Contact

Dr. Christine Bohnet
Head Communication & Media Relations
c.bohnetAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2450
Fax: 12450, 2700

Simon Schmitt
Science Editor
Communication & Media Relations
s.schmittAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3400

Edith Reschke
Head Library
e.reschkeAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3364
Fax: 13364, 3399

Online-Jahresbericht 2012

Kurz und knapp – Personalia


Rufe / Ernennungen

Prof. Michael Baumann (Institut für Radioonkologie sowie Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Dresden und OncoRay) wurde zum 1.1.2012 am HZDR zum Assoziierten Direktor für Strahlenforschung in der Onkologie ernannt. Seit 1.1.2013 leitet er das neu gegründete Institut für Radioonkologie.

Prof. Sibylle Gemming (Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung) wurde von der Helmholtz-Gemeinschaft ausgewählt für das „W2/W3-Programm für exzellente Wissenschaftlerinnen“. Zum 1.1.2013 trat sie eine Professur an der TU Chemnitz an für Skalenübergreifende Modellierung von Materialien und Materialverbünden unter externen Einflussfaktoren.

Prof. Uwe Hampel (Institut für Fluiddynamik) trat am 1.5.2012 die Professur für Bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik (AREVA-Stiftungsprofessur) an der TU Dresden an.


Auszeichnungen

HZDR-Preise 2012 (verliehen am 15.3.2013 in den Technischen Sammlungen Dresden)

Prof. Michael Baumann (Institut für Radioonkologie) erhielt den „Gilbert H Fletcher Distinguished Professor Lecture Award“ des MD Anderson Cancer Center in Houston/Texas, einem weltweit führenden Krebszentrum. Der Preis würdigt international führende Onkologen für ihre Forschungsleistungen zur Verbesserung der Heilung von Krebserkrankungen. Michael Baumann wurde außerdem ausgezeichnet mit dem Rigaud-Preis der Europäischen Gesellschaft für Radiotherapie und Onkologie ESTRO.

Die Deutsche Gesellschaft für Kristallographie zeichnete Dr. Tilmann Leisegang von der Firma Saxray, eine Ausgründung aus dem HZDR, mit dem Max-von-Laue-Preis aus. Er wird an Nachwuchswissenschaftler verliehen, die Hervorragendes auf dem Gebiet der Kristallographie geleistet haben.

Dr. Shengqiang Zhou (Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung) wurde mit dem Preis der internationalen Fachkonferenz IBMM 2012 zur Ionenstrahlmodifikation von Materialien gewürdigt. Ausgezeichnet wurden seine Arbeiten zum Einsatz von Ionenstrahlen für magnetische Halbleiter-Materialien und seine sorgfältigen Analysen der zugrundeliegenden physikalischen Mechanismen.