RSS-Feed 2.0 Press Releases, News - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Bild

Unter den Besten in der Berufsausbildung

News of 18.10.2021

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden hat zwei Absolventen aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf – Katja Kallisch und Max Mehlhorn – für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse ausgezeichnet. Dem HZDR wurde außerdem zum 22. Mal in Folge die Ehrung „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ verliehen.

More
Bild

Large Scale Trial project Circular by Design

Press Release of 13.10.2021

Großversuch mit Kühl-/Gefriergeräten gibt Aufschluss über Wiederverwertbarkeit

More
Bild

An X-ray view of carbon: New measurement method promises spectacular insights into the interior of planets

Press Release of 05.10.2021

At the heart of planets, extreme states are to be found: temperatures of thousands of degrees, pressures a million times greater than atmospheric pressure. They can therefore only be explored directly to a limited extent – which is why the expert community is trying to use sophisticated experiments to recreate equivalent extreme conditions. An international research team including the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) has adapted an established measurement method to these extreme conditions and tested it successfully: Using the light flashes of the world’s strongest X-ray laser the team managed to take a closer look at the important element, carbon, along with its chemical properties. As reported in the journal Physics of Plasmas (DOI: 10.1063/5.0048150), the method now has the potential to deliver new insights into the interior of planets both within and outside of our solar system.

More
Bild

PD Dr. Simone Raatz appointed as Administrative Director of the HIF

News of 01.10.2021

As of 1 October, PD Dr. Simone Raatz will take o­ver as Administrative Director of the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF) at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). With this appointment, she will devote more time to the further strategic orientation of the HIF and the gradual expansion of the research campus for resource technology and sustainability at the Freiberg site.

More
Bild

Glocker-Medaille für Dresdner Medizinphysiker

News of 21.09.2021

Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) hat Prof. em. Wolfgang Enghardt auf ihrer Jahrestagung am Montag, 20. September, mit der Glocker-Medaille ausgezeichnet. Der Physiker wurde damit für seine langjährigen Verdienste um das Fachgebiet der Medizinischen Physik in Wissenschaft und Praxis geehrt.

More
Bild

International team improves efficiency of liquid metal batteries

Press Release of 15.09.2021

Climate protection means increasingly turning to renewable energies. But in order to store the energy produced by solar, wind and other regenerative processes, sophisticated systems are required. Today’s storage options are still too expensive and hardly or even impossible to recycle. Scientists at HZDR’s Institute of Fluid Dynamics have been working on liquid metal batteries for several years and are now in the European vanguard. Together with the Massachusetts Institute of Technology (MIT), HZDR’s scientist Dr. Norbert Weber has managed to decisively optimize a novel lithium lead battery. As reported in the Journal of Energy Chemistry (DOI: 10.1016/j.jechem.2021.08.015), thanks to an improved electrolyte formulation, the team was able to increase the power efficiency to nearly 100 percent and the energy density by 45 percent at the same time.

More
Bild

Ministerpräsident Michael Kretschmer weiht Metallurgie-Technikum zum Recycling strategischer Metalle ein

Press Release of 09.09.2021

Bei einem Festakt zu seinem zehnten Geburtstag hat das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) am heutigen Donnerstag (9. September 2021) eine neue Forschungsinfrastruktur zum Recycling strategischer Metalle im Pilotmaßstab eröffnet. Mit dem Metallurgie-Technikum baut das Institut des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR), das eng mit der TU Bergakademie Freiberg kooperiert, seine Forschungskompetenzen in den Bereichen Metallurgie und Recycling und damit in der Kreislaufwirtschaft deutlich aus. Der Freistaat Sachsen und die EU finanzierten den Neubau mit insgesamt 10,2 Millionen Euro.

More
Bild

Federal Government and Free State of Saxony secure CASUS funding until 2038

Press Release of 04.09.2021

Saxony's Minister President Michael Kretschmer and State Secretary Prof. Wolf-Dieter Lukas of the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) signed a declaration on the funding of the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) today at the German-Polish research institute's Open House event. According to the agreement, CASUS will be funded until 2038. This long-term perspective will allow the "Old Capacitor Plant" on the Neisse River to be converted into a modern research facility. CASUS will be shaped as an institute of the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) along with its partners Helmholtz Centre for Environmental Research in Leipzig (UFZ), Max Planck Institute for Molecular Cell Biology and Genetics in Dresden (MPI-CBG), Technical University of Dresden (TUD) and the University of Wrocław. The cooperation agreements were also signed at the CASUS Open House event.

More
Bild

Lernen, auf den Wellen zu surfen

News of 01.09.2021

Zum Start des Ausbildungs- und Studienjahres heißt das HZDR zwölf neue Azubis und dual Studierende willkommen

More
Bild

Extreme conditions in the lab

Press Release of 31.08.2021

Christian Luft, State Secretary at the Federal Ministry of Education and Research, the Minister of Science of Schleswig-Holstein, Karin Prien, and the State Secretary for Science, Research, Equalities and District Authority of the Free Hanseatic City of Hamburg, Dr. Eva Gümbel, inaugurated the Helmholtz International Beamline for Extreme Fields (HIBEF) at the European XFEL in Schenefeld, near Hamburg, today (31 August, 2021).

