Partners aimed at technology transfer

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

Advanced Coating to suppress environmental Embrittlement of TiAl Alloys (ACETAL-CORNET)

Aufgrund der hohen Sauerstofflöslichkeit von reinem Titan, welche oberhalb von 300°C weiterhin sprunghaft ansteigt kommt es bei hohen Temperaturen zu einer Sauerstoffversprödung der Oberfläche. Dieses Problem wird bereits mittels Modifizierung der Titanoberfläche durch einbringen einer intermetallischen Phase aus Aluminium gemildert. In vorangegangenen Projekten wurde zusätzlich durch Dotierung mit Halogenen, insbesondere mit Flour durch den Halogeneffekt eine weitere Verbesserung erreicht. Jedoch konnte das Problem noch nicht eliminiert werden.

Ziel des Projektes ist daher mittels Herstellung von Beschichtungen mit gradierter Zusammensetzung durch verschiedene physikalische und chemische Verfahren (MOCVD,PVD,HVOF) die Versprödung zu vermeiden und gleichzeitig die gute Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit beizubehalten.

Verbundpartner:

  • DECHEMA e.V.
  • Karl-Winnacker-Institut
  • Helmholtz-Zentrum für Material- und Küstenforschung
  • Technische Universität Bergakademie Freiberg
Fördergeber: BMWi / AiF
Förderkennzeichen: 24 EBG / 2
Laufzeit: 01.01.2010 - 31.12.2011
Umfang: 267.800 €
Ansprechpartner: Prof. Dr. Andreas Kolitsch