Practical trainings, student assistants and theses

Inbetriebnahme und Testphase eines Hochtemperaturofens (Id 242)

Student practical training / Bachelor theses / Student Assistant

In der Abteilung Skalierungsphänomene am Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung werden Materialien für Hochtemperaturanwendungen, z.B. für die Solarthermie, entwickelt und erforscht. Dafür soll ein neuer Hochtemperaturofen eingesetzt werden. Zur Vorbereitung der Experimente soll die Inbetriebnahme des Ofens vorgenommen, sowie verschiedene Heizregime an ausgewählten Materialien getestet werden. Diese Arbeit kann bei Interesse auch erweitert werden, beispielsweise für eine Bachelorarbeit.

Arbeitsaufgaben sind:

- Inbetriebnahme des Hochtemperaturofens
- Test von Heizregimen
- Stabilitätstests an ausgewählten Materialien

Department: Nanocomposite Materials

Contact: Zscharschuch, Jens

Requirements

- Interesse und Freude an experimenteller wissenschaftlicher Arbeit
- Studium der Werkstoffwissenschaften, Chemie oder Physik

Conditions

- Bearbeitungszeit: 4-6 Monate
- Beginn: ab sofort

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion


Materialien für Solarkraftwerke (Id 241)

Bachelor theses / Master theses / Diploma theses

Foto: solarthermisches Turmkraftwerk ©Copyright: @AbengoaTurmkraftwerke stellen die neueste Generation von Anlagen zur solarthermischen Elektroenergieerzeugung dar. Extrem konzentriertes Sonnenlicht wird dabei auf einen zentralen Absorber gerichtet, der die Wärme auf eine Wärmeträgerflüssigkeit überträgt (s. Foto). Zur Erhöhung des Wirkungsgrades von Turmkraftwerken soll die Arbeitstemperatur von derzeit maximal 550°C deutlich erhöht werden. Dafür sollen werkstoffwissenschaftliche Lösungen weiter verfolgt werden, die im Rahmen eines EU-RISE-Projektes entwickelt wurden.

Als Themen für Graduierungsarbeit werden

i) die Optimierung von optischen und elektrischen Schichteigenschaften
ii) die Verbesserung der Schichthaftung auf Hochleistungslegierungen und
iii) die Komplettierung eines neuen Schichtsystems angeboten.

Zur Charakterisierung der untersuchten Materialien stehen modernste in situ und ex situ Analysemethoden zur Verfügung.

Department: Nanocomposite Materials

Contact: Dr. Krause, Matthias

Requirements

1. Studium der Werkstoffwissenschaften, Physik oder Chemie mit überdurchschnittlichen Leistungen (Notendurchschnitt ≤ 2.0)
2. Interesse und Freude an experimenteller wissenschaftlicher Arbeit
3. Grundkenntnisse in Programmierung und sicherer Umgang mit Büro- und wissenschaftlicher Software
4. Fachkundige Englischsprachkenntnisse

Conditions

Beginn: 1.10.2019, internationale Forschungsumgebung, ortsübliche Aufwandsentschädigung

Online application

Please apply online: english / german

Druckversion