Contact

Dr. Alina Maria Deac
Scientist
Spintronics
a.deacAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3709

Materialien mit hohen magnetischen Anisotropien

Erweiterte Charakterisierung von Materialien mit hohen magnetischen Anisotropien

Heusler-Legierungen sind eine in letzter Zeit intensiv untersuchte Materialklasse, da diese Eigenschaften wie eine hohe Spinpolarisation, eine geringe Gilbert-Dämpfung und variierbare magnetische Eigenschaften aufweisen, die großes Potential für ihre Anwendung in der nächsten Generation von Spintronik-Bauelementen bergen.

Diese Materialien sollen im Hinblick sowohl auf statische als auch dynamische Eigenschaften charakterisiert werden. Da diese Werkstoffe Koerzitivitäten in der Größenordnung von Tesla und Anisotropien im Bereich von mehreren zehn Tesla aufweisen, werden zur Untersuchung große Magnetfelder benötigt. Für Anwendungen werden in der Regel geringe Magnetisierungen und hohe Anisotropien gewünscht. Deshalb können indirekte Techniken der Magnetometrie, wie das Messen des anomalen Hall-Effekts und des magneto-optischen Kerr-Effekts, vorteilhafter sein als herkömmliche Magnetometrie-Techniken (wie SQUID/VSM).

Solche Techniken sollen eingesetzt werden, um in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen die Eignung solcher Materialien für zukünftige Spintronik-Anwendungen zu untersuchen.

Publikationen

  1. “Direct measurement of the magnetic anisotropy field in Mn–Ga and Mn–Co–Ga Heusler films”, C Fowley, S Ouardi, T Kubota, Y Oguz, A Neudert, K Lenz, V Sluka, J Lindner, JM Law, S Mizukami, GH Fecher, C Felser, AM Deac, Journal of Physics D : Applied Physics, 48, 164006 (2015).