MS SharePoint am HZDRMicrosoft SharePoint 2010 Logo

Welche Vorteile bringt die Verwendung von SharePoint im HZDR?

  • Es gibt eine einheitliche Oberfläche, die alle Einzelprogramme zusammenfasst.
  • Alle Mitarbeiter einer Arbeitsgruppe können gleichzeitig am selben Thema arbeiten und miteinander kommunizieren.
  • Gespeicherte Dateien können mithilfe einer komfortablen Dateiverwaltung z. B. versioniert und mit selbst definierten Attributen versehen werden.
  • Das Programm läuft auf einem Server, auf dem mit jedem internetfähigen Computer von überall aus zugegriffen werden kann.
  • Die Mitarbeiter können sich online über das Projekt austauschen.
  • Die Microsoft Office Anwendungen integrieren sich nahtlos in SharePoint.
  • Die IT-Administratoren verwalten die ganze Plattform - die Teams ihre jeweilige Websitensammlung.
  • Auch Personen, die keine HZDR-Mitglieder sind, können einen SharePoint Account bekommen und an einem Projekt mitarbeiten.

SharePoint Projekte des HZDR

SharePoint Projekte des HZDR findet man unter der folgenden Webadresse:

Bitte beachten Sie, dass Sie Zugangsrechte für die jeweilige Website benötigen, die Windows-Anmeldung wird dabei automatisch übernommen. Die Berechtigungen verwaltet der Projektleiter.

Bereits vorhande SharePoint-Projekte sind z.B.:

  • DRESDYN: Die Seiten der europäischen Plattform für Dynamoexperimente und thermohydraulische Studien mit flüssigem Natrium am HZDR
  • Dampfkondensation in einem geneigten Rohr
  • Doktorandenvertretung: Wiki-Seiten der Doktorandenvertretung am Standort
  • DeltaX: Die Seiten des Schülerlabors des HZDR
  • FLUKA Projekte im HZDR
  • Geobiotechnologie - Blog der Arbeitsgruppe Geobiotechnologie
  • Helmholtz Energie-Allianz - Projektkoordinations-Seite der Helmholtz Energie-Allianz
  • HIF: Seiten des Helmholtz Instituts Freiberg
  • HSQ : Zentrum für Hochleistungsstrahlenquellen - ELBE-Ausbau
  • INTRA r3: Integrations- und Transferprojekt INTRA r3 + für die BMBF-Fördermaßnahme r3 - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz - Strategische Metalle und Mineralien
  • LIMTECH - Helmholtz Allianz - Liquid Metal Technologies
  • LOC IPAC 2014: Seite des Lenkungsausschusses für die IPAC-Konferenz 2014
  • NanoFaRo: NANO Fabrication Facility Rossendorf
  • Radiotracer:Projekt Radiotracer am Institut in Leipzig
  • Labview: Forum der Labview Nutzer am HZDR
  • :