More
Bild

Extreme Zustände im Labor – Einweihung von HIBEF am 31. August - Übertragung im Livestream

News of 27.08.2021

Ultraschnelle Röntgenpulse, immens starke Magnetfelder, hochintensive Laser und exorbitante Drücke: Die Helmholtz International Beamline for Extreme Fields (HIBEF) an der High Energy Density (HED) Experimentierstation am Röntgenlaser European XFEL in Schenefeld bei Hamburg gilt als eine der modernsten Forschungsanlagen weltweit und stellt für Forschungsgruppen rund um den Globus die besten derzeit verfügbaren Instrumente bereit. Ihr gemeinsames Ziel: Völlig neue Erkenntnisse über Sterne, Planeten, Plasmawolken, Quantensysteme und vielseitige Materialien.

More
Bild

Save the date: CASUS präsentiert sich der Öffentlichkeit

Press Release of 24.08.2021

Am 4. September 2021 stellt sich das Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) an einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vor. Eingeladen sind alle, die sich für die Arbeit des deutsch-polnischen Forschungsinstituts interessieren und gern mehr über Themen und Zukunftspläne wissen möchten. Die kostenlose Veranstaltung findet im Görlitzer Uferpark neben dem alten Kondensatorenwerk von 14 bis 18 Uhr statt. Das CASUS erforscht komplexe Systeme wie Klima, Biodiversität und exotische Materiezustände mit Hilfe digitaler Werkzeuge. Organisatorisch ist das CASUS an das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) angegliedert.

More
Bild

HZDR-Institut für Radiopharmazeutische Krebsforschung erhält Fördermittel für neues Forschungsgerät

News of 18.08.2021

Um Medikamente, die aktuell am Institut erforscht werden, schnellstmöglich weiterentwickeln zu können, benötigen die Wissenschaftler*innen eine neue Anlage zur Bildgebung. Dafür hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) eine Förderzusage in Höhe von 400.000 Euro erteilt. Das neue optische Imaging-Gerät ermöglicht es, die nötigen Messungen deutlich effizienter durchzuführen und so die notwendigen qualitativen und quantitativen Auswertungen schneller zu evaluieren. Dies soll die Entwicklung geeigneter Therapeutika beschleunigen.

More
Bild

Hardware für das künstliche Gehirn

Press Release of 16.08.2021

Das menschliche Gehirn arbeitet effizienter und energiesparender als jeder Computer. Es verarbeitet Signale dynamisch. Neuroinspirierte Rechner ahmen diese dynamischen Strukturen nach – allerdings bislang vor allem durch Softwarelösungen. Eine vielversprechende Hardware-Entwicklung haben nun Forscher*innen um Dr. Alina Deac vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) in der Fachzeitschrift Applied Materials & Interfaces (DOI: 10.1021/acsami.0c08024) vorgestellt. Sie nutzen aus, dass schwingende Magnetwirbel in Nano-Scheiben ähnliche Aktivitätsmuster zeigen können wie miteinander kommunizierende Nervenzellen im Gehirn. Mittels Ionenbestrahlung gelang es dem Team, die Scheiben so zu manipulieren, dass die Wirbel erstmals auf mehr als einer Frequenz Signale senden und empfangen können. Dies öffnet neue Möglichkeiten für miniaturisierte Anwendungen künstlicher Intelligenz.

More
Bild

Wie man ein Quantenproblem clever umgeht

Press Release of 12.08.2021

Es war eine Frage, die die Physik seit Jahrzehnten beschäftigte: Wie verhalten sich miteinander wechselwirkende Elektronen unter extremen Bedingungen wie massiven Drücken und außerordentlicher Hitze? Zwischen 2015 und 2017 erarbeiteten Wissenschaftler aus Deutschland, den USA und Großbritannien schließlich eine zufriedenstellende Lösung dieser Wissenslücke in der Quantenmechanik. Für diese Leistung erhalten die beteiligten Forscher, darunter Dr. Tobias Dornheim vom Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), nun den John-Dawson-Preis für Exzellenz in der Plasmaphysikforschung 2021 der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft (APS). Die Preisverleihung soll beim jährlichen Treffen der APS-Abteilung für Plasmaphysik im November 2021 erfolgen.

More
Bild

Flexible Fühler für die Schnittstelle Mensch-Maschine

News of 03.08.2021

Im Projekt „MAG4INK“ wollen Wissenschaftler*innen des HZDR, des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP und des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme IKTS den Nachweis erbringen, dass die Herstellung gedruckter Magnetfeldsensoren in industrierelevanten Größenordnungen durchgeführt werden kann. Das Vorhaben ist gleichzeitig ein Beispiel dafür, wie Forschungseinrichtungen am Wissenschaftsstandort Dresden Synergien ausloten und erfolgreich bündeln. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Projekt in den kommenden drei Jahren mit insgesamt 1,5 Millionen Euro.

