Contact

Jana Grämer
Events, Service for Visitors
Communication & Media Relations
j.graemerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3498

Eye catcher

Veranstaltungen für die Öffentlichkeit

Sie wollen einmal hinter die Kulissen eines großen Forschungszentrums schauen und live bei spannenden Experimenten dabei sein? Jedes Jahr organisieren wir zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein. Besuchen Sie uns!


13.10.2016

Zerstörungsfreie Untersuchung von Kunstwerken mittels Ionenstrahlanalyse: CranachÖffentliche Abendvorträge: "Naturwissenschaftliche Einsichten in Kunst- und Kulturgut"

Die neue öffentliche Vortragsreihe lädt am 13. Oktober um 19 Uhr ins HZDR ein. Vor dem Vortrag "Es ist nicht alles Gold was glänzt - Analyse von Gold mit Synchrotronstrahlung" von Dr. Martin Radtke (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin) ist eine Besichtigung des Ionenstrahlzentrums möglich. Anmeldung erwünscht.

Weitere Termine: 10. November, 15. Dezember, 12. Januar und 9. Februar


01.-03.10.2016

Logo Tag der Deutschen Einheit 2016Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden

Vom 1. bis 3. Oktober 2016 finden in Dresden die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Wissenschaftliche Einrichtungen präsentieren auf einer „Wissenschaftsmeile“ die sächsische Forschungslandschaft. Zusammen mit der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden und dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus geben wir Einblicke in die moderne Krebsforschung.


04.07.-03.10.2016

Wissenschaftsausstellung auf dem Dresdner NeumarktWissenschaftsausstellung auf dem Dresdner Neumarkt

Eine großflächige Wissenschaftsausstellung auf dem Dresdner Neumarkt informiert über Forschungsergebnisse der DRESDEN-concept Partner. Ausgewählte Projekte werden vorgestellt und bieten einen Einblick in die spannende Arbeit der Wissenschaftler, die zum Teil aus der ganzen Welt kommen, um hier zu forschen. 

 


Rückblick


10.06.2016

Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften 2015 7Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden

„Staunend durch die Nacht“ hieß es in diesem Jahr. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigten ihre Forschungsarbeiten und -ergebnisse bei „OncoRay“ – Nationales Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie auf dem Gelände des Universitätsklinikums und im Dresdner Felsenkeller.

Impressionen 2016

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden findet am 16. Juni 2017 statt.


28.05.2016

Tag des offenen Labors 2014 66Tag des offenen Labors 2016

Unter dem Motto "Zukunft entdecken" öffneten wir wieder unsere Türen für alle interessierten Forschungs-Fans. Bei Führungen, Vorträgen und an rund 100 Stationen zum Anfassen und Mitmachen haben 3.400 Besucher einen Blick hinter die Kulissen der modernen Forschung geworfen und deren ganze Bandbreite entdeckt.

Zur Bildergalerie: "Tag des offenen Labors 2016"

Den nächsten "Tag des offenen Labors" veranstalten wir 2018.


28.04.2016

Auch außerhalb des Girls‘ | Boys‘ Day haben Schülerinnen und Schüler im HZDR die Möglichkeit in ihren Traumberuf zu schnuppern: während eines Tages im Schülerlabor DeltaX oder eines Praktikums in einem der Institute.Girls' Day | Boys' Day

Mädchen und Jungen können sich einen Tag lang wie Physiker, Biologen und Chemiker, Sekretäre oder Technische Produktdesigner fühlen und in ihren Traumberuf schnuppern.

2017 findet der Girls' & Boys' Day am 27. April statt.


Dresdner Lichtjahr 2015

Dresdner Lichtjahr 2015Wissenschaft und Kunst erhellen die Stadt – Im Rahmen des Internationalen Jahr des Lichts und lichtbasierter Technologien 2015 präsentierten das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik, die Technischen Sammlungen Dresden und das tjg. theater junge generation in Kooperation mit zahlreichen Partnern das Dresdner Lichtjahr 2015. Auch das HZDR beteiligte sich an einigen Veranstaltungen zum Dresdner Lichtjahr.


Bis Juni 2015

Ideen 2020 AusstellungIdeen 2020 - Ein Rundgang durch die Welt von Morgen

Zu einem Rundgang durch die Welt von Morgen lädt die Wanderausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft ein. Orientiert an der Hightech-Strategie der Bundesregierung zeigt sie wesentliche Projekte von Wissenschaft und Forschung aus Deutschland.


20.06.2015

Lange Nacht der Wissenschaft am 8.6.2012 in FreibergJubiläumsnacht der Wissenschaft und Wirtschaft in Freiberg

Von 18 Uhr bis Mitternacht präsentierte sich unser Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie auf dem Schlossplatz in Freiberg unter dem Motto "Alles Kupfer: Vom Mineral bis zum Draht!": Malen Sie mit Kupfermineralen, finden Sie heraus, wie man mit Zitronen Strom erzeugt, oder spielen Sie einmal Kupfer-Memory.


26.11.2014

TOPFLOWTake a Tour to HZDR

In einer Veranstaltungsreihe von DRESDEN-concept laden Dresdner Institute zur Besichtigung ein - diesmal das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Mitarbeiter des HZDR präsentieren das Hochfeld-Magnetlabor, wo sich Europas größte Kondensatorbank befindet, und die TOPFLOW-Anlage, mit der komplexe Strömungsphänomene für mehr Energieeffizienz in der Industrie untersucht werden.


23.09.2014

HZDR-Kolloquium: Wolfgang DonsbachHZDR-Kolloquium mit Wolfgang Donsbach: "Irrationalität in der Wissensgesellschaft"

Vortrag als PDF-Download

In diesem Vortrag behandelte der Kommunikationswissenschaftler Prof. Wolfgang Donsbach von der TU Dresden, wie wissenschaftlich-technische Themen von den Medien dargestellt werden und wie die Bürger sich ihre Urteile über solche Themen bilden. Im Mittelpunkt standen dabei die Behandlung der Kernenergie in den deutschen Medien und der deutschen öffentlichen Meinung.


15.06.2014

Strahlentherapie mit Ionen: Ionenstrahl trifft auf HirntumorNeue Krebstherapie in Dresden - Teilchenbeschleuniger in der Medizin

Die Protonentherapie ist im Kampf gegen Krebs besonders präzise und schonend. Das hinter dem Tumor liegende, gesunde Gewebe bleibt von möglichen Strahlenschäden verschont, da die Teilchen den Großteil ihrer Energie am Ende des zurückgelegten Wegs abgeben. Ab Herbst 2014 sollen die ersten Patienten per Protonentherapie am „OncoRay“-Zentrum behandelt werden. Hier arbeiten das HZDR, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und die Medizinische Fakultät der TU Dresden schon seit 2005 auf dem Gebiet der Strahlentherapie bei Krebserkrankungen zusammen.


29.06.2012

Lange Nacht der Wissenschaften am 29.06.2012 in LeipzigLange Nacht der Wissenschaften in Leipzig

Unsere Forschungsstelle Leipzig im Wissenschaftspark Leipzig entwickelt molekulare Sonden zur Diagnose von neurodegenerativen Erkrankungen. Radioaktivität hilft auch bei der geowissenschaftlichen Forschung zur Untersuchung des Transports von (Schad-)Stoffen in der Umwelt.



Contact

Jana Grämer
Events, Service for Visitors
Communication & Media Relations
j.graemerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3498