Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Frau PD Dr. Fine Fiedler Tel.: +49 351 260 2973,
+49 351 260 3458
,
Frau Gudrun Sauerbrey Tel.: +49 351 260 3325

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
39 h/Woche

Bewerbungsschluss:
15. März 2021

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 25/2021 (1148)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Strahlenschutzinspektor (m/w/d)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

In der Abteilung Arbeitssicherheit und Strahlenschutz des HZDR ist ab 15. April 2021 für zunächst zwei Jahre eine Stelle als Strahlenschutzinspektor (w/m/d) zu besetzen.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst:

  • regelmäßige oder anlassbezogene Inspektionen in den Strahlenschutzbereichen des HZDR (inkl. der Außenstellen) bzgl. des Vollzugs der jeweiligen Genehmigung einschließlich der Erfüllung der Nebenbestimmungen
  • Beratung der Strahlenschutzbeauftragten zum Vollzug der jeweiligen Genehmigung
  • ggf. Initiierung von Maßnahmen zur Beseitigung von Mängeln und zur Optimierung des Strahlenschutzes in den einzelnen Bereichen und am Standort insgesamt
  • enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Strahlenschutzbevollmächtigen am Forschungsstandort Dresden-Rossendorf inkl. Berichterstattung über die durchgeführten Inspektionen und deren Ergebnisse

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium (Master oder Diplom), idealerweise mit der Spezialisierung Strahlenschutz
  • Erfahrungen im Betrieb von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und Röntgeneinrichtungen oder im Umgang mit offenen und umschlossenen radioaktiven Stoffen
  • umfassende und gründliche Kenntnisse der deutschen Strahlenschutzgesetzgebung
  • kommunikationsstarkes, selbstsicheres, freundliches und professionelles Auftreten sowie Durchsetzungsvermögen
  • schnelles Einarbeiten in neue Vorgänge und Erkennen von Problemen
  • versierter Umgang mit moderner Bürotechnik sowie sichere Beherrschung von MS-Office-Anwendungen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus
  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit:
    • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
    • flexiblen Arbeitszeiten

    • betrieblichem Gesundheitsmanagement

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal ein.