Kontakt

Jörg Voigtländer
Telefon: 0351-84389525
E-Mail: fussball@sv-rossendorf.de


Andreas Küchler
Telefon: 0179-4822657
E-Mail: andkue@gmx.de


Spielberichte Fußball-Freizeitmannschaft

Stadtklasse Dresden, Saison 2018 / 2019

Hier gibt's Tabellen und Spielberichte der verganenen Spielzeiten.

  • Erfolgreichste Torschützen für Rossendorf: Becker 13, Zeumer 9.

SV FS Rossendorf - FC Kama 3:3 (3:1) - 21.06.2019

Rossendorf mit Peters - Küchler (Weck), Uhlendorf, Brandt, Franke - Ritter, Schmidt - Pawelke, Scholz, Zimmer - Zeumer (Skottnik).

Tore für FSR: Zeumer, Pawelke, Scholz.

Vor dem Spiel wurde Rossendorf vom Stadtverband Fußball als Staffelsieger geehrt. Kama stand als Tabellenzweiter auch schon fest. Somit ging es in diesem Spitzenspiel nur noch ums Prestige. Und das nahm vor allem Kama sehr ernst. Rossendorf war spielerisch überlegen, Kama antwortete mit körperlichem Einsatz. Ein solcher Einsatz endete mit einem Foul im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelte Ludwig Zeumer sicher. Das 2:0 bereitet Robert Schmidt vor, der dem Gegner den Ball an der Strafraumgrenze abjagt. Sein Schuss wäre wohl allein ins Tor gegangen, doch Julius Pawelke gibt ihm noch den letzten Kick. Fast im Gegenzug gelingt Kama der Anschluss. Der Angreifer kann sich rechts im Strafraum durchsetzen, bei seinem Schuss aus spitzem Winkel macht Guido Peters keine Reaktion. Christoph Scholz stellt kurz vor der Pause den alten Abstand wieder her, einen vom Torwart unterlaufenen Ball braucht er nur noch einzuschieben. Direkt nach der Pause das zweite Tor für Kama. Duplizität der Ereignisse, diesmal unterläuft Guido Peters eine Flanke und der Gegner braucht nur einzuschieben. Die Vorentscheidung lässt Robert Schmidt aus, der einen Foulelfmeter, verwirkt an Thomas Zimmer, nur an die Latte knallt. Die Ereignisse kulminieren in der letzten Spielminute. Ein Schüsschen mit gefühlten 5 km/h lässt Guido Peters unter dem Köper hindurch gleiten. Der Ball geht an den Innenpfosten, Guido kann ihn dann aufnehmen. Niemand auf dem Platz konnte sehen, ob der Ball die Torlinie überschritten hatte. Dennoch gab der Schiri Tor zum 3:3 Endstand. Hier die Abschlusstabelle und  der Spielverlauf auf fussball.de.


FFC BW Loschwitz - SV FS Rossendorf 0:8 (0:3) - 15.06.2019

Rossendorf mit Peters - Pawelke, Just, Direske, Ritter (Franke) - Scholz, Schmidt, Lindner - Becker (Zimmer), Zeumer, Otto.

Tore für FSR: Zeumer (4), Becker (2), Otto, Pawelke.

Mit dem höchsten Sieg der Saison sicherte sich Rossendorf vorzeitig den Staffelsieg und das Aufstiegsrecht. Gegen unterbesetzte Gastgeber wurde von der ersten Minute an voll offensiv agiert. Loschwitz verlegte sich auf Konter, die gegen eine in der Anfangsphase recht sorglose Rossendorfer Abwehr durchaus Gefahr brachten. Nach mehreren vergebenen Großchancen erzielte Ludwig Zeumer Mitte der 1. Halbzeit die verdiente Führung. Zwei Tore kurz vor der Pause durch Marian Otto und wieder Ludwig Zeumer bedeuteten bereits die Vorentscheidung. Dennis Becker erhöhte mit zwei Toren in fünf Minuten nach der Pause und so fand die Rossendorfer Überlegenheit auch zahlenmäßigen Ausdruck. Julius Pawelke und Ludwig Zeumer mIt zwei weiteren Toren stellten das auch in dieser Höhe verdiente Endergebnis her. Dank auch an Jörg Voigtländer, der sich zur Leitung des Spiels bereit erklärte, weil weder der angesetzte Schiri noch ein Heimschiedsrichter zur Verfügung standen. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV Freital 06 - SV FS Rossendorf 1:2 (0:1) - 24.05.2019

Rossendorf mit Neumerkel - Pawelke, Brandt, Zauner (Küchler) - Just, Ritter - Weihmann (Direske), Scholz, Lindner (Weck) - Becker, Zimmer.

