Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Dr. Gregory Lecrivain Tel.: +49 351 260 3768,
Herr Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Uwe Hampel Tel.: +49 351 260 2772

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
29,25 h/Woche

Bewerbungsschluss:
29. Juli 2022

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 2022/107 (1451)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Doktorand (w/m/d) Dynamik von faserbeladenen Tropfen

Mit Spitzenforschung in den Bereichen ENERGIE, GESUNDHEIT und MATERIE lösen wir am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) einige der drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Werden Sie Teil des HZDR-Teams und schließen Sie sich 1.400 Mitarbeitenden aus mehr als 50 Nationen an. Helfen Sie mit, Forschung für die nächsten Generationen auf das nächste Level zu heben!

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

In der Abteilung Experimentelle Thermofluiddynamik ist ab 1. November 2022 für drei Jahre eine Stelle als Doktorand (w/m/d) Dynamik von faserbeladenen Tropfen zu besetzen.

Das sind Ihre Aufgaben:

Das Aufgabengebiet des Kandidaten (w/m/d) für die Modellentwicklung zur numerischen Simulation von faserbeladenen Tropfen umfasst folgende Teilaufgaben:

  • Herleitung einer numerischen Methode zur Beschreibung der Wechselwirkung zwischen Faser- und Phasengrenzflächendeformation

  • Weiterentwicklung einer hybriden Euler-/Lagrangeschen Methode zur Kopplung der Struktur-, Strömungs- und Kontaktliniendynamik

  • Direkte numerische Simulationen des Aufpralles von faserbeladenen Tropfen auf eine feste Oberfläche (Szenario 1)

  • Simulation der Erzeugung von faserbeladenen Tropfen an einer Kanalverzweigung (Szenario 2)

  • Gemeinsame Messkampagne mit dem Projektpartner zur experimentellen Validierung

Das zeichnet Sie aus:

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Diplom / Master) in einem ingenieur-, mathematischen oder naturwissenschaftlichen Fachgebiet
  • Sehr gute Kenntnisse in numerischer Strömungsmechanik
  • Erfahrung in der Anwendung optischer Messtechnik zur Untersuchung von partikel-beladenen Strömungen sind von Vorteil
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe Eigenmotivation sowie gute Kommunikationsfähigkeiten in einem international orientierten Team

Das bieten wir Ihnen:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus
  • Eine hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Im Rahmen dieses Projekts sind Forschungsaufenthalte an europäischen Partnerinstitutionen vorgesehen
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot – weitere Informationen zur Promotion am HZDR finden Sie hier
  • Eine zunächst auf drei Jahre befristete Beschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) - u.a. 30 Urlaubstage pro Jahr, Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit der Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und flexiblen Arbeitszeiten
  • Zahlreiche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Einen Arbeitgeberzuschuss zum VVO-Jobticket

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal ein.