Contact

Jana Lehrich
Biogeochemistry
j.lehrichAthzdr.de

Diplomarbeiten


Untersuchungen zur Wechselwirkung von Uran und Neptunium mit Fe-oxidierende Bakterien (Gallionella ferruginea) und deren Präzipitaten (Fe-oxyhydroxid)


Diplomand:
Jana Lehrich
Betreuer:
Dr. Evelyn Krawczyk-Bärsch (HZDR)
Abteilung:
Biogeochemie
Erstgutachter:
Prof. Dr. Michael Schlömann (Technische Universität Bergakademie Freiberg)
Zeitraum:
7.04.2015–6.11.2015


Kurzbeschreibung:

Aus Untersuchungen im Hard Rock Laboratory in Äspö (Schweden) ist bekannt, dass das Grundwasser eisenoxidierende Bakterien enthält, welche massive Biofilme an den Gesteinswänden bilden. Infolge der Eisenoxidation kommt es hierbei zu Ausfällungen von Ferrihydrit. Bisher ist bekannt, dass radioaktive Stoffe wie Uran und Neptunium, welche dem Grundwasser zugeführt wurden sowohl von Ferrihydrit als auch den Bakterien aufgenommen und somit dem Grundwasser entzogen werden. Allerdings beinhalten die natürlichen Biofilme Strontium und Zirkonium, welche die Interpretation der spektroskopischen Ergebnisse erschweren. Daher soll im Rahmen der Masterarbeit das eisenoxidierende Proteobakterium Gallionella ferruginea kultiviert und dieses für Sorptionsuntersuchungen mit synthetisiertem Äspo-Wasser mit unterschiedlichen Konzentrationen an Uran und Neptunium (in Gloveboxen) verwendet werden. Die Untersuchungen werden mikroskopisch und spektroskopisch begleitet um eine Aussage über die Reinigungskraft dieser Biofilme treffen zu können.


Contact

Jana Lehrich
Biogeochemistry
j.lehrichAthzdr.de