Tore für FSR: Becker (E), Scholz.

Kein Bericht. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - Dresdener Fußballlöwen II. 6:1 (2:1) - 13.05.2019

Rossendorf mit Neumerkel - Uhlendorf, Just, Ritter (Skottnik) - Zauner (Zetzsche), Scholz (Otto), Lindner (Philipp), Schmidt, Pawelke - Zimmer, Becker.

Tore für FSR: Otto (2), Lindner, Scholz, Zimmer, Pawelke.

Kurzbericht: Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung wurde die Tabellenspitze verteidigt. 1:0 Eric Lindner ins rechte untere Eck. Ausgleich Flanke von rechts in die Mitte und Gegner köpft das 1:1. Dann Elfmeter für Rossendorf, halb links unten, Gästekeeper hält. 2:1 in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit. Traumtor von Christoph Scholz hoch in den linken Winkel. Rossendorf kommt mit Schwung aus der Kabine und schnürt den Gegner in dessen Hälfte ein. Gute Chancen aber noch nix Zählbares. Dann Gewaltschuss von Christoph Scholz, Torwart lässt prallen und Thomas Zimmer aus spitzem Winkel zum 3:1. Konter nach einer Ecke der Löwen, Flanke Sebastian Ritter und Kopfball vom eingewechselten Marian Otto zur Vorentscheidung. Tore von Julius Pawelke und nochmal Marian Otto runden das Ergebnis ab (E.S.). Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SG Bühlau 09 - SV FS Rossendorf 1:5 (1:1) - 03.05.2019

Rossendorf mit Franke - Pawelke, Brandt, Just, Scholz - Weihmann (Ritter), Schmidt, Lindner, Zimmer - Becker, Marks (Otto).

Tore für FSR: Zimmer (2), Otto (2), Becker.

Kurzbericht: Erste Halbzeit ausgeglichen, zweite Halbzeit ganz stark von Rossendorf. Zu Beginn gleich ein Abseitstor von Dennis Becker. Dann 1:0 Thomas Zimmer per Kopf nach starkem Freistoß von Gordon Just. Danach klare Chancen vergeben. Aus dem Nichts das 1:1 nach kollektivem Schlafen bei einem Freistoß. Gleich nach der Pause drei Riesenchancen für Bühlau, Rossendorf bettelt förmlich um den Rückstand. Marian Otto bringt Rossendorf nach Assist von Thomas Zimmer in Führung, das Knockout für Bühlau. Marian Otto und "The Man of the Match" Thomas Zimmer erhöhen auf 4:1. Schlusspunkt durch Dennis Becker mit einem Elfmeter (S.R.). Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - FF Leutewitz 5:1 (2:0) - 15.04.2019

Rossendorf mit Peters - Zauner, Direske, Pawelke - Brandt, Scholz (Philipp) - Zimmer (Skottnik), Schmidt, Zetzsche (Küchler) - Zeumer, Becker.

Tore für FSR: Zeumer (2), Becker, Zimmer, Direske.

Ein klarer und verdienter Sieg für Rossendorf. Die Führung erzielt Ludwig Zeumer, der sich durchs Mittelfeld tankt, dann ein Doppelpass mit Dennis Becker und Abschluss aus 16 Metern. Herausragend das 2:0 durch Dennis Becker: Er lässt gefühlt die halbe Leutewitzer Mannschaft stehen und schiebt locker ein. Das Gegentor fällt nach einem Standard aus dem Halbfeld, hier wurde nicht konsequent gedeckt. Thomas Zimmer und Ludwig Zeumer mit einem Distanzschuss in den Winkel erhöhen auf 4:1. Den Schlusspunkt setzt der Abwehrchef Martin Direske höchst persönlich (A.K.). Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


Sachsen Kaitz - SV FS Rossendorf 1:8 (1:4) - 05.04.2019

Rossendorf mit Franke - Zauner, Direske, Scholz, Ritter - Philipp, Schmidt, Lindner (Küchler), Zimmer - Marks (Zeumer), Pawelke.

Tore für FSR: Scholz (3), Philipp, Zimmer, Zeumer, Ritter, Küchler.

