Logo HZDR

Stellenausschreibung Nr. 69/2016

Das HZDR ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit Hochschulen, außeruniversitären Instituten und der Industrie durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter http://www.hzdr.de.

Im Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie ist ab 1. Dezember 2016 für drei Jahre eine Stelle als

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in)

zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 75 % der regelmäßigen tariflichen Arbeitszeit. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Die Arbeitsorte sind Dresden und Freiberg.

Wir erwarten von Ihnen:

  • sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) im Gebiet Bioverfahrenstechnik, Biotechnologie oder einer vergleichbaren Qualifikation
  • Kenntnisse auf den Gebieten Mikrobiologie, Naturstoffchemie, Geochemie, Analytik
  • Erfahrung in der Kultivierung von Mikroorganismen und Isolierung von mikrobiellen Produkten
  • Interesse an analytischen Methoden wie HPLC, LC-MS, AFM
  • experimentelles Geschick, Teamfähigkeit und eine interdisziplinäre Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Promotion
  • Interesse an angewandter Forschung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einem interdisziplinären Projekt an den HZDR-Forschungsstandorten in Dresden-Rossendorf und Freiberg
  • Reisebereitschaft (mehrwöchige Forschungsaufenthalte in Santiago de Chile)
  • gute EngIischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Kultivierung von halophilen Mikroorganismen, Optimierung von Kultivierungsbedingungen
  • Isolierung und Charakterisierung von Zellkomponenten und mikrobiellen Produkten
  • Entwicklung von Bioflotationsverfahren: Verwendung von Biokomponenten zur Separation von Mineralen aus Kupfer-Molybdän-Erzen, Durchführung von Laborflotationsversuchen
  • Charakterisierung des Bioflotationsprozesses: Charakterisierung von Oberflächenmodifikationen
  • Analysen zur Prozesschemie, Untersuchungen zu Suspensions- und Schaumeigenschaften

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Dr. Katrin Pollmann, Tel.: +49 351 260 - 2946 sowie Herr Dr. Martin Rudolph, Tel.: +49 351 260 - 4410, +49 3731 39 3450, gern zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ...) reichen Sie bitte bis zum bis zum 15. Oktober 2016 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik, daher begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung von qualifizierten Frauen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zertifikat Audit Beruf und FamilieHelmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Personalabteilung
Postfach 51 01 19
01314 Dresden