Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Jungunternehmer treffen Top-Manager
Ausgründungsprojekt Saxray gewinnt im „Weconomy“-Wettbewerb

Nachricht vom 1.8.2012

Das gemeinsame Ausgründungsprojekt Saxray von HZDR, TU Dresden und TU Bergakademie Freiberg hat erfolgreich am Gründerwettbewerb „Weconomy“ teilgenommen. Er wird seit 2007 jährlich von Wissensfabrik und Handelsblatt ausgerichtet. Die Gewinner erhalten die Chance, sich bei einem Netzwerk-Wochenende mit Top-Managern auszutauschen. Es findet vom 13. bis 14. Oktober in Baden-Baden statt. Von etwa 200 Bewerbern kam das Saxray-Team mit seinem Geschäftsmodell unter die besten Zehn.

„Wir freuen uns riesig über den Preis. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH kennenzulernen oder andere Top-Manager“, sagt Robert Schmid von der Saxray GmbH. Die junge Firma beschäftigt sich mit neuartigen Komponenten für Röntgenanalysegeräte und wendet sich damit bisher an Kunden in Forschung und Entwicklung. Mit neuen Produkten wollen sich Tilmann Leisegang, Robert Schmid und Marco Herrmann künftig auch an die Industrie richten. „Dieses Feld ist völlig neu für uns. Wir erhoffen uns daher von dem Workshop Anregungen, wie wir diesen Markt erreichen können“, so Schmid.

Gegenwärtig ziehen die drei Jungunternehmer aus dem HZDR in eigene Räume im Nanocenter Dresden um, einem Technologiezentrum für Firmen in der Nanotechnologie. Der erste Referenzkunde ist in Aussicht.