Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

„Morgenlicht“ – Neue Ausstellung von Mandy Herrmann im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Pressemitteilung vom 19.05.2014

Die sächsische Künstlerin Mandy Herrmann und das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) laden zur Vernissage der Ausstellung „Morgenlicht“ am Donnerstag, 22. Mai 2014 um 17 Uhr ein. Der ehemalige Mitarbeiter der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Dr. Hans-Ulrich Lehmann hält die Laudatio. Für die musikalisch-literarische Umrahmung sorgen Schauspieler Holger Fuchs und Saxophonist Joachim Gehlken.

Als wichtige Station ihres Schaffens und Dokumentation ihres bisherigen Weges bezeichnet Mandy Herrmann ihre aktuelle Ausstellung „Morgenlicht“. Inspiriert wird sie dabei von ihren persönlichen Erlebnissen. „Wesentlich ist, dass Materialien und Farben mit einfachsten Mitteln konzentriert werden“ beschreibt Herrmann ihre Arbeitsweise. Um das zu erreichen, greift die freischaffende Künstlerin zu Techniken und Materialen wie Ölpastell oder Stift auf Papier. Die Werke sind Teil ihres Kataloges, der erstmals im März 2014 in ihrer Ausstellung „Feuer und Seide” in der Stadtgalerie Radebeul erschienen ist. Die geborene Vogtländerin studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Heute arbeitet die ehemalige Meisterschülerin von Prof. Claus Weidensdorfer als Malerin in Radebeul. Sie ist Mitglied im sächsischen Künstlerbund. Ihre zumeist abstrakten Werke wie der „Zyklus Ursprung“ wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt.

Vertreter der Medien sowie Kunstinteressierte sind herzlich eingeladen, vom 22. Mai bis zum 28. August 2014 die aktuellen Arbeiten von Mandy Herrmann im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf zu begutachten. Die Vernissage findet statt am:

Donnerstag, dem 22. Mai 2014, ab 17 Uhr im Foyer des Eingangsgebäudes im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Bautzner Landstraße 400, 01328 Dresden


Medienkontakt:

Dr. Christine Bohnet | Pressesprecherin
Tel. +49 351 260 - 2450 oder +49 160 969 288 56
c.bohnet@hzdr.de | www.hzdr.de
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf | Bautzner Landstr. 400 | 01328 Dresden