More
Bild

HZDR team works on air purification concepts to reduce viruses

Press Release of 29.07.2021

Full classrooms, travel on public transportation, relaxed shopping in malls – since the outbreak of the Corona pandemic, these are not things to be taken for granted. In order to explore how virus transmission by aerosols and droplets can be avoided, seven Helmholtz centers, three universities and numerous business partners have come together in the CORAERO project which is receiving around six million euro from the Helmholtz Association’s Initiative and Networking Fund for a period of 4.5 years, starting in summer 2021. A research team at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) has been granted 1.2 million euro for experimental and numerical analyses of aerosol dispersion indoors and the development of special air purification technologies to reduce virus transmission indoors.

More
Bild

Summer of Science: Wissenschaft zum Selbermachen

Press Release of 28.07.2021

Dieser Sommer wird naturwissenschaftlich! Denn das Schülerlabor DeltaX startet in den Summer of Science. Vom ersten bis zum letzten Tag der Sommerferien bietet die Einrichtung am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ein abwechslungs- und erlebnisreiches Programm zu Themen aus Biologie, Chemie, Physik und Astronomie. Das Ferienangebot richtet sich an wissensdurstige Schüler*innen verschiedener Altersgruppen ab neun Jahren bis zur Oberstufe.

More
Bild

Paving the way for machine learning with medical data

Press Release of 27.07.2021

The Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) has joined PIONEER, a 12.8m euro project funded by the public-private partnership Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2). The HZDR is PIONEER's 36th member. The European consortium aims to transform the field of prostate cancer care by unlocking the potential of big data and big data analytics.

More
Bild

Antimatter from laser pincers

Press Release of 22.07.2021

In the depths of space, there are celestial bodies where extreme conditions prevail: Rapidly rotating neutron stars generate super-strong magnetic fields. And black holes, with their enormous gravitational pull, can cause huge, energetic jets of matter to shoot out into space. An international physics team with the participation of the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) has now proposed a new concept that could allow some of these extreme processes to be studied in the laboratory in the future: A special setup of two high-intensity laser beams could create conditions similar to those found near neutron stars. In the discovered process, an antimatter jet is generated and accelerated very efficiently. The experts present their concept in the journal Communications Physics (DOI: 10.1038/s42005-021-00636-x).

More
Bild

Program your own Artificial Intelligence!

Press Release of 21.07.2021

Three Saxon hackspaces started today with a joint kick-off event. From now on, young people in Dresden, Freiberg and Görlitz can immerse themselves in the topic of artificial intelligence (AI) and develop their own projects under the guidance of experts. Relevant experience is not necessary. Interested people between the ages of 12 and 18 can drop by at any time and test whether they enjoy the free offer. The so-called KI Labs – KI is the German abbreviation for Künstliche Intelligenz, meaning Artificial Intelligence – run at the Technical Collections Dresden (TSD), the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF), and the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) in Görlitz. Together, TSD, HIF, CASUS, and Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) developed the “KI Labs” idea. The three hackspaces are embedded into the Germany-wide “Jugend hackt” program.

More
Bild

Strahlender Sieger dank strahlender Idee

News of 15.07.2021

Der erste Platz des alle zwei Jahre vergebenen Sächsischen Transferpreises ehrt Prof. (em.) Jörg Steinbach vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) für seine modellhafte Transferleistung im Projekt „GMP-Herstellung für Iod-123 markierte Radiopharmaka zur Diagnostik von Parkinson“. Dies gab das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bekannt.

More
Bild

HZDR vergibt Preise für besondere Leistungen

News of 14.07.2021

Bei der feierlichen Verleihung der HZDR-Preise im Großen Hörsaal zeichnete der Vorstand Mitarbeiter*innen für herausragende Forschungsleistungen, die besten Promotionsarbeiten, bemerkenswerte Erfindungen und besonderes Engagement in der Wissenschaftskommunikation aus.

More
Bild

HZDR und Monash University bauen gemeinsames Labor auf

Press Release of 09.07.2021

Ein multidisziplinäres internationales Labor intensiviert die Forschungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Australien auf dem Gebiet der Präzisionsmedizin. Dieser therapeutische Ansatz konzentriert sich auf einen möglichst passgenauen Zuschnitt, der die konkrete physiologische Situation jedes einzelnen Erkrankten berücksichtigt. Die Forscher*innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) und der Monash University wollen über eine Bündelung der Kräfte die Behandlung von Patient*innen mit Krebs sowie Herz- und Infektionskrankheiten optimieren. Das Ziel ist die Entwicklung neuer Radioimmuno-Theranostika: Dabei handelt es sich um Medikamente, bei denen Immun- und strahlentherapeutische Ansätze kombiniert werden. Die Helmholtz-Gemeinschaft und das HZDR fördern das Projekt in den kommenden fünf Jahren mit drei Millionen Euro. Hinzu kommen entsprechende Anteile der Monash University.

More
Bild

Große Forschung ganz nah: Lange Nacht der Wissenschaften digital am HZDR

News of 08.07.2021

Welche Kraft bringt eine Bratpfanne zum Schweben? Was brennt in unserer Sonne? Und wie funktioniert Deutschlands tiefstes Teilchenlabor? Antworten erhalten Wissenschaftsinteressierte beim digitalen Auftritt des HZDR bei der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. Am 9. Juli, ab 17 Uhr, können neugierige Teilnehmer*innen in die faszinierende Welt moderner Forschung eintauchen und einen Blick hinter die Kulissen des Forschungszentrums werfen – bequem von zu Hause aus per Laptop oder Smartphone.

