Contact

Nicole Seifert
Personnel Affairs
n.seifertAthzdr.de
Phone: +49 351 260 2083
Fax: +49 351 260 12083

More Information

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Andreas Rex Tel.: +49 351 260 3339,
Frau Anja Herklotz Tel.: +49 351 260 3369

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
39 h/Woche

Bewerbungsschluss:
7. Juli 2019

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 67/2019 (835)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

SAP HCM Anwendungsbetreuer (m/w/d)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.200 Mitarbeitern/-innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.hzdr.de.

In der Abteilung Kaufmännische Informationstechnologie des HZDR ist ab 1. August 2019 eine unbefristete Stelle als SAP HCM Anwendungsbetreuer (m/w/d) zu besetzen.

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Erhebung von Anforderungen, Prozessberatung und -optimierung im SAP HCM sowie Support in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen
  • Berechtigungsmanagement im SAP HCM
  • Projekttätigkeiten im SAP HCM-Umfeld

Ihr Profil:

  • guter Studienabschluss in Wirtschaftsinformatik oder einen vergleichbaren Abschluss (im IT Umfeld oder Wirtschaftswissenschaften) sowie berufliche Erfahrung im SAP-Umfeld
  • sehr gutes Verständnis der SAP HCM Architektur und ein umfassendes Prozessverständnis im Bereich Personal
  • mindestens 3 Jahre praxiserprobte Kenntnisse im Customizing und der Entwicklung von SAP HCM (Module OM, PA, PT, PY)
  • Bereitschaft sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • gute analytische, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise mit schneller Auffassungsgabe
  • gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine ausgeprägte Serviceorientierung

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 7. Juli 2019 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.