Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Uwe Hampel Tel.: +49 351 260 2772,
Herr Dr. Gregory Lecrivain Tel.: +49 351 260 3768

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
39 h/Woche

Bewerbungsschluss:
17. Februar 2022

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 2022/11 (1354)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Transfer Manager (w/m/d) Projekt CORAERO

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

In der Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik ist ab 1. April 2022 für drei Jahre eine Stelle als Transfer Manager (w/m/d) Projekt CORAERO zu besetzen.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst:

Im Rahmen des von der Helmholtz-Gemeinschaft geförderten Verbundvorhabens CORAERO (Airborne Transmission of SARS Coronavirus - From Fundamental Science to Efficient Air Cleaning Systems) beschäftigen wir uns mit wissenschaftlichen Fragestellungen der Entstehung virenbeladener Aerosole, deren Thermodynamik und Ausbreitung in Räumen sowie Strategien und Technologien zur Vermeidung aerosolgetragener Infektionen. Dafür suchen wir einen Transfer Manager (w/m/d) mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Unterstützung der Arbeitsgruppen des Verbundes beim Transfer von Ideen und Konzepten in die Praxis in Zusammenarbeit mit assoziierten Industriepartnern des Verbundes
  • Kontinuierliches Monitoring des wissenschaftlich-technischen Fortschritts des Projektes
  • Entwicklung von Transfer- und Vermarktungsstrategien für technologische Lösungsansätze
  • Sicherung von IP und Akquisition neuer Partner für gemeinsame Verwertungsaktivitäten
  • Unterstützung der Beantragung von kooperativen Folgevorhaben im Bereich der Wissenschaft und des Technologietransfers
  • Ideenfindung im Projektverbund m Rahmen regelmäßiger Think-Tank-Aktivitäten
  • Durchführung eigener wissenschaftlicher Arbeit zur Erarbeitung von Erkenntnissen und technischen Lösungsansätzen

Ihr Profil:

  • Bevorzugt Promotion in einem ingenieurwissenschaftlichen, ingenieurwirtschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Fachgebiet
  • Erweiterte Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Fachgebiete: Physik der Aerosole, Aerosolmesstechnik, Gebäude-, Klima- und Lüftungstechnik, Mess- und Sensortechnik, Strömungsmechanik
  • Selbstständiger Arbeitsstil mit hohem Anspruch an die Qualität der eigenen Arbeit
  • Gut ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten

Unser Angebot:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus
  • Hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Eine auf drei Jahre befristete Beschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit:
    • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
    • Flexiblen Arbeitszeiten

    • Betrieblichem Gesundheitsmanagement

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal ein.