Contact

Ines Göhler
Personnel Affairs
i.goehlerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3029
Fax: +49 351 260 - 13029

Kristin Krutenat
Personnel Affairs
k.krutenatAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2838

"Jugend trainiert für Olympia" 2014

November, die kalte Winterzeit beginnt. Nicht nur die Winterzeit fängt im November an, sondern auch wieder die Wettkämpfe im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" (JTFO) zwischen den Dresdner Schulen in den verschiedensten Sportarten. Neben den bekannten Sportarten wie: Fußball, Basketball, Handball oder Volleyball, gibt es auch noch Floorball (auch Unihockey genannt). Ich wurde 2013 für die Floorball-Mannschaft des Beruflichen Schulzentrums für Elektrotechnik aufgestellt.

Am 11.11.2014 fand das Stadtfinale im Floorball in der Sporthalle an der Südhöhe statt. Vier Mannschaften haben an dem Finale teilgenommen: das BSZ Wirtschaft II und Wirtschaft III, das Vitzthum Gymnasium sowie das BSZ für Elektrotechnik. Bei JTFO wird generell auf kleine Tore und ohne Torwart gespielt. Das Feld ist ein reguläres Floorball-Kleinfeld, wo jeweils vier Spieler von jeder Mannschaft auf dem Feld stehen. Das Turnier wurde im Spielmodus "mixed" ausgetragen, das heißt es müssen immer mindestens zwei Spielerinnen auf dem Feld stehen. Wir waren mit jeweils drei Spielerinnen undSpielern vertreten.

Der Wettkampf begann, nach einer kurzen Eröffnung, mit dem ersten Spiel: BSZ Wirtschaft II - Vitzthum Gymnasium. Es endete mit einem 0:4 für das Vitzthum Gymnasium. In der zweiten Partie hatten wir unser erstes Spiel gegen das BSZ Wirtschaft III, welches wir 1:6 für uns entscheiden konnten. Nach einer kleinen Pause spielten dann das BSZ Wirtschaft II und BSZ Wirtschaft III gegeneinander. Das Spiel endete mit 3:3. Vom ersten Spiel motiviert, siegten wir auch im zweiten Spiel mit 7:2 gegen das Vitzthum Gymnasium. Im letzten Spiel mussten wir gegen das BSZ Wirtschaft II antreten. Wir konnten das Spiel mit einem dritten Sieg beenden. Endstand war 8:2.

Damit war klar, wir haben den 1. Platz des Stadtfinales erzielt und kommen somit eine Runde weiter ins Regionalfinale. Das Vitzthum Gymnasium ist durch den 2. Platz ebenfalls eine Runde weiter. Die Spielerinnen und Spieler der Beruflichen Schulzentren für Wirtschaft II und III belegten Platz drei und vier und sind damit ausgeschieden.

Abschließend kann man sagen, dass es ein fairer und sportlicher Wettkampf war, der wieder viel Spaß gemacht hat.

Johannes Feder
(Elektroniker für Geräte und Systeme, 3. Ausbildungsjahr)


"Jugend trainiert für Olympia" 2014 - Stadtfinale 11.11.2014,
Mannschaft des BSZ für Elektrotechnik
Johannes Feder, 3. v. l.

Foto: BSZ für Elektrotechnik