Contact

Nicole Seifert

n.seifertAthzdr.de
Phone: +49 351 260 2083
Fax: +49 351 260 12083

More Information

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Dr. Tobias Vogt Tel.: +49 351 260 2451,
Herr Dr. Sven Eckert Tel.: +49 351 260 2132,
+49 351 260 3563

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
39 h/Woche

Bewerbungsschluss:
31. Oktober 2019

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 109/2019 (880)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Postdoc (m/w/d)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.200 Mitarbeiter*innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

Im Institut, Abteilung Magnetohydrodynamik, ist ab 1. Januar 2020 für drei Jahre eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Postdoc (m/w/d) zu besetzen.

Ihre Arbeitsaufgaben:

Das Auftreten von thermischen Superstrukturen in turbulenter Konvektion wird in Laborexperimenten bei sehr niedriger Prandtl-Zahl und in einem großen Aspektverhältnis untersucht. Die Experimente werden mit dem flüssigen Metall Gallium-Indium-Zinn (GaInSn) bei einer Prandtl-Zahl von Pr ≈ 0,03 durchgeführt. Kombinierte Temperatur- und Geschwindigkeitsmessungen werden detaillierte Informationen über turbulente, konvektive Superstrukturen und deren Dynamik liefern. Mit einer neuartigen Ultraschall-Doppler-Array-Methode werden erstmals zweidimensionale Geschwindigkeitsvektorfelder der Superstrukturen in einer turbulenten Flüssigmetallkonvektion erfasst.

Das Projekt beinhaltet folgende Arbeitsaufgaben:

  • Auslegung, Aufbau und Betrieb einer Rayleigh-Benard Konvektionszelle für Flüssigmetall
  • Messung der globalen Transportgesetze für Impuls und Wärme
  • Simultane Messungen der Strömungsgeschwindigkeit mithilfe von Ultraschall Doppler Velocimetry und Temperaturverteilung mithilfe von Thermoelementen
  • Aufklärung der dreidimensionalen Struktur und der Dynamik turbulenter Superstrukturen
  • Vergleich der Ergebnisse zu direkt numerischen Simulationen (von Projektpartnern ausgeführt)
  • Verfassung von Publikationen

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Promotion im Bereich Physik, Maschinenbau oder vergleichbare Qualifikation
  • ausgeprägtes technisches und physikalisches Verständnis sind zwingend erforderlich
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbung-Portal ein.

Online-Bewerbung deutsch / englisch