More
Bild

Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow besucht das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie

News of 07.07.2021

Über die Campusentwicklung des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) verschaffte sich am 7. Juli 2021 der Sächsische Staatsminister für Wissenschaft Sebastian Gemkow einen Überblick. So führte sein Rundgang über das Gelände an der Chemnitzer Straße 40 in Freiberg, auf dem das neue Metallurgie-Technikum errichtet wird. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) und die EU finanzieren den Bau mit 10,2 Millionen Euro. Das Technikum ist der erste wichtige Meilenstein auf dem Weg zum Campus für Ressourcentechnologie und Nachhaltigkeit.

More
Bild

Fresh momentum for cutting-edge research from Germany

Press Release of 28.06.2021

The Helmholtz Association’s light sources are not only truly versatile, but also complement each other. They can expose the Corona virus and track down new drug candidates. They analyze catalysts that harness sunlight to produce hydrogen, which could pave the way towards a carbon-neutral economy. They provide insights into completely novel types of materials that can help to advance digitalization. Together, these light sources help Germany maintain its innovative edge in many areas. To make sure it stays that way, we must develop tomorrow’s facilities today.

More
Bild

Helmholtz-Symposium „Forschungsinfrastrukturen der Zukunft“

News of 25.06.2021

Deutschlands größte Forschungsorganisation präsentiert die "Helmholtz-Roadmap" am 28. Juni, ab 9.00 Uhr, in einem Symposium. Ziel ist es, die Bedürfnisse und Perspektiven der Nutzer*innen von Forschungsanlagen in die Strategie einzubinden. In drei Sessions stellen die Vizepräsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft die Roadmap vor und diskutieren sie mit strategischen Partnern. Die interaktive Online-Veranstaltung wird von Rolf-Dieter Heuer (CERN) moderiert und als Livestream auf der Helmholtz-Website übertragen.

More
Bild

Ingeniously Two-Dimensional: Efficiently doping the semiconductors of tomorrow

Press Release of 22.06.2021

Electronics of the future are inconceivable without two-dimensional materials. They are the great hope for high-performance and energy-efficient electronic components. At the same time, however, the unique properties of two-dimensional materials make it difficult to dope them with foreign atoms. This step is necessary to precisely adjust the electrical conductivity and to transform the material into a p- or n-type semiconductor. A team led by Dr. Slawomir Prucnal from the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) with the help of Dr. Arkady Krasheninnikov’s research group at HZDR and Prof. Dietrich Zahn from the TU Chemnitz have now achieved a breakthrough, as the researchers in the scientific journal Nanoscale (DOI: 10.1039/D0NR08935D) report. The cover layer they use makes it possible to process the new materials with methods already established for conventional semiconductors. This is a huge step on the path from the laboratory to industrial manufacturing.

More
Bild

Ein Bauherr für die Wissenschaft

Press Release of 16.06.2021

Um seine Leistungen für den Forschungsstandort Sachsen zu würdigen, erhält Prof. Peter Joehnk, der von 2002 bis 2017 als Vorstand am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) die kaufmännisch-administrativen Geschicke geleitet hat, auf Vorschlag des Sächsischen Ministerpräsidenten den Bundesverdienstorden. Der gebürtige Kieler hat während seiner Zeit am Forschungszentrum den Campus stark modernisiert und die duale Ausbildung im administrativen und technischen Bereich verbessert. Zuvor hat er bereits das Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden mitgegründet und zehn Jahre lang als Vorstandsmitglied geleitet. Der Orden wird ihm am 16. Juni 2021 in der Sächsischen Staatskanzlei verliehen.

More
Bild

Seeking a faster pathway to synthetic data

Press Release of 15.06.2021

In addition to experimentally generated data, fundamental research in physics also works with synthetically generated data. Acquisition of such data with currently available simulation methods is, however, time consuming and ties up immense computer capacity. A new project by the Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY, Hamburg), the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) and the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS, Görlitz) at the HZDR, is testing an approach with which data on physical systems behavior can be generated more quickly using neural networks. The “SynRap” project was selected for funding through a competitive process. The fifteen winning teams are to receive a total of 6.2 million euros over the next few years to carry out their projects through the Helmholtz Association’s Artificial Intelligence Cooperation Unit Helmholtz AI.

More
Bild

Ältester Permafrostboden von Sibirien entdeckt

Press Release of 15.06.2021

Ein internationales Expert*innenteam hat bei der Altersbestimmung einer Permafrostschicht in Sibirien einen neuen Rekord aufgestellt: Sage und schreibe mindestens 650.000 Jahre ist der Boden an der tiefsten Stelle alt. Die Forschungsergebnisse zeigen aber auch, wie empfindlich der Boden auf Störungen reagiert – und wie schnell er zerstört werden kann.

