Bachelor of Science - Strahlentechnik

StrahlentechnikDu möchtest einen vielseitigen, zukunftsorientierten Beruf, der sich aus verschiedenen Fachgebieten, wie Physik, Chemie, Biologie, Medizin, Verfahrenstechnik und Strahlenmedizin zusammensetzt, erlernen! Dann bewirb Dich im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf um einen Ausbildungsplatz im Bereich Strahlentechnik (B.Sc.)!


Berufsbeschreibung:

Als Bachelor of Science wirst du u. a.

  • Tätigkeiten und Prozesse im Rahmen des betrieblichen Strahlenschutzes (Messen, Überwachen, Kontrolle, Beratung) begleiten,
  • Gesetzeskonforme Vorschriften (Strahlenschutzanweisungen, Genehmigungsunterlagen) erarbeiten,
  • Messtechnik betreuen, Messergebnisse protokollieren und auswerten,
  • Abschirmungsberechnungen mit Hilfe des PCs durchführen,
  • Radioaktive Reststoffe und Abfälle deklarieren.

Anforderungen:

  • Du kannst in den naturwissenschaftlichen Fächern und in Englisch gute bis sehr gute Leistungen nachweisen.
  • Du bist leistungswillig, arbeitest selbstständig, sorgfältig und genau.
  • Du kannst kommunizieren und anleiten.
  • Du bist bereit, mit (radioaktiven) Gefahrstoffen umzugehen.

Schulabschluss:

  • Berufliches Gymnasium für Technik oder
  • Fachoberschule der Fachrichtung Technik oder
  • Allgemeines Gymnasium mit naturwissenschaftlichem Profil

Berufsakademie Sachsen:

Das dreijährige duale Studium an der Berufsakademie (BA) verbindet die praktische Ausbildung ihrer Studenten/Studentinnen mit der Vermittlung und Anwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden. Dabei übernimmt das HZDR mit seinen Partnern (z. B. TU Dresden, VKTA Rossendorf) die Lehre der Praxis. Du wirst in jedem Semester blockweise sowohl im HZDR als auch an der BA Sachsen in Riesa ausgebildet. Das fünfte und sechste Theoriesemester absolvierst du an der BA Karlsruhe. Das sechste Semester dient der Anfertigung deiner Bachelorarbeit.


Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre

Leitende Ausbilder:


Typische Einsatzgebiete nach der Ausbildung:

  • Bereiche der Industrie (Energieerzeugung, Rückbau kerntechnischer Anlagen),
  • Behörden, Technische Überwachungsvereine,
  • Ingenieurfirmen (Planung, Entsorgung, Umwelt),
  • Bereiche in Medizinischen, Lehr- und Forschungseinrichtun-gen (Klinik, Universität, Forschungszentren)

Für Rückfragen steht dir Frau Ines Göhler, Tel.: +49 351 260 - 3029, gern zur Verfügung.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ...) reichst du bitte ausschließlich per Online-Bewerbung ein.


Contact

Ines Göhler
Personnel Affairs
i.goehlerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3029
Fax: +49 351 260 - 13029