Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Jahresempfang des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf

Forschen in neuer Gemeinschaft

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) feierte am 29.04.2011 seinen Eintritt in die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Im Rahmen eines Jahresempfangs folgten mehr als 900 Gäste der Einladung in das Internationale Congress Center Dresden.

Hier geht es zur Fotogalerie.

Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft hat das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf das Ziel, langfristig ausgerichtete Spitzenforschung in gesellschaftlich relevanten Gebieten, wie Gesundheits- und Energieforschung oder Schlüsseltechnologien, zu leisten. Sechs große wissenschaftliche Anlagen stehen dafür zur Verfügung.

Am Freitag, dem 29. April, fand der erste Jahresempfang des Zentrums als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft statt. Gemeinsam mit ca. 900 Gästen, darunter zahlreiche Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, wurde im Rahmen eines Festaktes auf unterhaltsame Art und Weise auf ausgewählte Forschungsschwerpunkte sowie die strategische Entwicklung des HZDR geblickt. Als Redner sprachen Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, und der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Jürgen Mlynek. Künstlerisch umrahmt wurde das Programm durch außergewöhnliche Inszenierungen des Kunst- und Kulturunternehmens HELMNOT.