Contact

Jana Grämer
Events, Service for Visitors
Communication & Media Relations
j.graemerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 - 3498

Logo Tag der Deutschen Einheit 2016Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden: 1. – 3. Oktober

Besuchen Sie uns auf der Wissenschaftsmeile am Neumarkt

Gemeinsam für Ihre Gesundheit: Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und Hochschulmedizin Dresden

Von verbesserten Diagnosemöglichkeiten bis hin zur wirksamen Therapie – das ist der Fokus der Krebsforschung am HZDR. In starken Allianzen mit Partnern in Dresden und Heidelberg wollen Wissenschaftler Ergebnisse aus der Grundlagenforschung schnell zum Wohle von Patienten weiterentwickeln und einsetzen.

Von Laser-Beschleunigern und vielversprechenden Arzneimitteln

Zusammen mit der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden und dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus (UKD) präsentieren wir uns auf dem Neumarkt mit der Frage:
„Wie können Krebserkrankungen besser visualisiert, charakterisiert und wirksam behandelt werden?“.

An unserem Stand geben wir Einblicke in die moderne Krebsforschung am HZDR und am gemeinsam getragenen OncoRay-Zentrum.


Unsere Programmpunkte:

  • Samstag, 01.10.2016, 11 – 20 Uhr

Viele bunte Smarties … beschleunigen –  Hochleistungs-Laser für Protonentherapie

Einer der stärksten Laser der Welt steht in Dresden. Laserphysiker erklären auf fantasievolle Art, wie man Teilchen mit intensivem Laserlicht beschleunigen kann. Ihr Ziel: ein kompakter Teilchenbeschleuniger für die Krebsbehandlung mit Protonen.

  • Sonntag, 02.10.2016, 11 – 20 Uhr

Den Krebs mit Strahlung wirksam behandeln | Für Kinder: Geschicklichkeitstest mit „Manipulatoren“

HZDR-Forscher entwickeln radioaktive Arzneimittel zur Diagnostik und Therapie von Krebs. Eine neuartige Immuntherapie, in Kombination mit Strahlung, aktiviert das eigene Abwehrsystem und könnte in Zukunft Krebszellen zurückdrängen, wenn nicht sogar zerstören.

  • Montag, 03.10.2016, 11 – 18 Uhr

Unsichtbares sichtbar machen – Kosmische Strahlung im Kasten

Aus dem Weltall treffen ständig kosmische Teilchen auf die Erde. Wir können Sie nicht spüren oder sehen, aber eine Nebelkammer hilft: Sichtbare Nebelspuren elektrisch geladener Teilchen geben Auskunft über deren Art und Entstehung. Viele Elementarteilchen, wie beispielsweise das Antiteilchen des Elektrons – das Positron – könnten so entdeckt werden.

 
Tag des offenen Labors 2016 69
Foto: HZDR
 
Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften 2015 11
Foto: Stephan Floss
 
 
Lange Nacht der Wissenschaften am 06.07.2012 in Dresden
Foto: Stephan Floss
 

Unser Standort:

  • Wissenschaftsmeile auf dem Dresdner Neumarkt

Vortrag im Festzelt „Innovatives Sachsen“ auf der Ländermeile

  • Montag, 03.10.2016, 16:30 Uhr
  • Prof. Dr. Esther Troost (HZDR: Institut für Radioonkologie | UKD): "Mit Strahlen gegen Krebs"
  • Die Strahlenheilkunde hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielt. Tumore können immer präziser bestrahlt und das umliegende Normalgewebe geschont werden. Zu diesen Entwicklungen gehören die bildgestützte Strahlentherapie mit Echtzeit-Bildgebung und die Partikeltherapie. Die UniversitätsProtonenTherapie Dresden bietet seit Dezember 2014 die Protonentherapie an, mit der ausgewählte Tumorarten behandelt werden. Im Vortrag werden die Entwicklungen und die Bedeutung für die Patienten dargestellt.

Weiterführende Informationen: Sachsen als Gastgeber