Rossendorf dominierte das Spiel und kam in schöner Regelmäßigkeit zu acht Toren. Hier die Torfolge in Kurzfassung: 1:0 Christoh Scholz im Nachschuss, 2:0 Thimo Philipp aus der Distanz, 3:0 Thomas Zimmer nach Superflanke von Ivo Marks, 3:1 langer Ball, Gegner konnte durchlaufen, 4:1 Christoph Scholz aus dem Gewühl, 5:1 Ludwig Zeumer mit schöner Einzelleistung, 6:1 Christoph Scholz im Nachschuss, 7:1 Sebastian Ritter mit Distanzschuss, der dem Keeper durch die Hände rutscht. Endstand 8:1 Andreas Küchler, der einen zu kurzen Abstoß abfängt. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


Königswalder Kickers - SV FS Rossendorf 2:4 (2:1) - 22.03.2019

Rossendorf mit Neumerkel - Ritter, Direske, Uhlendorf, Pawelke - Otto, Schmidt, Lindner, Zimmer - Zeumer, Becker.

Tore für FSR: Schmidt, Becker, Pawelke, Zeumer.

Es war ein packendes Spitzenspiel. Rossendorf zeigte Charakter und drehte das Spiel nach zweimaligem Rückstand. Die Führung für KWK resultierte aus einen Einwurf, bei dem der Gegner nicht gedeckt wurde und dann allein aufs Tor ziehen konnte. Praktisch im Gegenzug glich Robert Schmidt mit einem Volley ins obere Eck aus. Kurz vor der Pause die erneute Führung für KWK durch enen Schuss ins kurze Ecke. Gleich nach Wiederanpfiff erzwang Julius Pawelke den Ausgleich. Sein Schuss wurde von einem Gegenspieler unhaltbar abgefälscht. Von nun an dominierte Rossendorf das Spiel. Die Führung gelang durch enen Foulelfmeter, den Dennis Becker im Nachschuss verwandelte. Die endgültige Entscheidung besorgte Ludwig Zeumer in der Schlussminute. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - VSM 99 1:3 (0:2) - Pokal - 04.03.2019

Rossendorf mit Peters - Ritter (Schmidt), Thümmler, Just, Pawelke - Tilgner (Otto), Brandt, Scholz (Uhlendorf), Zeumer, Zetzsche (Lindner) - Becker.

Tor für FSR: Becker.

Kurzbericht: Im Pokalspiel gegen den Stadtligisten lieferte Rossendorf über weite Strecken ein beherztes Spiel. Schwache zwanzig Minuten zu Ende der 1. Halbzeit ermöglichten VSM eine 2:0 Führung. In der zweiten Hälfte konnte Rossendorf trotz guter Chancen das Spiel nicht mehr drehen. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - FFC BW Loschwitz 7:2 (2:2) - 03.12.2018

Rossendorf mit Peters - Ritter (Zauner), Thümmler, Franke (Pawelke) - Just, Uhlendorf - Tilgner, Brandt (Schmidt), Lindner (Otto), Weihmann  - Becker.

Tore für FSR: Becker (2), Weihmann, Brandt, Zauner, Uhlendorf, Otto.

Rossendorf führte schnell mit zwei Toren durch Tobias Weihmann und Dennis Becker - Tor des Monats volley in den Winkel. Offensichtlich glaubten die meisten Spieler nun, dass jetzt Jeder sein Tor schießen könne. So wurde bedingungslos gestürmt und dabei die Defensivarbeit vernachlässigt. Loschwitz nutzte diese Nachlässigkeiten zu zwei Kontertoren, so dass es zu Halbzeit plötzlich 2:2 stand. Ein schnelles Tor zu Beginn der zweiten Halbzeit von Armin Brandt brachte Rossendorf auf die Siegerstraße. Loschwitz verschießt danach einen Elfmeter und hatte dann nicht mehr viel entgegenzusetzen. In schöner Regelmäßigkeit erzielten Dennis Becker, Micha Zauner, Christoph Uhlendorf (der ein Eigentor erzwingt) und Marian Otto die Tore zum ungefährdeten 7:2 Endstand. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


FC Kama - SV FS Rossendorf 3:2 (1:2) - 23.11.2018

Rossendorf mit Peters - Pawelke, Küchler, Ritter, Lindner - Tilgner, Skottnik, Zetzsche, Weihmann - Becker, Zeumer.

Tore für FSR: Becker, Tilgner.

Kurzbericht: Bereits in der 1. Minute das Führungstor durch Dennis Becker. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich die erneute Führung durch Jens Tilgner, so ging's in die Pause. In der zweiten Hälfte versiebt Rossendorf seine Chancen und Kama gelingt der Ausgleich. Die Entscheidung für Kama mit dem Schlusspfiff duch einen Elfmeter. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - SV Freital 06 2:0 (1:0) - 19.11.2018

Rossendorf mit Peters - Pawelke, Otto (Thümmler), Ritter (Zauner) - Just, Uhlendorf - Tilgner (Weihmann), Brandt, Zimmer (Zetzsche) - Becker, Zeumer.

