Social Media

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Pressemitteilung vom 24. Februar 2021

Experimentiersafari trotz Corona

Die Online-Angebote des Schülerlabors DeltaX stoßen auf reges Interesse

Das Lernen unter Pandemiebedingungen stellt besondere Anforderungen an Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern. Das Team des Schülerlabors DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) hat das durch seine Nähe zum Bildungsbetrieb frühzeitig erfahren und Konzepte entwickelt, die auch unter den aktuell schwierigen Lernbedingungen eine attraktive Vermittlung von Wissen ermöglichen und beim Home-Schooling oder Wechselunterricht unterstützen. Seit Jahresbeginn bietet es Online-Experimentierkurse für Schulklassen und Lehrer*innen an. Interessierte Schüler*innen können darüber hinaus bereits seit Anfang Dezember letzten Jahres in ihrer Freizeit zu weiteren Erkundungen in die Welt der Naturwissenschaften aufbrechen.

Das Schülerlabor DeltaX am HZDR bietet Online-Experimentierkurse für Schulklassen und Lehrer*innen an. Interessierte Schüler*innen können obendrein in ihrer Freizeit weiterforschen. Im Bild begrüßt DeltaX-Doktorand Tobias Kozlowski Wissensdurstige zu einer Lichtsafari. ©Copyright: HZDR

Das Schülerlabor DeltaX am HZDR bietet Online-Experimentierkurse für Schulklassen und Lehrer*innen an. Interessierte Schüler*innen können obendrein in ihrer Freizeit weiterforschen. Im Bild begrüßt DeltaX-Doktorand Tobias Kozlowski Wissensdurstige zu einer Experimentiersafari.

Foto: HZDR

Download

Während der Online-Experimentierkurse führen die Schüler*innen gemeinsam mit dem Team von DeltaX naturwissenschaftliche Experimente durch, besprechen sie und erfahren dabei mehr über die theoretischen Hintergründe. Dabei geht es dem Schülerlabor nicht nur darum, das fachliche Wissen zu vermitteln, sondern vor allem auch darum, die Freude am Experimentieren zu wecken. Die Kurse im Umfang von zwei Unterrichtsstunden sind dabei bequem per Computer, Smartphone oder Tablett nutzbar und richten sich als kostenfreies Angebot an die Schulklassen 3 bis 7. „Der unmittelbare Einbezug der Schüler*innen in Diskussionen und Gruppenarbeit, das eigenständige Experimentieren mit eigens bereitgestellten Materialien sowie die abwechslungsreiche Gestaltung der Kurse führt zu einer sehr lebendigen Form des Unterrichts – trotz Pandemie“, fasst der Leiter des Schülerlabors DeltaX, Dr. Matthias Streller, die Erfahrungen seines Teams zusammen.

Naturwissenschaftliche Erkundungen auch in der Freizeit

Und die Mitarbeiter*innen von DeltaX haben noch einen anderen wichtigen Aspekt des Alltags unter Pandemiebedingungen im Auge: die Freizeit der Schüler*innen. Für Streller ist die eigens dafür geschaffene DeltaX-Experimentiersafari gewissermaßen die Kür: „Wir machen interessierten Schülern und Schülerinnen der Klassenstufen 3 bis 5 das Angebot, ihr Zuhause für jeweils eine Stunde in ein Forschungslabor zu verwandeln. Sie lernen dabei, Phänomene aus ihrer Umwelt besser zu verstehen. Bei den Online-Veranstaltungen wird nichts weiter benötigt als ein paar Alltagsgegenstände. Außerdem schickt unser Team vorab Materialien zu, wie etwa die für die Experimente benötigten Pipetten oder Teststreifen.“ Die Veranstaltung wird ebenfalls über das Programm „Juniordoktor“ angeboten.

Das Spektrum der in den Online-Experimentierkursen für Schulklassen behandelten Themen ist am Lehrplan ausgerichtet und reicht vom Licht über die Sinne bis hin zu Elektrostatik und Druck. Die Teilnehmer*innen erfahren dabei gleichzeitig etwas über die Forschung am HZDR. Bei der DeltaX-Experimentiersafari beschäftigen sich die Schüler*innen spielerisch mit Farben, Säuren und Basen, Raketen und Kräften sowie dem elektrischen Strom. Darüber hinaus untersuchen sie die Physik des Fliegens und Schwimmens. Der Zugang zu den Online-Kursen erfolgt über einen Link – Software-Installationen sind nicht notwendig. Nur Webcam, Mikrofon und Lautsprecher sollten am heimischen PC angeschlossen sein.

Bis Ende Januar 2021 hatten bereits 535 Schüler*innen die Angebote von DeltaX angenommen. Das Team und den Wissenschaftlichen Direktor des HZDR, Prof. Sebastian M. Schmidt, erfreut der Zuspruch: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Schülerlabors haben sich unglaublich schnell an die schwierigen Bedingungen, die uns die Corona-Pandemie aufzwingt, angepasst und dementsprechend ihr Programm umgestellt. Das positive Feedback der Lehrerschaft sowie der Schülerinnen und Schüler zeigt, dass sie inmitten der Pandemie einen Weg finden konnten, auf dem sie trotz der aktuellen Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb Wissen vermitteln und die Neugier für die Naturwissenschaften anfachen können. Ich bin sehr stolz darauf, dass das HZDR so auch im Bereich der Bildung einen Beitrag leistet, um die Herausforderung zu lösen.“ Und die Nachfrage hält an: Der Februar ist fast vollständig ausgebucht, weitere Anfragen reichen bis in den März hinein.


Weitere Informationen:
Dr. Matthias Streller | Leiter Schülerlabor DeltaX am HZDR
Tel.: +49 351 260 3496 | E-Mail: m.streller@hzdr.de

Medienkontakt:

Simon Schmitt | Leitung und Pressesprecher
Abteilung Kommunikation und Medien am HZDR
Tel.: +49 351 260 3400 | E-Mail: s.schmitt@hzdr.de