Die Broschüre liefert Praxisbeispiele zum Technologie- und Wissenstransfer am HZDR.

Partner im Technologietransfer

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

SAB Verbundprojekt - Entwicklung spezifisch markierter bioaktiver Nanopartikel als neue Generation für die intraoperative Wächterlymphknotendiagnostik

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer neuen Generation radioaktiv markierter Kolloide zur Anwendung in der Wächterlymphknotenszintigrafie von Krebspatienten. Dazu sollen Partikel im unteren Nanometerbereich mit Chelatbildnern funktionalisiert werden, um diagnostisch relevante Radionuklide (z. B. Technetium-99m, Gallium-68) binden zu können. Zudem sollen die Partikel mit Molekülen versehen werden, die die Extraktion in die Lymphknoten erhöhen, was die Detektion der Wächterlymphknoten verbessern soll. Das Vorhaben stellt einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der intraoperativen Wächterlymphknotendiagnostik dar.

Fördergeber: SAB
Projektnummer: 52 11 206 024
Förderkennzeichen: 12630/2089
Laufzeit: 01.01.08 - 31.12.10
Umfang: 500.800 €
Ansprechpartner: Dr. H.-J. Pietzsch (HZDR), Dr. Eik Schiller (ROTOP Pharmaka AG

Kontakt

Dr. Björn Wolf
Leiter Technologietransfer und Recht
b.wolfAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2615
Fax: +49 351 260 12615