Kontakt

Dr. Sven Eckert
Leiter Magnetohydrodynamik
s.eckertAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2132, +49 351 260 3563
Fax: +49 351 260 12132, +49 351 260 2007

Erstarrung

Foto: EMR ©Copyright: Dr. Dirk Räbiger

Gefügebeeinflus­sung durch elektromagnetisches Rühren

Elektromagnetisches Rühren ist eine elegante Möglich­keit kontaktlos die Strömung in metallischen Schmelzen zu beeinflussen. So kann gezielt Einfluss auf das Gefüge genommen werden ohne die Legie­rungs­zusammensetzung oder den Produktions­ablauf zu ändern. Dabei ist eine Erhöhung des Gefügeanteils an equiaxialen Körnern, eine homogene chemische Zusammensetzung und eine Reduktion von Oberflächendefekten möglich.
Weiterlesen
Foto: Segragation by convection ©Copyright: Dr. Natalia Shevchenko

Entmi­schung durch Konvektion

Das Verständnis und die Kontrolle des Einflusses von Schmelzkonvektion auf die Bildung von Segregations­kanälen während der Erstar­rung erfordert ein authentisches Wissen über die Wechselwirkung zwischen dem dendritischen Wachstum und der solutal getriebenen Strömung. Aus den Experimenten wird deutlich, dass die Kristallisation der Dendriten und die Schmelzkonvektion über das Konzentrations­feld stark gekoppelt sind.
Weiterlesen
Foto: Coarsening ©Copyright: Dr. Natalia Shevchenko

Dendritisches Wachstum / Coarsening

Die lokale Dynamik des Wachstums von Dendritenspitzen oder der Entwick­lung dendritischer Seitenarme während der Vergröbe­rung oder werden ­mittels in-situ-Synchrotron-Radiographie untersucht. Diese Methode bietet eine hohe räumliche und zeitliche Auflö­sung über einen relativ großen Probenbereich. Die vorliegenden Experimente liefern Echtzeit-In-situ-Daten zu zwei Phänomenen, die bei der Vergröbe­rung von Dendriten von großer Bedeu­tung sind: der Rückbildung und Abschnü­rung von Seitenarmen.
Weiterlesen

Kontakt

Dr. Sven Eckert
Leiter Magnetohydrodynamik
s.eckertAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2132, +49 351 260 3563
Fax: +49 351 260 12132, +49 351 260 2007