Publications Repository - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

1 Publication
Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Ostdeutschland
Rindelhardt, U.;
Im Beitrag wird die Nutzung erneuerbarer Energiequellen zur Stromerzeugung bis Ende 2000 im Einzelnen dargestellt sowie auf die möglichen Perspektiven eingegangen. Die Entwicklung in Ostdeutschland war einerseits durch einige - historisch bedingte - Besonderheiten geprägt, spiegelt aber andererseits auch generelle Tendenzen bei der Nutzung von erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung in Deutschland wider.
Im Jahr 2000 wurde aus erneuerbaren Energien in Ostdeutschland eine Strommenge von 3,5 TWh erzeugt, was einem Anteil von 4,8 % am Nettostromverbrauch (abzüglich Netzverluste) entsprach. Mit Abstand dominierende erneuerbare Energie ist mit 70 % die Windenergie, gefolgt von Biomasse und Wasserkraft mit je 15 %. Die Photovoltaik spielt nur eine marginale Rolle. Der Anteil erneuerbarer Energien kann sich in diesem Jahrzehnt verdoppeln.

Keywords: Strom, erneuerbare Energien
  • Elektrizitätswirtschaft 100, Heft 25, S.30-39

Publ.-Id: 4071 - Permalink