More
Bild

The Sun’s Clock

Press Release of 11.06.2021

Not only the very concise 11-year cycle, but also all other periodic solar activity fluctuations can be clocked by planetary attractive forces. This is the conclusion drawn by Dr. Frank Stefani and his colleagues from the Institute of Fluid Dynamics at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) and from the Institute of Continuous Media Mechanics in Perm, Russia. With new model calculations, they are proposing a comprehensive explanation of all important known sun cycles for the first time. They also reveal the longest fluctuations in activity over thousands of years as a chaotic process. Despite the planetary timing of short and medium cycles, long-term forecasts of solar activity thus become impossible, as the researchers in the scientific journal Solar Physics (DOI: 10.1007/s11207-021-01822-4) assert.

More
Bild

Electrons riding a double wave: Research team presents a new type of particle accelerator

Press Release of 20.05.2021

Since they are far more compact than today’s accelerators, which can be kilometers long, plasma accelerators are considered as a promising technology for the future. An international research group has now made significant progress in the further development of this approach: With two complementary experiments at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) and at the Ludwig-Maximilians-Universität Munich (LMU), the team was able to combine two different plasma technologies for the first time and build a novel hybrid accelerator. The concept could advance accelerator development and, in the long term, become the basis of highly brilliant X-ray sources for research and medicine, as the experts describe in the journal Nature Communications (DOI: 10.1038/s41467-021-23000-7).

More
Bild

Spuren(elemente) kosmischer Explosionen

Press Release of 13.05.2021

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Prof. Anton Wallner vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat neue Beweise für eine Serie von Supernova-Ereignissen gefunden, die in den letzten 10 Millionen Jahren in relativer Nähe zur Erde stattgefunden haben. Anstatt den Himmel nach Spuren dieser Sternexplosionen zu scannen, haben sie am Meeresboden gesucht – und wurden fündig. Im Fachmagazin Science berichten sie von ihrer akribischen Fahndung nach zwei verschiedenen Isotopen, die beide nicht natürlich auf der Erde vorkommen und die ihren Ursprung im explosiven Ende massereicher Sterne haben. Damit fügen die Wissenschaftler*innen unserem Verständnis der Elemententstehung einen wichtigen, bisher fehlenden Baustein hinzu.

More
Bild

Collecting kilometers for a good cause

News of 11.05.2021

The National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC) is organizing the charity run „Glückskleelauf“ against cancer from May 29 to June 6 and cordially invites everyone to participate.

More
Bild

Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht HZDR

News of 10.05.2021

Gemeinsam mit einer Delegation aus Wissenschafts- und Wirtschaftsvertretern informierten sich der Sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer, und der Oberbürgermeister der Stadt Görlitz, Octavian Ursu, am Montag, dem 10. Mai, über die Forschung am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Auf dem Programm standen Exkursionen zu Anlagen und Laboren auf dem Rossendorfer Campus. Im Gespräch mit Wissenschaftler*innen und dem Vorstand des HZDR, Prof. Sebastian M. Schmidt und Dr. Diana Stiller, erhielt die Gruppe einen Einblick, welche Faktoren beim Aufbau und Betrieb eines Großforschungszentrums eine entscheidende Rolle spielen.

More
Bild

Anerkennung für futuristisches Kühlprinzip: Nicholas-Kurti-Wissenschaftspreis 2021 geht an HZDR-Forscher

Press Release of 06.05.2021

Der Gerätehersteller Oxford Instruments NanoScience ehrt Dr. Tino Gottschall mit dem Nicholas-Kurti-Wissenschaftspreis 2021. Die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt Gottschalls innovative Arbeiten zu magnetokalorischen Materialien im Bereich der Grundlagenforschung und angewandten Wissenschaften. Diese Materialien gelten als aussichtsreiche Kandidaten für ökologisch nachhaltige Kühlprozesse.

More
Bild

Exploring the origin of the elements

News of 05.05.2021

Nuclear astrophysics is the science of how the elements of the periodic table have been created. This research field is served by a diverse set of research infrastructures of different sizes – from telescopes obtaining stellar spectra to laboratories studying element production to supercomputers needed to model these processes. On 4-5 May, 2021, the ChETEC-INFRA network of research infrastructures has its online kick-off meeting. ChETEC-INFRA stands for "Chemical Elements as Tracers of the Evolution of the Cosmos – Research Infrastructures for Nuclear Astrophysics". It is a community of 13 small and medium size infrastructures embedded in a community of altogether 32 research institutions in 17 EU and associated countries. ChETEC-INFRA is coordinated by Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) in Germany.

More
Bild

Optimale Sauerstoffnutzung für sauberes Wasser

Press Release of 27.04.2021

Das Clean Water Technology Lab CLEWATEC am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) erforscht verbesserte Belüftungskonzepte für Kläranlagen sowie die Rückgewinnung wertvoller Rohstoffe aus dem Abwasser. Kürzlich startete eine Forschungskooperation mit Air Liquide, einem der weltweit führenden Hersteller technischer Gase. Für das Helmholtz Innovation Lab, das vergangenes Jahr gegründet wurde, ist es der erste Industriepartner.

