Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Dr. Mathias Burisch-Hassel
Herr Dr. Max Frenzel Tel.: +49 351 260 4407,
Herr Prof. Jens Gutzmer Tel.: +49 351 260 4400

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Freiberg
19,5 h/Woche

Bewerbungsschluss:
15. März 2021

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 38/2021 (1161)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Doktorand*in): Entwicklung neuer Konzepte zur effizienten Gewinnung kritischer Metalle aus Fe-Zn-(Ag)-(Cu)-Skarn-Erzen, Kalimantan, Indonesien

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Die Abteilung Analytik such eine/n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d), der/die sich für die Entwicklung neuer Konzepte zur effizienten Gewinnung kritischer Metalle aus Fe-Zn-(Ag)-(Cu) Skarn-Erzen, Kalimantan, Indonesien, interessiert. Arbeitsbeginn ist der 01. April 2021, mit einer Vertragsdauer von 3 Jahren. Es handelt sich hierbei zunächst um eine 50% Stelle, die bei guter Leistung im zweiten Jahr auf 75%, und im dritten Jahr auf 100% aufgestockt werden kann.

Diese Stelle ist Teil eines größeren internationalen Verbundprojekts, welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und durch das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf) koordiniert wird. Ziel dieses Projekts ist es, Möglichkeiten zu untersuchen, wie die Gewinnung kritischer Metalle aus wichtigen indonesischen Lagerstättentypen (Fe-NI-Laterite, Skarne, orthomagmatische Cu-Ni-PGE Lagerstätten) effizienter und nachhaltiger gestaltet werden kann.

Die Hauptaufgabe dieses am HZDR durchgeführten Teilprojekts ist die Bearbeitung eines Fe-Zn-(Ag) (Cu)-Skarn am Beispiel der Ruwai Lagerstätte auf Kalimantan. Dabei stehen Beprobung und geometallurgische Charakterisierung der Erze im Vordergrund. Anhand der so gewonnenen Daten sollen dann Konzepte zur besseren Aufbereitung und Exploration von Erzen mit erhöhten Gehalten an kritischen Metallen entwickelt werden.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst:

  • Planung und Durchführung einer Beprobungskampagne, um repräsentative Erzproben der Lagerstätte zu sammeln

  • Probencharakterisierung mittels einer Kombination verschiedener analytischer Methoden, u.a.: Gesamtgesteinsgeochemie, optische Mikroskopie, XRD, Raman Spektroskopie, u-XRF, MLA/QEMScan, EPMA und LA-ICP-MS Datenauswertung und -integration

  • Entwicklung neuer Explorations- und Aufbereitungskonzepte für die Lagerstätte anhand der gesammelten Daten Planung und Koordination von Testbohrungen und Aufbereitungsversuchen zur Bestätigung der entwickelten Konzepte

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Geowissenschaften

  • Sichere Beherrschung der relevanten analytischen Methoden (Raman Spektroskopie, MLA/QEMScan, EPMA, LA-ICP-MS)

  • Bereitschaft und physische Eignung zur Durchführung von Feldarbeit in tropischem Klima

  • Motivation sich engagiert in ein kooperatives Forschungsumfeld einzubringen

  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten in Englisch auf professionellem Niveau (Präsentation von Forschungsergebnissen bel internationalen Tagungen, Schreiben von Manuskripten, Diskussion mit Kollegen).

Unser Angebot:

  • Eine vielfältige Forschungsgemeinschaft in einem offenen, diversen und internationalen Arbeitsumfeld
  • Wissenschaftliche Exzellenz und qualitativ hochwertige Ausbildung, Weiterbildungs- und Mentoring-Programme

  • Große nationale und internationale wissenschaftliche Netzwerke
  • Umfassendes Vorteilspaket für Mitarbeiter (30 Urlaubstage / Jahr, Betriebsrente (VBL), flexible Arbeitszeitregelung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit:
    • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
    • flexiblen Arbeitszeiten

    • betrieblichem Gesundheitsmanagement

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal ein.

Hinweis:

Diese Stellenausschreibung erfolgt unter dem Vorbehalt einer positiven Entscheidung des BMBF zur Finanzierung des zugehörigen Projekts. Eine tatsächliche Einstellung kann erst erfolgen, sobald die finale Bestätigung der Projektfinanzierung durch das BMBF erfolgt ist. Diese wird voraussichtlich zum 01.03.2021 erteilt.