Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Herr Dr. Gerrit Maik Horstmann Tel.: +49 351 260 3117,
Herr Dr. Tom Weier Tel.: +49 351 260 2226

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
29,25 h/Woche

Bewerbungsschluss:
2. Januar 2023

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 2022/173 (1517)

Am HZDR fördern und schätzen wir die Diversität unserer Mitarbeitenden. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen unabhängig von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Logo berufundfamilie

Logo Charta der Vielfalt

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Doktorand (w/m/d) für die experimentelle Vermessung von magnetfeldinduzierten Grenzflächenwelleninstabilitäten

Mit Spitzenforschung in den Bereichen ENERGIE, GESUNDHEIT und MATERIE lösen wir am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) einige der drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Werden Sie Teil des HZDR-Teams und schließen Sie sich 1.500 Mitarbeitenden aus mehr als 50 Nationen an. Helfen Sie mit, Forschung für die nächsten Generationen auf das nächste Level zu heben!

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

In der Abteilung Magnetohydrodynamik ist ab 1. Februar 2023 für drei Jahre eine Stelle als Doktorand (w/m/d) für die experimentelle Vermessung von magnetfeldinduzierten Grenzflächenwelleninstabilitäten zu besetzen.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Aufbau und Inbetriebnahme eines Flüssigmetallexperiments zur Modellierung von systemkritischen magnetfeldinduzierten Grenzflächeninstabilitäten in Schmelzflusselektrolyse-Zellen und Flüssigmetallbatterien
  • Kalibrierung von akustischen Abstandssensoren zur Vermessung von Oberflächenwellenbewegungen im Flüssigmetall und Validierung der Messtechnik
  • Implementierung von Rückkopplungsschleifen zwischen gemessenen Oberflächenbewegung und eingespeisten Zellströmen zur Synthetisierung der Welleninstabilitäten
  • Vermessung und Auswertung der resultierenden Wellendynamik, dabei insbesondere Erfassung von charakteristischen Resonanzfrequenzen, Wachstums- und Dämpfungsraten sowie Sättigungsamplituden
  • Identifizierung und Charakterisierung von Stabilisierungspotenzialen in großtechnischen Elektrolyseprozessen sowie den einhergehenden potenziellen Kosten- und Emissionseinsparungen

Das zeichnet Sie aus:

  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Maschinenbau, Physik, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik oder vergleichbar
  • Hohe Motivation zu eigenständiger Forschung auf den Gebieten der Magnetohydrodynamik und der Oberflächenwellenphysik
  • Fundierte Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche Strömungsmechanik/Elektrodynamik/Wellenphysik oder praktische Erfahrung mit akustischen Messmethoden werden vorausgesetzt
  • Experimentelles Geschick und Vorerfahrungen in der Signalverarbeitung und/oder Regelungstechnik sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Datenverarbeitung, insbesondere mit der Skriptsprache Python, ist ein Plus
  • Ein hohes Maß an Teamfähigkeit in einem internationalen Umfeld verbunden mit einer strukturierten und zielorientierten Arbeitsweise

Das bieten wir Ihnen:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus
  • Eine hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot – weitere Informationen zur Promotion am HZDR finden Sie hier
  • Eine zunächst auf drei Jahre befristete Beschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) - u.a. 30 Urlaubstage pro Jahr, Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit der Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und flexiblen Arbeitszeiten
  • Zahlreiche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Einen Arbeitgeberzuschuss zum VVO-Jobticket

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal ein.