More
Bild

Brückenschlag in Mitteleuropa: HZDR und Universität Wroclaw vereinbaren noch engere Zusammenarbeit

Press Release of 21.04.2021

Building upon the successful cooperation at the Görlitz Center for Advanced Systems Understanding (CASUS), Prof. Sebastian M. Schmidt, Scientific Director of the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) and the rector of the University of Wroclaw, Prof. Przemysław Wiszewski, signed a memorandum of understanding (MoU). This declaration of intent is aimed at deepening future cooperation. Through this agreement, the two instutions seek to strengthen the central European research area and the connection between Saxony and Poland. In the case of CASUS, the University of Wroclaw contributes, above all, a wealth of experience to the field of autonomous driving and machine learning.

More
Bild

An important step towards live imaging in proton therapy

Press Release of 19.04.2021

Researchers at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) want to build the world’s first prototype that tracks moving tumors with magnetic resonance imaging (MRI) in real time during proton therapy. They are combining a rotating open MRI device, designed for the LINAC-MR system from Alberta Health Services, with an actively scanned clinical-akin proton beam at OncoRay, the Dresden-based National Center for Radiation Research in Oncology. The rotating MRI device is produced by ASG Superconductors, using their helium-free superconducting magnesium diboride (MgB2) magnet. Real-time MRI would make it possible to synchronize the proton beam to tumor motion during radiation dose delivery. So far, this has been impossible and therefore was a limiting factor for treating moving tumors with this promising cancer therapy.

More
Bild

Dem Unbekannten auf der Spur: Ehemalige HZDR-Doktorandin erhält Preis der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft

Press Release of 13.04.2021

Ein bis dahin unbekanntes Phänomen, das bei der Strukturierung lasergetriebener Protonenstrahlen auftreten kann, hat Dr. Lieselotte Obst-Hübl während ihrer Promotion am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) entdeckt und entschlüsselt. Für diese und ähnliche exzellente Leistungen verleiht die Amerikanische Physikalische Gesellschaft (APS) an die ehemalige Doktorandin des HZDR, die derzeit am Lawrence Berkeley National Laboratory in Kalifornien die Beschleunigung elektrisch geladener Teilchen durch ultrakurze Laserpulse erforscht, mit dem Preis für die beste Doktorarbeit in der Strahlenphysik. Neben einem Preisgeld in Höhe von 2.500 US-Dollar bietet die Auszeichnung für Obst-Hübl auch die Möglichkeit, ihre Forschung auf der Tagung der APS Mitte April zu präsentieren.

More
Bild

Alles unter Kontrolle: Forschungsteam demonstriert Steuermechanismus für Zukunftsmaterial Graphen

Press Release of 08.04.2021

Wie lassen sich große Datenmengen möglichst schnell übertragen oder verarbeiten? Eine Antwort auf diese Frage könnte Graphen sein. Das ultradünne Material ist nur eine Atomlage dick, und die darin enthaltenen Elektronen haben aufgrund von Quanteneffekten sehr besondere Eigenschaften. Es könnte sich deshalb sehr gut eignen, um es für besonders leistungsfähige elektronische Bauelemente zu verwenden. Allerdings fehlte bislang das Wissen, wie sich bestimmte Eigenschaften von Graphen praktisch steuern lassen. Das ändert eine neue Studie (10.1126/sciadv.abf9809) von Wissenschaftler*innen aus Bielefeld und Dresden. Zusammen mit Forscher*innen aus weiteren Einrichtungen in Deutschland und Spanien konnten sie zeigen, wie sich die optoelektronischen Eigenschaften von Graphen schon beim Anlegen kleiner elektrischer Spannungen drastisch ändern lassen.

More
Bild

Brückenbauer*innen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

News of 07.04.2021

Der Wissens- und Technologietransfer gewinnt in den Hochschulen und Forschungseinrichtungen immer mehr an Bedeutung. Die Transferstellen haben sich steigende Zahlen bei Ausgründungen, Lizenzen oder Patenten zum Ziel gesetzt, doch dafür sind neue Lösungen gefragt. Auf ihrer Suche danach haben die Transferbeauftragten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) die Gruppe der Alumni als bisher unterschätzte Zielgruppe identifiziert. Die Erkenntnisse zur Verzahnung von Alumni- und Transferarbeit sind in dem im Februar 2021 erschienenen Workbook „Better together – Alumni im Wissens- und Technologietransfer“ anschaulich dargestellt.

More
Bild

Pancake strategy for the win: Special heat treatment improves novel magnetic material

Press Release of 31.03.2021

Skyrmions – tiny magnetic vortices – are considered promising candidates for tomorrow’s information memory devices which may be able to achieve enormous data storage and processing capacities. A research team led by the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) has developed a method to grow a particular magnetic thin-film material that hosts these magnetic vortices. A central aspect of this new method is the abrupt heating of the material with short, very bright flashes of light, as the international team, consisting of scientists from HZDR, the Leibniz Institute for Solid State and Materials Research Dresden, TU Dresden (TUD), and Chinese partners, describes in the journal Advanced Functional Materials (DOI: 10.1002/adfm.202009723).

More
Bild

Die richtige Work-Life-Balance gefunden

News of 25.03.2021

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat erneut eine Auszeichnung als familienfreundlicher Arbeitgeber erhalten. Ein Kuratorium der berufundfamilie GmbH hat nach einem Audit das Zertifikat, das das HZDR bereits seit 2008 trägt, Anfang März 2021 bestätigt.

