Contact

Ines Göhler
Personnel Affairs
i.goehlerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3029
Fax: +49 351 260 - 13029

Kristin Krutenat
Personnel Affairs
k.krutenatAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2838
Fax: +49 351 260 - 12838

Büro-Azubine ist sächsische Landesmeisterin im Gerätturnen

Die erfolgreichste Turnerin im Landkreis
Gerätturnen: Die Wesenitztalerin Adriana Knaak wurde am 11.05.2014 neue Landesmeisterin. Es war nicht ihr erster Triumph.

Dass sie schon immer zu den besten Turnerinnen Sachsens zählt, weiß die Konkurrenz spätestens seit 2010: Damals holte Adriana Knaak vom SV Wesenitztal in Riesa den Landestitel in der Jugendklasse. Im dritten Anlauf hat es für sie nun auch bei den Erwachsenen geklappt. Nach dem fünften Platz in 2012 und der Vize-Meisterschaft im Vorjahr konnte sich die 20-Jährige jetzt in Leipzig Gold in der hart umkämpften Kürklasse drei (KM 3) sichern.

Es ist ihr größter sportlicher Erfolg – und auch ein Novum für ihren Verein. „Sie ist derzeit die erfolgreichste Turnerin im Landkreis und großes Vorbild für unseren Nachwuchs“, so der Wesenitztaler Übungsleiter Heiko Müller. „Dass man mit entsprechendem Ehrgeiz auch in einem kleinen Dorfverein, wie unseren, ganz nach vorne kommen kann, hilft uns sehr bei der Motivation unsrer Kinder im Trainingsalltag.“

Adriana Knaak hatte sich als Zweite bei der Bezirksmeisterschaft Anfang Mai in Pirna-Copitz für die Sachsenmeisterschaften qualifiziert. In Leipzig legte sie dann schon früh den Grundstein für den Titel. In der ersten von vier Disziplinen, dem Balken, erturnte sie mit Abstand den besten Wert (13,30) und bestätigte ihre Form gleich darauf beim Bodenturnen. Ihre 13,60 Punkte bedeuteten Platz zwei hinter der Bezirksmeisterin [...] SC Riesa.

Beim Sprung (13,20) war Adriana Knaak Zweitbeste, zum Abschluss am Barren (12,65) Fünfte. „Da es um den Landesmeistertitel ging, habe ich auf Sicherheit geturnt“, sagt die Siegerin. „Bei nicht ganz so wichtigen Wettkämpfen hätte ich ein höheres Risiko gewagt, da probiere ich auch schon mal schwierigere Elemente aus.“

Am Ende lag die Turnerin mit durchaus komfortablen 0,65 Zählern vor ihrer Riesaer Rivalin [...].

Für Adriana Knaak war der Sieg in Leipzig der vorläufige Höhepunkt ihrer nahezu 15 Jahre währenden Sportkarriere beim SV Wesenitztal. Über ihre Eltern war sie zum Gerätturnen gekommen. Zu einem anderen Verein wollte und will die angehende Bürokauffrau, die beim Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf arbeitet, nie. „Man kennt sich, ich bin schon lange hier und zufrieden“, sagt sie. In ihrer Heimat leitet sie zudem die im Vorjahr gegründete Funkengarde, die Wesenitztaler Funken. (Anm. HZDR: Adriana Knaak absolviert zurzeit eine Ausbildung zur Bürokauffrau mit Europäischer Zusatzqualifikation im 2. Ausbildungsjahr).

Auch als Jugendliche hatte das Talent aus Dürrröhrsdorf nicht die Lust an ihrem Sport verloren. Mit 14, 15 Jahren wechseln die Nachwuchsturnerinnen zu den Erwachsenen, trainieren dort – anders als die Kinder – quasi ohne richtige Übungsleiter, erklärt Adriana Knaak. Die anderen, erwachsene Athleten, die zeitgleich in der Sporthalle üben, gäben ihr Wissen weiter. Die beste Turnerin Sachsens ihrer Klasse und die anderen Wesenitztaler Frauen trainieren selbstständig. Im Herbst wollen sie gemeinsam als Riege erneut den Klassenerhalt in der Zweiten Landesliga packen. [...]

Nach ihrem größten sportlichen Triumph geht sie nun mehrere Einzelwettkämpfe an, als Nächstes will die Lokalmatadorin am 20. Juni beim Reinhard-Schaller-Pokal in Dürrröhrsdorf erfolgreich sein.


Von Stephan Klingbeil, Redakteur Lokales und Sport der Sächsichen Zeitung, Artikel erschienen am 15.05.2014, Sächsische Zeitung, Lokalteil Sebnitz Sport


Das HZDR gratuliert Adriana Knaak ganz herzlich zu ihrem Landesmeistertitel und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg für ihre sportliche Karriere (wofür sie drei Mal die Woche nach ihrer Ausbildung im HZDR hart trainiert) sowie weiterhin stets hohe Punktzahlen vom Kampfgericht.