Contact

Ines Göhler

Training and Qualification
Personnel Affairs
i.goehlerAthzdr.de
Phone: +49 351 260 3029
Fax: +49 351 260 13029

Kristin Krutenat

Training and Qualification
Personnel Affairs
k.krutenatAthzdr.de
Phone: +49 351 260 2838
Fax: +49 351 260 12838

Nachricht vom 14. August 2019

... und plötzlich wird alles anders

Am HZDR starten zwölf junge Menschen mit einer Ausbildung ins Berufsleben

Zum feierlichen Start des neuen Ausbildungsjahres am 13. August begrüßte das HZDR elf neue Auszubildende. Dazu kommt ein BA-Student, der am 1. Oktober sein duales Studium beginnt. Erstmals wird eine junge Frau ihre Ausbildung zur Chemielaborantin nicht in Dresden absolvieren, sondern an der HZDR-Außenstelle in Freiberg. Das HZDR öffnete seine Türen am ersten Ausbildungstag auch für die Eltern der Berufsstarter und bot ihnen somit Gelegenheit, sich persönliche Eindrücke vom Forschungszentrum zu verschaffen. Mit den Neulingen beschäftigt das HZDR aktuell insgesamt 42 Auszubildende und BA-Studenten.

Neue Azubis 2019 ©Copyright: HZDR/Oliver Killig

Das sind die Neuen: Elf Auszubildende und ein BA-Student für Strahlentechnik starten 2019 ihre Berufsausbildung am HZDR.

Foto: HZDR/Oliver Killig

Dr. Ulrich Breuer, Kaufmännischer Direktor des HZDR, begrüßte den neuen Jahrgang am Dienstag persönlich. „Wir sind stolz, dass unser Ausbildungsangebot so großen Zuspruch findet“, sagt Breuer. „Wir wollen unsere Ausbildungsquote auch in Zukunft halten. Das setzt natürlich motivierte und gut qualifizierte Bewerber voraus, aber auch das Angebot muss stimmen – es ist eine Frage der Qualität.“

Bereits Tradition – und gleichzeitig gute Motivation für die Neulinge – ist die Auszeichnung der besten Absolventen. Diese ging erstmals an eine dual Studierende der Strahlentechnik: Die „Beste BA-Studentin 2019" Claudia Bischoff absolvierte in den letzten drei Jahren sehr erfolgreich und mit außerordentlich hohem Engagement ihr duales Studium im HZDR und an der Berufsakademie Riesa.

Für die hohe Ausbildungsqualität sprechen die alljährlich guten bis sehr guten Prüfungsergebnisse der Absolventen. Den Lehrausbildern und Betreuern am HZDR ist es wichtig, ihren Auszubildenden umfassendes fachliches Wissen zu vermitteln und auch ihre sozialen Kompetenzen zu fördern.

Knigge für den Berufseinstieg

Damit der Übergang von der Schule ins Berufsleben einfacher wird, beginnen die Neulinge ihre Ausbildung am HZDR traditionell mit einer Azubi-Start-Woche: In den ersten Tagen erfahren sie Wissenswertes rund um das Forschungszentrum und den Berufsalltag hier. Dabei stehen Treffen mit Ausbildern und Auszubildenden, Vorträge und Führungen auf dem Programm. Ein Vormittag steht im Zeichen von „Knigge“: Wie verhält man sich in der Berufswelt? Was sind zeitgemäße Umgangsformen? Die Auszubildenden lernen, wie sie mit Höflichkeit, Respekt und Stilsicherheit buchstäblich Türen öffnen können. Ein weiterer Schwerpunkt bildet das Thema Arbeitssicherheit – besonders wichtig für Berufsanfänger, um durch Unkenntnis Fehler zu vermeiden.

„Wir wünschen uns, dass unsere Auszubildenden und BA-Studenten mit funkelnden Augen, voller Neugier und Motivation sowie mit einer Mischung aus Spaß und Ernsthaftigkeit in ihre Ausbildung starten“, so Kristin Krutenat und Ines Göhler von der Personalabteilung, die für die zentrale Organisation der Berufsausbildung am HZDR verantwortlich sind.


HZDR-Azubis 2019 ©Copyright: HZDR/Oliver Killig

Das HZDR als Ausbildungsbetrieb: Insgesamt erhalten aktuell 42 junge Menschen hier ihre Berufsausbildung - in zehn verschiedenen Ausbildungsberufen sowie im dualen Studiengang Strahlentechnik an der Berufsakademie Riesa.

Foto: HZDR/Oliver Killig

Claudia Bischoff ist beste angehende Strahlentechniker 2019. Ihr BA-Studium hat sie am HZDR absolviert. ©Copyright: HZDR/Oliver Killig

Claudia Bischoff (vorn) hat ihr BA-Studium als Beste abgeschlossen. Als Erste gratulierten Dr. Ulrich Breuer, Kaufmännischer Direktor des HZDR (2.v.l.) sowie die beiden Ausbilder, Isabel Kösterke (l.) und Sven Kowe, beide sind Strahlenschutz-Beauftragte am HZDR.

Foto: HZDR/Oliver Killig


Weitere Informationen:

Ines Göhler
Personalabteilung des HZDR
Tel.: +49 351 260 3029 | E-Mail: i.goehler@hzdr.de

Kristin Krutenat
Personalabteilung des HZDR
Tel.: +49 351 260 2838 | E-Mail: k.krutenat@hzdr.de