More
Bild

Electronic nose sniffs out free radicals

Press Release of 23.03.2021

An international project involving researchers at Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) is receiving 3.2 million euros from the European research and innovation program “Horizon 2020” to develop a cost-effective method for measuring certain air pollutants. The team, whose members hail from both industry and science, aims to develop electrical sensors to detect harmful particles in the atmosphere. Air pollution is considered a major cause of more than 400,000 premature deaths in the European Union each year. Accurately measuring it, however, still poses major challenges for researchers.

More
Bild

Dresdner Team am JUWELS Booster: HZDR-Forscher*innen testen Rechenkraft von Europas leistungsfähigstem Supercomputer

News of 18.03.2021

Wissenschaftler*innen des Instituts für Strahlenphysik und des Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) gehören zu den ersten, die auf dem erst kürzlich um das Booster-Modul erweiterten Hochleistungsrechner JUWELS am Jülich Supercomputing Center (JSC) gerechnet haben. Bereits Monate vor dem offiziellen Start konnten sie die neue Rechenarchitektur mit ihrer Simulationssoftware PIConGPU und Nvidias neuster Grafikkartengeneration A100 intensiv testen.

More
Bild

From laboratory to application: Film shows how research results are transformed into innovative products

News of 17.03.2021

Enabling the leap from the laboratory to industrial application - that is the central task of the innovation team at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). The innovation managers and patent specialists support the scientists at the HZDR in exploiting their ideas to the point where they become marketable products or services. The new film "From Research to Market - Technology Transfer at HZDR" vividly illustrates exactly how and in what ways this happens.

More
Bild

Recycle high-tech waste biologically: Innovative biotechnological process extracts gallium from industrial wastewater

Press Release of 16.03.2021

Gallium is a rare metal, but it is widely used in the high-tech industry. This extreme contrast makes recycling indispensable. However, current recycling processes are costly and chemically polluted. Biotechnological approaches, therefore, rely on peptides, as they are able to bind metallic particles, minerals and metal ions in an environmentally friendly manner and to differentiate them in a targeted manner. Scientists at the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF) at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf have now shown (DOI: 10.1016/j.jhazmat.2021.125366), that peptide-based material can be used for the extraction of gallium from production wastewater caused by the semiconductor industry.

More
Bild

FameLab-Regionalentscheid findet digital statt

News of 12.03.2021

Unter dem Motto „Talking Science“ laden die Technischen Sammlungen Dresden am 17. März, um 19 Uhr, zum Regionalentscheid des FameLab Germany ein. Corona-bedingt findet der Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation komplett digital statt. Interessierte können die Veranstaltung auf Facebook und YouTube live verfolgen.

More
Bild

Three-dimensional view of the world with artificial intelligence

News of 10.03.2021

Scientists from the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology (HIF) at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) are currently researching a technology that can be used to better process and analyze multimodal point clouds. The project is called Hyper 3D-AI – Artificial Intelligence for three-dimensional (3D) multimodal point cloud classification.

More
Bild

Experimentiersafari trotz Corona: Die Online-Angebote des Schülerlabors DeltaX stoßen auf reges Interesse

Press Release of 24.02.2021

Das Lernen unter Pandemiebedingungen stellt besondere Anforderungen an Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern. Das Team des Schülerlabors DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat das durch seine Nähe zum Bildungsbetrieb frühzeitig erfahren und Konzepte entwickelt, die auch unter den aktuell schwierigen Lernbedingungen eine attraktive Vermittlung von Wissen ermöglichen und beim Home-Schooling oder Wechselunterricht unterstützen. Seit Jahresbeginn bietet es Online-Experimentierkurse für Schulklassen und Lehrer*innen an. Interessierte Schüler*innen können darüber hinaus bereits seit Anfang Dezember letzten Jahres in ihrer Freizeit zu weiteren Erkundungen in die Welt der Naturwissenschaften aufbrechen.

More
Bild

Concept for a new storage medium developed

Press Release of 23.02.2021

Physicists from Switzerland, Germany and Ukraine have proposed an innovative new data storage medium. The technique is based on specific properties of antiferromagnetic materials that had previously resisted experimental examination.

More
Bild

Intelligente Technologie für schonende Bioseparation: i3 Membrane will neuartige Membranfilter am Standort Radeberg produzieren

Press Release of 11.02.2021

Die Investition fließt nach Angaben von i3 Membrane in den Aufbau einer Eigenfertigung für Membranfilter in Radeberg bei Dresden. Bislang werden dort Membranen für den Laborbedarf produziert. Die neue Trenntechnologie soll mit den bereitgestellten Mitteln zur Marktreife gebracht und für einen breiten Kundenkreis angeboten werden. Sie basiert auf der Nutzung von elektrischen Feldern zur Trennung und Gewinnung von Biomolekülen wie etwa Proteinen. Biotechnologische Prozesse werden dadurch effizienter, schonender und einfacher.

More
Bild

Verstärkung für den Vorstandsbereich: Persönliche/r Referent/in Christian Melzer und Lydia Behring

News of 03.02.2021

Rund um den Jahreswechsel herrscht Hochdruck im Aufgabenbereich der Kaufmännischen HZDR-Direktorin. Genau in diese Zeit fiel der Arbeitsbeginn von Christian Melzer, dem neuen Vorstandsreferenten von Diana Stiller. Seine Kollegin Lydia Behring, Referentin des Wissenschaftlichen Vorstands Sebastian M. Schmidt, ist bereits seit April 2020 an Bord.

