HZDR research magazine "discovered"

discovered

More information

You want visit our Institutes and follow a guided tour? Please contact our Visitor Service.

Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: network partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

"Blick zurück nach vorn – eine Zwischenbilanz"

 

Orchideenblüte
Orchideenblüte
Download

Vom 10.05. bis 30.08.2012 können Sie im Eingangsgebäude des HZDR  eine neue Ausstellung besuchen. Die Arbeiten des Künstlers Wolfgang Bruchwitz sind montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr zugänglich.

Zur Vernissage am Donnerstag 10.05.2012, um 17 Uhr laden wir Sie ganz herzlich ein.

  • Laudator: Heinz Weißflog
  • Künstlerische Umrahmung: Gabriel Jagieniak (Akkordeon)
  • Download (PDF) der Einladungskarte
  • Impressionen zur Ausstellungseröffnung

Kurzvita Wolfgang Bruchwitz

Potrait Wolfgang Bruchwitz
  • 13.12.1953 geboren in Neubrandenburg,
  • 1978-1983 Studium Malerei/Grafik an der HfBK Dresden, Diplom bei Prof. Günther Horlbeck
  • Mitglied des  Künstlerbundes Dresden
  • Personalausstellungen:
    • 1985 Klubhaus“August Bebel“ Dresden
    • 1994 Evangelische Akademie Ratzeburg
    • 1996 Leonhardi-Museum Dresden
    • 1992 und 1996 Galerie Adlergasse Dresden
    • 2005 Hauptbibliothek  und Kulturrathaus Dresden
  • Ausstellungsbeteiligungen:
    • 1996 „Gallery of Contemporary Art“ San José (USA)
    • 1999 „Spuren-ein Jahrebuch“
    • 2000 „10 Jahre Galerie Adlergasse“
    • 2007 „ Exchange Dresden- Tidaholm“im Stadtarchiv Dresden
    • 2008 „50 Jahre Grafikwerkstatt Dresden“ im Stadtmuseum Dresden
    • 2010 „Künstler der Schokofabrik“ in der Johannstadthalle Dresden und Galerie Mitte Dresden
  • 1997 Teilnahme an der „Internationalen Grafikwerkstatt“ Dresden
  • 2002 Grafikstipendium Mal-und Zeichenschule Weimar
  • 2004 vierwöchiger Arbeitsaufenthalt an der Lithografischen Akademie Tidaholm/Schweden
  • 2006/ 2010 Teilnahme am Internationalen Graphik-Symposion in Tidaholm/Schweden