Tore für FSR: Zimmer, Becker.

Kurzbericht: Die Führung in der 15. Minute durch Thomas Zimmer, der außen von Ludwig Zeumer in Szene gesetzt wird. Dann pariert Guido Peters einen Strafstoß. Die Entscheidung in der 80. Minute, Rot gegen Freital und Strafstoß, den sich Dennis Becker nicht entgehen läßt. (A.K.) Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


Dresdner Fußballöwen II. - SV FS Rossendorf 1:1 (1:0) - 09.11.2018

Rossendorf mit Neumerkel - Pawelke, Otto, Direske, Ritter - Just, Lindner - Tilgner, Schmidt, Zetzsche - Zeumer.

Tor für FSR: Zimmer

Kurzbericht: Rossendorf dominierte das Spiel, konnte aus der Vielzahl von Torchancen aber kein Kapital schlagen. Eine der wenigen Chancen der Löwen nutzten sie zur schmeichelhaften Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte konzentrierten sich die Löwen nur noch auf das Halten des Resultats. Gegen die vielbeinige Abwehr gelang trotz drückender Überlegenheit nur noch der Ausgleich durch Thomas Zimmer. Punktgewinn für die Löwen, zwei Punkte verloren für Rossendorf (L.N.). Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - SG Bühlau 09 5:1 (2:1) - 05.11.2018

Rossendorf mit Peters - Pawelke, Thümmler, Ritter - Just, Schmidt - Tilgner (Weihmann), Brandt, Scholz (Uhlendorf) - Becker (Franke), Zimmer (Skottnik).

Tore für FSR: Scholz (2), Pawelke, Becker, Just.

Rossendorf erwischte einen Start nach Maß. Nach nicht einmal zehn Minuten stand es 2:0 durch zwei Tore von Christoph Scholz. Die Rossendorfer Angreifer hatten die noch unsortierte Bühlauer Abwehr einfach auseinander genommen. Danach fing sich Bühlau und hielt mit Einsatzstärke und Laufbereitschaft das Spiel offen, ohne jedoch eigene Chancen kreiieren zu können. Kurz vor der Halbzeit erlaubte sich Rossendorf einen Ballverlust an der Mittellinie. Der Bühlauer Stürmer konnte die aufgerückte Abwehr und den Torwart überlaufen und zum schmeichelhaften Anschlusstreffer einnetzen. Auch nach der Pause das gleiche Bild, Rossendorf war überlegen aber ohne große Durchschlagskraft, Bühlau hielt mit viel Einsatz dagegen. Die Wende im Spiel brachte ein Platzverweis gegen einen Bühlauer Spieler nach einer Beleidigung. Die sich jetzt öffnenden Lücken nutzte Rossendorf zu drei schön herausgespielten Toren. Das erste erzielte Dennis Becker nach einer Balleroberung an der Strafraumgrenze. Beim zweiten brachte er mit einer punktgenauen Flanke Gordon Just in Position, der nur noch einzuschieben brauchte. Das letzte Tor bereitete Armin Brandt mit einem Steilpass auf Julius Pawelke vor, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


SV FS Rossendorf - Sachsen Kaitz 6:0 (4:0) - 31.10.2018

Rossendorf mit Peters - Pawelke, Thümmler, Ritter - Just, Schmidt - Skottnik (Weihmann), Becker (Heide), Scholz (Philipp) - Brandt (Küchler), Lindner.

Tore für FSR: Brandt (2), Pawelke, Becker, Skottnik, Schmidt.

Kurzbericht: Wie im Qualifikationsspiel hatte Rossendorf seinen Gegner vollständig im Griff. Das Resultat war in dieser Höhe absolut verdient und hätte bei Verwertung der weiteren klaren Torchacen durchaus noch höher ausfallen können (H.H.). Hier der Spielverlauf auf fussball.de.


FF Leutewitz - SV FS Rossendorf 1:0 (1:0) - 27.10.2018

Rossendorf mit Neumerkel - Pawelke, Otto, Direske, Ritter - Just, Lindner - Tilgner, Schmidt, Zetzsche - Zeumer.

Rossendorf kam zunächst mit den schwierigen Platzverhältnissen nicht zurecht, so dass sich kein Spielfluss einstellen wollte. Als Rossendorf das Spiel langsam in den Griff zu bekommen schien, fiel das Gegentor durch einen abgefälschten Freistoß. In der zweiten Halbzeit gelang es dann leider nicht diesen Rückstand gegen einsatzstark verteidigende Leutewitzer wettzumachen. Auch eine gelb-rote Karte gegen einen Leutewitzer Spieler änderte daran nichts. Hier der Spielverlauf auf fussball.de.