Contact

Dr. Christine Bohnet
Head Communication & Media Relations
c.bohnetAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2450
Fax: 12450, 2700

Simon Schmitt
Science Editor
Communication & Media Relations
s.schmittAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3400

Edith Reschke
Head Library
e.reschkeAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3364
Fax: 13364, 3399

Online-Jahresbericht 2011

Personalia, Rufe und Auszeichnungen

Personalia

  • Prof. Ulrich Schramm wurde zum Direktor am Institut für Strahlenphysik und zum Honorarprofessor für Laser-Plasmaphysik an der Technischen Universität Dresden bestellt. Er lehnte eine W3-Professur für Plasmaphysik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, verbunden mit der Leitung der Abteilung Plasmaphysik am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, ab.
  • Prof. Jens Gutzmer wurde zum Gründungsdirektor des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie ernannt.

Rufe / Ernennungen

  • Dr. Jeffrey McCord (Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung) nahm den Ruf auf eine W2-Professur (Heisenberg-Stiftungsprofessur) für „Nanoskalige magnetische Werkstoffe - magnetische Domänen“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel an.
  • Prof. Uwe Hampel (Institut für Fluiddynamik) nahm den Ruf auf eine AREVA-Stiftungsprofessur (W3) für Bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Dresden an.
  • Prof. Jens Pietzsch (Institut für Radiopharmazie) wurde zum außerplanmäßigen Professor an der Technischen Universität Dresden ernannt.
  • Prof. Michael Baumann, Sprecher des gemeinsam von HZDR, TU Dresden und Universitätsklinikum Dresden getragenen Forschungsverbunds OncoRay, wurde zum Ersten Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie gewählt.
  • Prof. Jürgen Fassbender, Direktor am Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung, wurde zum Sprecher des Fachverbands Dünne Schichten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ernannt.

Auszeichnungen

  • Sebastian Reinecke, Prof. Dr. Uwe Hampel, Uwe Pöpping und Martin Tschofen (Institut für Fluiddynamik) wurden auf der Energiefachmesse enertec dezentral 2011 für die Entwicklung autonom arbeitender Sensoren für Biogasanlagen ausgezeichnet.
  • Prof. Joachim Wosnitza, Direktor des Instituts Hochfeld-Magnetlabor Dresden, wurde von der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft für sein herausragendes Engagement als Gutachter ausgezeichnet.
  • Dr. Marcel Kosmata (Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung) erhielt den Jean-Marie-Palau-Award 2011 für den besten studentischen Beitrag auf der „Conference on Radiation Effects on Components and Systems“.