Die Broschüre liefert Praxisbeispiele zum Technologie- und Wissenstransfer am HZDR.

Partner im Technologietransfer

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

Transferbeispiele


Foto: ROTOP 1 ©Copyright: ROTOP Pharmaka GmbH

Industrie-Kooperation: HZDR und ROTOP Pharmaka GmbH

Die ROTOP Pharmaka GmbH und das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) haben gemeinsam das Arznei­mittel Tetrofosmin entwickelt. Damit lassen sich über ein bildgebendes Verfahren Durchblu­tungs­stö­rungen des Herzmuskels diagnostizieren.
Weiterlesen
Foto: ELBE-Elektronenbeschleuniger ©Copyright: HZDR/Juergen Loesel

Transferbeispiel: ELBE

Die Strah­lungs­quelle ELBE erzeugt mit Hilfe eines gepulsten Elek­tronen­strahls vielfältige Sekundärstrahlen für For­schungs­zwecke. Die Firma RI Research Instruments GmbH hat einen im HZDR entwickelten Typ von supraleiten­der Beschleuniger­techno­logie übernommen und damit ihr Portfolio um einen hochspezialisierten Bereich erweitert.
Weiterlesen
Foto: Transferbeispiel: DRSDYN ©Copyright: HZDR

Transferbeispiel: DRESDYN

Besondere Anforde­rungen des HZDR beim Bau von For­schungs­großgeräten spornen Zulieferfirmen zu technologischen Höchstleis­tungen an und eröffnen ihnen neue Märkte.
Weiterlesen
Foto: Kondensatorenbank ©Copyright: HZDR/Jürgen Jeibmann

Transferbeispiel: Hochfeld-Magnetlabor

Im Hochfeld-Magnetlabor des HZDR werden starke Magnetfel­der mit Hilfe einer gigantischen Kondensatorbank erzeugt. Sie wurde in Kooperation mit der Firma Rheinmetall (Düsseldorf) konzipiert und umgesetzt.
Weiterlesen
Foto: Leichtbau-Legierungen halten auch hohen Temperaturen stand ©Copyright: Frank Bierstedt

Archiv - Highlights

"Mit Nanopartikeln auf der Suche nach Krebsmetastasen" oder "Leichtbau-Legie­rungen halten auch hohen Temperaturen stand" sind Titel von For­schungs­themen, die auch für die Industrie interessant sind.
Weiterlesen


Kontakt

Dr. Björn Wolf
Leiter Technologietransfer und Recht
b.wolfAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2615
Fax: +49 351 260 12615