Contact

Ines Göhler
Personnel Affairs
i.goehlerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3029
Fax: +49 351 260 - 13029

Kristin Krutenat
Personnel Affairs
k.krutenatAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 2838

Startschuss für neue Azubis am Helmholtz-Zentrum

Pressemitteilung vom 2. August 2016

Am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) starten heute acht junge Menschen ins Berufsleben. Die neuen Auszubildenden konnten aus verschiedenen Berufsbildern wählen, darunter so beliebte Ausbildungsgänge wie Biologielaborant, Fachinformatiker, Elektroniker oder Physiklaborant. Zusätzlich beginnen am ersten Oktober zwei Studenten ihre duale Ausbildung in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik sowie Labor- und Verfahrenstechnik/Strahlentechnik an den Berufsakademien in Dresden und Riesa.

„Es ist immer eine Freude, junge Leute am Helmholtz-Zentrum zu begrüßen und gemeinsam mit ihnen die ersten Schritte ins Berufsleben zu gehen“, betont Prof. Peter Joehnk, Kaufmännischer Direktor des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf. Für den neuen Ausbildungsjahrgang sind im vergangenen Jahr rund 180 Bewerbungen am HZDR eingegangen. „Wir freuen uns über den großen Zuspruch. Ausbildung ist für uns ein wesentlicher Teil langfristiger Nachwuchssicherung. Deshalb erhalten die Azubis bei uns immer wieder Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen. Das trägt zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Leute bei – und ist zusätzlich zur fachlichen Kompetenz ein zentraler Aspekt unseres Ausbildungskonzeptes“, so Joehnk.

Anknüpfend an ihre jeweiligen Ausbildungsinhalte können die Auszubildenden am Helmholtz-Zentrum zusätzliche Schulungen und Speziallehrgänge besuchen, Praktika im In- und Ausland absolvieren und an zahlreichen Veranstaltungen, Konferenzen und Workshops teilnehmen.
Gute Nachrichten gibt es auch für die vier jungen Männer und Frauen, die ihre Ausbildung im Lehrjahr 2015/16 erfolgreich abgeschlossen haben. Sie haben ihren Anschlussvertrag am HZDR bereits in der Tasche. 

Physiklaborantin Stefanie Sonntag ist beste Auszubildende

Stefanie Sonntag, hier mit ihrem Ausbilder Joachim Wagner, ist die beste Auszubildende 2016.
Stefanie Sonntag, hier mit ihrem Ausbilder Joachim Wagner, ist die beste Auszubildende 2016.
Foto: HZDR
Download

Stefanie Sonntag, die ihre Ausbildung zur Physiklaborantin im Januar 2017 abschließt, wird in diesem Jahr als „Beste Auszubildende 2016“ im Rahmen der zentralen Veranstaltung zur Lehrjahreseröffnung durch den Kaufmännischen Vorstand Prof. Joehnk geehrt. Die Auszeichnung wird seit 1999 vergeben, um die Leistungen der Auszubildenden am HZDR zu würdigen. Die guten Ergebnisse unterstreichen einmal mehr die hervorragende Ausbildung, für die das Helmholtz-Zentrum seit dem Jahr 2000 jährlich von der IHK Dresden als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet wurde. Dies ist neben der Leistung der Auszubildenden selbst vor allem auch dem hohen Engagement der Ausbildungsverantwortlichen in den Fachabteilungen des HZDR zu verdanken, auf das Joehnk besonders stolz ist. Insgesamt gibt es derzeit 42 Auszubildende in zwölf Berufen am HZDR. Auch in diesem Jahr stellen dabei die Physiklaboranten mit neun Auszubildenden die stärkste Fraktion.

Das Helmholtz-Forschungszentrum bildet zur Zeit in den folgenden Berufen aus: Biologielaborant/in, Physiklaborant/in, Chemielaborant/in, Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufmann/frau für Büromanagement, Elektroniker/in, Industriemechaniker/in, Technischer Produktdesigner/in, Fachinformatiker/in. Das Bild wird je nach Bedarf durch zusätzliche Ausbildungsangebote ergänzt. Als duale Studiengänge werden angeboten: Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science - Strahlentechnik, Bachelor of Engineering - Informationstechnik. Schüler und Studenten können am HZDR Praktika absolvieren und so testen, welche Ausbildung  am besten zu ihnen passt – oder sie können sich im Schülerlabor DeltaX selbst als Forscher ausprobieren. Zusätzlich informiert das HZDR regelmäßig über seine Webseiten und durch Teilnahme an Ausbildungsmessen über seine aktuellen Ausbildungsangebote.


Weitere Informationen: 
Ines Göhler
Ansprechpartnerin für Berufsausbildung am HZDR
Tel. +49 351 260 3029 | E-Mail: i.goehler@hzdr.de

Pressekontakt:
Dr. Christine Bohnet
Tel. +49 351 260-2450 oder +49 160 969 288 56 | E-Mail: c.bohnet@hzdr.de
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstr. 400 | 01328 Dresden