More
Bild

Where2Test: Digitale Plattform für einen optimierten Einsatz von Corona-Tests geht online

Press Release of 01.02.2021

Das gezielte Testen auf eine COVID-19-Infektion ist eines der effektivsten Mittel, um auf die derzeitige Pandemie sinnvoll reagieren zu können. Doch bei sehr hohen Inzidenz-Zahlen stoßen die vorhandenen Testkapazitäten an ihre Grenzen. Genau hier will die Plattform „Where2Test“ ansetzen, an der Forscher*innen am Görlitzer Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) derzeit arbeiten und die der Freistaat Sachsen mit einer Million Euro finanziert. Ein erster wichtiger Meilenstein ist nun erreicht: Der Prototyp ist am 1. Februar 2021 online gegangen.

More
Bild

Stab(s)-Wechsel: HZDR-Kommunikation unter neuer Leitung

News of 01.02.2021

Anfang Februar hat Simon Schmitt die Leitung der Abteilung Kommunikation und Medien am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) übernommen. Zuvor hatte er hier bereits rund sieben Jahre als Wissenschaftsredakteur gearbeitet. „In dieser Zeit konnte ich mir ein starkes Netzwerk innerhalb und außerhalb des HZDR aufbauen, das mir in meiner neuen Funktion von großem Nutzen sein wird“, ist sich Schmitt sicher und fährt fort: „Ich freue mich darauf, die Sichtbarkeit des HZDR gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen all unserer Standorte auszubauen. Im Fokus stehen dabei natürlich die wissenschaftlichen Erkenntnisse und ihr Transfer in die Gesellschaft. Gleichzeitig ist es mir aber auch ein großes Anliegen, die Menschen hinter der Forschung zu zeigen und die interne Kommunikation zu stärken.“

More
Bild

Harnessing the power of AI to understand warm dense matter

Press Release of 28.01.2021

The study of warm dense matter helps us understand what is going on inside giant planets, brown dwarfs, and neutron stars. However, this state of matter, which exhibits properties of both solids and plasmas, does not occur naturally on Earth. It can be produced artificially in the lab using large X-ray experiments, albeit only at a small scale and for short periods of time. Theoretical and numerical models are essential to evaluate these experiments, which are impossible to interpret without formulas, algorithms, and simulations. Scientists at the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) have now developed a method to evaluate such experiments more effectively and faster than before.

More
Bild

EU research network aims to drive generation of nanostructures with finely focused ion beams

Press Release of 25.01.2021

A finely focused ion beam (FIB) is a very useful tool in nanotechnology and analytics. Until now, scientists have mainly used FIB technology to prepare samples for certain microscopic techniques, such as troubleshooting in the semiconductor industry. But FIBs can do much more. The EU funded COST network project “Focused Ion Technology for Nanomaterials - FIT4NANO”, initiated by the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), aims to bring together researchers and companies from all over Europe to jointly develop the technology and open up new applications.

More
Bild

Digital frontier runners: CASUS involved in development of the world's largest supercomputer Frontier

Press Release of 18.01.2021

For one year now, researchers from CASUS, the Center for Advanced Systems Understanding at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), have supported the work on the world's largest planned exascale computer Frontier. The collaboration with the University of Delaware is now yielding its first results: the researchers successfully tested their PIConGPU simulation software on one of the world's fastest graphics cards for high-performance computers – the recently released MI100 from AMD.

More
Bild

Solstice: Liquid metals for energy storage

Press Release of 07.01.2021

Reliable and economical systems for storing large amounts of energy are needed for industrial nations such as Germany to succeed in making strides toward a regenerative energy supply. An international team led by Tom Weier and Norbert Weber from the Institute of Fluid Dynamics at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) aims to bring such applications to a level in which they are ready for use. The SOLSTICE project strives to develop energy storage systems based on liquid sodium and zinc from January 2021 onwards. The European Union is funding the project with eight million Euros through the Horizon 2020 program.

More
Bild

Strahlender Helfer: HZDR und ROTOP stellen Radionuklid für Medikament zur Parkinson-Diagnostik her

Press Release of 05.01.2021

Die Parkinson-Krankheit ist nach Demenz die zweithäufigste Nervenerkrankung weltweit. Allein in Deutschland sind nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen etwa 400.000 Menschen erkrankt. Parkinson ist zwar nicht heilbar. Bei frühzeitiger Diagnose bestehen inzwischen jedoch gute Therapiemöglichkeiten zur Linderung der Symptome. Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist seit kurzem Produzent des Radionuklids Iod-123, dem Ausgangsstoff für ein Radiopharmakon zur gezielten nuklearmedizinischen Diagnostik von Parkinson. Das eigentliche Medikament wird in einem zweiten Schritt in der ROTOP Radiopharmacy GmbH synthetisiert, einem in unmittelbarer Nachbarschaft angesiedelten Unternehmen.

More

RSS-Feed 2.0 RSS-Feed 2.0