Videokonferenzen am HZDR

am HZDR können professionelle Videokonferenzen an den Standorten Dresden, Freiberg und Leipzig durchgeführt werden. Die Verbindung erfolgt nur über das Internet (H.323 oder SIP).

Anmeldung:

  • Bitte registrieren Sie Ihre Videokonferenz im Veranstaltungskalender. Buchen Sie dort den gewünschten Raum und buchen Sie ggf. VC-Support dazu. Bitte hinterlegen Sie die Einwahldaten (falls vorhanden) beim Ereignis.
  • Vorbereiten einer Konferenz: siehe Videokonferenzdienst DFNconf
    Dringender Hinweis: es gibt ca. 30 voneinander verschiedene und zueinander inkompatible Konferenzsysteme.
    Wir empfehlen dringend die Verwendung von H.323/SIP basierten Systemen, alle anderen Systeme erfordern i.A. die Installation propieritärer Software.

Konferenzsysteme (Standort, Gebäude-Raum):Videokonferenzraum in der Bibliothek

  • Dresden 104-201: max. 18 Personen (Polycom HDX 7000),
    IP: 149.220.4.143, Raum-Tel.: 3102
  • Dresden 110-230: max. 20 Personen (Polycom HDX 7000),
    IP: 149.220.36.238, Tel.: 3111
  • Dresden 801-P244 : max. 20 Personen (Polycom HDX7000),
    IP: 149.220.36.12, Tel.: 2894

    auf Anfrage kann die Anlage vom Geb. 801-P244 auch in den Raum 801-P142 transportiert werden.

    Hier befindet sich ein Tisch und es ist eine Sitzkapazität von 56 Plätzen sowie zusätzlich 14 Einzelstühle vorhanden, gesamt also bis zu 70 Plätze, wenn erforderlich.

    Die Anlage hat ebenso eine Multipoint-Funktionalität bis zu 4 gleichzeitige Partner über IP-Verbindung.

  • Freiberg F100-330: max.  20 Personen (Polycom HDX7000),
    IP: 149.220.208.10, Tel.: 4422  
    Ansprechpartner: V. Friedewald
  • Leipzig L9.3-216: max. 30 Personen (Polycom HDX7000),
    IP: 139.18.123.2, Tel.: 4648,
    Ansprechpartner: M. Mann

Funktionalität:

  • Teilnahme an einer Konferenz über ein Videokonferenz-System oder einen lokalen H.323 Client (z.B. ekiga, jabber, Polycom RealPresence Mobile App). 
  • HD-Kamera mit vordefinierten Positionen (auch durch Gegenstelle steuerbar)
  • Präsentationen über Beamer/Monitor darstellen und gleichzeitig an VC-Teilnehmer senden
  • Multipoint-Videokonferenzen für bis zu 10 gleichzeitige Partner (über DFN oder nur in 104-201!) 
  • Hochwertige Tisch oder Kardioid-Ebenen-Mikrophone
  • Hinweis: der "Wählstring" auf Polycom Anlagen unterscheided sich von der üblichen Notation (confnummer@mcu). Auf Polycom Geräten muß mcu##confnummer verwendet werden.

Teilnehmende Einrichtungen am DFN-Videokonferenz-Dienst:

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, für neue Gegenstellen ist ein vorheriger Test empfehlenswert.