Publications Repository - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

1 Publication
Die Asphärizität neuroendokriner Tumore in der prätherapeutischen Somatostatinrezeptor-Bildgebung: Ein innovativer Prädiktor für das progressionsfreie Überleben unter Everolimus?
Wetz, C.; Genseke, P.; Pape, U.; Jann, H.; Furth, C.; Kreißl, M.; Hofheinz, F.; Venrito, M.; Stüven, A.; Amthauer, H.;
Ziel/Aim:
Bei Patienten mit pulmonalen oder gastrointestinalen neuroendokrinen Tumoren (NET) kann der teils nebenwirkungsreiche mTOR-Inhibitor Everolimus das progressionsfreie Überleben (PFS) verlängern. Ziel dieser Studie war die Evaluation der läsionalen Asphärizität (ASP) in der prätherapeutischen Somatostatinrezeptor (SSR)-Bildgebung hinsichtlich einer weiteren Spezifizierung von Patientensubgruppen die von der Therapie im Besonderen profitieren.

Methodik/Methods:
Retrospektive, bizentrische Analyse von 30 Patienten (m=17; w=13; medianes Alter, 59 [38-75] Jahre) mit einer prätherapeutischen [111In-DTPA0]octreotid Szintigraphie. Die funktionellen Volumina von bis zu 3 führenden Läsionen je Patient (n=74) wurden mittels halbautomatischer, hintergrundadaptierter Segmentierung erhoben (ROVER, Version 2.1.20) und jeweils die sphärische Heterogenität des SSR-Besatzes - die ASP - berechnet. Für die maximal gemessene ASP je Patient erfolgten Kaplan-Meier-Analysen inklusive log-rank-Tests sowie eine univariate Cox Regression bzgl. des PFS.

Ergebnisse/Results:
Alle 30 Patienten waren unter Everolimus progredient oder entwickelten ein Rezidiv. In der univariaten Analyse erwies sich die ASP [Median, 12,7%; Spannweite, 1,1–43,5] als Prädiktor des PFS (p=0,033; Hazard Ratio [HR], 2,391 je eine Einheit). Patienten mit einer hohen ASP (>14%) zeigten ein medianes PFS von 6,7 Monaten (95%-Konfidenzintervall [CI], 2,1-11,4 Monate) gegenüber 14,4 Monaten (95%-CI, 12,5-16,3 Monate; p=0,028) für eine ASP ≤14%.

Schlussfolgerungen/Conclusions:
Mittels ASP kann im untersuchten Patientenkollektiv eine Prädiktion des PFS erreicht werden. In Bezug auf eine Nutzen-/Risiko-Abwägung zur Indikationsstellung der Everolimusgabe erscheint der Einsatz der prätherapeutischen ASP bzgl. einer optimalen Patientenauswahl bedeutsam; Patienten mit einer ASP >14% hatten ein signifikant kürzeres PFS.
  • Lecture (Conference)
    Jahrestagung der DGN, 03.-06.04.2019, Bremen, Deutschland

Publ.-Id: 29092 - Permalink