ziel ablesen. Die Entfernungen waren in Meilen angegeben, weshalb die Postsäulen auch Meilensteine heißen. Heute ist das Reisen bequemer und vor allem schneller geworden, dennoch benötigt man etwa für Entdeckungsreisen in das Reich der Forschung immer noch einen langen Atem. Dies umso mehr, wenn sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu großer Geräte und Anlagen bedienen.

In der neuen Ausgabe unseres FZD JOURNALs möchten wir Ihnen die wichtigsten Entdeckungen und Erfindungen unserer Forscher aus den letzten Jahren vorstellen. Dafür haben wir den Titel „Meilensteine“ gewählt, weil wir der Meinung sind, dass es sich zwar um wesentliche Ergebnisse, aber zugleich auch immer nur um Zwischenziele handelt, da jedes erzielte Ergebnis sofort wieder viele neue Fragen aufwirft. Ein Beispiel: Supraleitung. Mit diesem Thema beschäftigen sich seit Jahrzehnten viele Forschergruppen weltweit, doch immer noch sind nicht alle Rätsel um diesen besonderen Effekt aufgedeckt. Auf den Seiten 10 und 11 berichten wir über den supraleitenden Halbleiter Germanium, für dessen Entdeckung und genaue Beschreibung die beiden Wissenschaftler Thomas Herrmannsdörfer und Viton Heera mit dem FZD-Forschungspreis 2009 ausgezeichnet wurden.

Ein besonderer Fokus liegt auf der nuklearen Sicherheitsforschung, einem von drei Forschungsprogrammen des FZD. Hier geht es um Strömungen, wie sie in den Primärkreisläufen von Kernkraftwerken vorkommen, ebenso wie um Fragen der sicheren Endlagerung von radioaktivem Abfall. Dieser Themenschwerpunkt, der für die Welt von morgen von essentieller Bedeutung ist, gibt uns zugleich die Gelegenheit, unsere neue Forschungsstelle in Leipzig vorzustellen. Die Wissenschaftler in den beiden Abteilungen dort betreiben Endlager- und Hirnforschung. Da Gesundheit ein weiterer Schwerpunkt im FZD ist, informieren wir zudem über einen gemeinsam mit Wissenschaftlern an der TU Dresden erreichten Meilenstein bei der Diagnose von Herzkrankheiten. Aber auch die Krebsforschung hat Neues aus Dresden zu vermelden, wurde doch am 1. März die erste Außenstelle des Krebsinformationsdienstes, ein Service des Deutschen Krebsforschungszentrums, am Universitäts Krebs-Centrum Dresden eingerichtet.

Blättern Sie um und begeben sich mit uns auf Entdeckungsreise!

Ihre Christine Bohnet

Dr. Christine Bohnet, Pressesprecherin des FZD

Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin des FZD

Impressum

Herausgeber: Prof. Dr. Dr. h. c. Roland Sauerbrey und Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Joehnk, Vorstand des Forschungszentrums Dresden-Rossendorf

Erscheinungsdatum: März 2010 . ISSN: 1867-9226

Redaktion: Dr. Christine Bohnet (verantwortlich), Anja Bartho

Layout: WERKSTATT X . Michael Voigt . www.werkstatt-x.de

Druck: Druckerei Mißbach . www.missbach.de

Auflage: 4.000

Bildnachweis: siehe Bildobjekte

Kontakt/ Bestellung (kostenfrei):

Forschungszentrum Dresden-Rossendorf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christine Bohnet
Postfach 510119, 01314 Dresden
Tel.: 0351 260-2450
c.bohnet@hzdr.de
www.fzd.de

FZD Journal erscheint zweimal pro Jahr.