Gruppe MRT-basierte Bestrahlungsplanung

Gruppenleiter: Aswin Hoffmann, MSc, PhD

Die Verbindung von Bildgebung und modernen Hochpräzisions-Strahlentherapietechniken ist von großer Bedeutung. Gründe hierfür sind die sehr eng an die Bestrahlungsregion anliegende, so gennannte hoch-konformale Dosisverteilung und der steile Abfall der Dosis am Rand des Tumors: Während der Tumor eine sehr hohe Dosis erhält, sinkt der Dosisanteil wenige Millimeter entfernt davon im gesunden Gewebe auf ein minimales Maß ab. Die „steilen Dosisgradienten“ setzen robuste Bestrahlungspläne voraus. Das bedeutet, anatomische Abweichungen von der Planung, die durch Bewegung und Deformierung zustande kommen können, dürfen keinen Einfluss auf die Qualität der Behandlung haben. Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist eine strahlungsfreie, schnelle Echtzeit-Bildgebungsmodalität mit exzellentem Weichgewebskontrast. Dies macht MRT zu einer exzellenten Bildgebung für die Bewegungsanalyse bei mobilen Tumoren und deren umgebendem Normalgewebe.

Ziel der MRT-Bestrahlungsplanungs-Gruppe ist es, neue Konzepte auf dem Gebiet der MRT-basierten Bestrahlungsplanung und -applikation zu untersuchen und zu entwickeln. Die Integration von MRT in die (prä)klinische Strahlentherapie wird perspektivisch die Akkuratesse und Präzision der Konturierung von Geweben verbessern, die Organbewegung quantifizieren, Behandlungsstrategien individuell adaptieren und dazu beitragen, das Ansprechen auf die Therapie zu beurteilen. Oberstes Ziel ist es, die Behandlungseffektivität in einer kosteneffektiven Weise zu verbessern, so dass eine zunehmende Zahl von Krebspatienten davon profitieren kann.

Die Arbeit der Gruppe fokussiert sich primär auf:

  • Integration geometrisch korrekter, hoch-qualitativer anatomischer und funktioneller MRT in den Strahlentherapie-Workflow
  • Entwicklung und Nutzung MRT-basierter adaptiver Bestrahlungsplanung abdominopelviner Tumoren (Tumoren im Bereich von Bauch und Becken)
  • Untersuchung der technischen Möglichkeit, MRT-Funktionalität in ein hybrides Protonentherapie-System zu integrieren
MRT-Positionierung

Mithilfe von Spulenhaltern und einer flachen Tischplatte wird der Patient auf dem MRT-Scanner positioniert.

Foto: (c) OncoRay

Download

MRT-Setup

Spezielles Setup für Patienten in Strahlentherapie-Position, bei denen ein MRT erstellt wird.

 

Foto: (c) OncoRay

Download


Contact

Dr. Aswin Louis Hoffmann
Medical Radiation Physics
aswin.hoffmann@hzdr.de
Phone: +49 351 458 3932
Fax: +49 351 458 5716